Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news

März 2013

Februar 2013

Januar 2013

Dezember 2012

November 2012

Okotober 2012

September 2012

August 2012

Juli 2012

Juni 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News
Ein kritischer News-Blog über IT, Politik und Wirtschaft

 

Mittwoch, 16.07.2014

[19:55]
Xovilichter: Das Ende des SEO-Wettbewerbs ist in Sicht

Nur noch wenige Tage, bis der kölner SEO-Contest am 19. Juli dieses Jahres endet. Seit dem Beginn am 1. Mai 2014 versuchen zahlreiche SEOs, im Rahmen der Keyword-Challenge den ersten Platz auf der Seite von Google zu belegen.

Xovilichter: Die ultimative SEO-Keyword-Challenge 2014

Der SEO-Contest wurde von XOVI, einem bekannten SEO-Tool-Anbieter aus Köln, gestartet. Das Unternehmen fordert SEOs aus ganz Deutschland, eine Webseite mit dem Keyword XOVILICHTER auf die ersten beiden Seiten der Suchmaschine Google zu bringen. XOVI feiert mit diesem SEO-Wettbewerb die Veröffentlichung von XOVI V3, der neusten Version des hauseigenen SEO-Tools, welche sich seit März in der Beta-Phase befindet. Der SEO-Contest endet am 19. Juli 2014 - an diesem Tag findet bei den Kölner Lichtern die große Preisverleihung am Kölner Rheinauhafen statt. Die 20 besten SEOs können unter anderem einen Smart, ein MacBook Air, eine Reise nach Kalifornien sowie viele weitere Preise gewinnen. Anschließend dürfen sich die Gewinner auf einer exklusiven Party mit Feuerwerk der Kölner Lichter über ihre Preise freuen.

Datablue: Teilnahme an Wettbewerb mit Xovilichter-Onlineshop

Der Fullservice-Dienstleister Datablue ist einer von vielen Unternehmen, die am SEO-Wettbewerb von Xovi teilnehmen. Jeder der SEOs hat eine eigene Strategie, wie er seine Webseite bei Google möglichst weit nach oben platzieren möchte. Datablue hat sich dazu entschieden, einen eigenen Onlineshop für Xovilichter online zu stellen. Die Xovilichter sind in diesem Fall Duftkerzen, die in verschiedenen Duftrichtungen erhältlich sind. Mit dieser Herangehensweise versucht Datablue, sich von den Konkurrenzen der Kölner-SEO-Challenge abzuheben. Als Agentur aus dem Bereich E-Commerce war Datablue von Anfang an klar, das Keyword Xovilichter gehöre in einen Onlineshop. Ob die Strategie aufgeht, wird sich am 19. Juli, wenn der SEO-Wettbewerb zu Ende geht, zeigen.

Wie in den Ergebnissen der SEO-Challenge zu sehen ist, belegt Datablue mit dem eigenen Onlineshop für Xovilichter aktuell Platz 24 und ist somit nur wenige Plätze von einem Preis entfernt. Die Plätze zwischen 20 und 30 sind neue Webseiten, die in den letzten Tagen vor Ende des Gewinnspiels alles versuchen werden, um einen der Top 20 von seinem Platz zu stoßen. Datablue wird sich mit seinem Xovilichter-Onlineshop keinesfalls geschlagen geben, sondern ebenfalls versuchen, den Onlineshop auf die ersten beiden Seiten der Suchergebnisseiten von Google zu bringen.

-----------------------------

Samstag, 28.06.2014

[11:38]
Datenspeicherung in der Wolke: Cloud-Computing

Ein Begriff schwirrt seit einiger Zeit durch den Orbit der IT-Welt: die sogenannte Cloud. Der Begriff „Cloud“ - zu deutsch „Wolke“ – ist ein metaphorischer und verdeutlicht, dass diese Clouds für den Nutzer nicht greifbar sind und praktisch im Raum schweben. Der Siegeszug des Cloud Computings ist kein Zufall, sondern gründet auf einigen deutlichen Vorteilen gegenüber dem herkömmlichen Vorgehen beim Speichern von Daten und Software.


Bild: Nemo @ pixabay.com

Die Idee hinter Clouds

Der Grundgedanke beim Cloud-Computing ist, dass man Daten und Software nicht mehr lokal auf einem PC speichert, sondern „im Internet“ – genau genommen auf externen Servern irgendwo anders. Das hat mehrere Vorteile: zum einen ist man so sicher vor Datenverlust durch PC-Abstürze oder Beschädigungen, weil die Daten in der Cloud gespeichert sind. Zum anderen kann man auf die Clouds ganz einfach zugreifen, man braucht lediglich Internetempfang und die Zugangsdaten. So sind die dort hinterlegten Daten von überall aus erreichbar. Dienste der Cloud-Anbieter Unternehmen, die mit Computern und somit natürlich auch mit Software arbeiten, mussten früher sämtliche Soft- und Hardware, die für ihre Arbeit nötig war, anschaffen. Diese Produkte sind meist nicht nur sehr kostspielig, sondern verlangen auch regelmäßige Aktualisierungen. Wer heutzutage mit Clouds arbeitet, kann nicht nur den Speicherort, sondern eben auch Software mieten. Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen, die zum Beispiel eine Buchhaltungs-Software nutzen, diese aber nur selten brauchen, ist das „Mieten“ mittels einer Cloud häufig günstiger, als wenn man die Software kauft. Auch die Updates geschehen ohne zutun der Nutzer.

Projektmanagement online

Ein weiterer Vorteil des Cloud-Computing, der dadurch entsteht, dass man von überall auf die Clouds zugreifen kann, liegt im Bereich des Projektmanagements. Denn nicht nur im privaten Bereich ist die Möglichkeit, Bilder und anderes mit Freunden und Bekannten zu teilen von Vorteil, auch Unternehmen können ihren Mitarbeitern so sämtliches benötigtes Material zukommen lassen. Dadurch, dass jeder auf die benötigte Software zugreifen kann, werden auch organisatorische Vorgänge enorm vereinfacht. Diese Projektmanagement Software ( kurz: PMS )gibt es, je nach Bedarf, auch nur für einzelne Vorgänge ( etwa Kalender oder Zeitplaner ). Umfangreichere Projektmanagement Software kann auch die komplette Arbeit im Unternehmen regulieren und unterstützen. Durch diese Software wird die Zusammenarbeit zwischen Projektmanagern und Mitarbeitern organisiert und optimiert.

Datensicherheit

Weil die Daten, die den Clouds anvertraut werden, größtenteils hochsensibel sind, ist es wichtig, sich bei der Anbieterauswahl auch im Hinblick auf die Datensicherheit zu orientieren. Verschlüsselte Datenübertragung sollte hier Standard sein, sodass wichtige Dinge nicht in die falschen Hände geraten. Am besten eignet sich für diese Arbeit eine End-to-End-Verschlüsselung. Hier werden die Daten mit einer SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit Hilfe eines sogenannten Master-Passwortes, das nur der Kunde, nicht aber der Anbieter hat, sind die Daten sogar vor Missbrauch von Seiten des Anbieters sicher.

-----------------------------
[11:38]
Mit einem Tabletvergleich das richtige Gerät finden

Spätestens seit der Markteinführung des iPads 2010 sind die Tablets auf dem Vormarsch und nehmen vor allem den Notebooks immer mehr Marktanteile weg. Tablets lassen sich einfach transportieren und sind innerhalb von Sekunden einsatzbereit. Allerdings sind diese Geräte nicht für jeden Nutzer die erste Wahl, denn wer damit anspruchsvolle und komplexe Texte schreiben möchte, der stößt sehr schnell an deren Grenzen. Ob sich die Anschaffung eines Tablets im konkreten Fall lohnt und welches Teil unter den vielen Angeboten gewählt werden soll, lässt sich am besten durch einen Tabletvergleich entscheiden.

Tablets eignen sich vor allen Dingen für Nutzer, die gerne im Internet surfen, sich auch unterwegs Filme ansehen und Spiele mit einem größeren Display spielen wollen. Die Kriterien bei einem Tablet Test sind zunächst einmal das verwendete Betriebssystem. Die meisten Geräte benutzen das freie Betriebssystem Android, aber Microsoft gewinnt seit der Einführung von Windows 8 immer mehr Marktanteile. Die Displaygröße spielt auch eine große Rolle. Bei Tablets haben sich Größen zwischen 7 und 10 Zoll durchgesetzt. Tablets stellen ein Bindeglied zwischen einem Handy und einen Smartphone dar, doch die Grenzen zerfließen immer mehr. Mittlerweile gibt es Tablets, die eine Tastatur integriert haben und beinahe wie ein Notebook arbeiten können.

Bei den Tablettests hat das Asus MeMO Pad HD 7 überraschend gut abgeschnitten. Dieses Gerät hat eine Displaygröße von 7 Zoll und arbeitet mit dem Betriebssystem Android. Der Preis von 149 Euro für ein Gerät mit 16 GB Speicherkapazität ist sehr gut und unterbietet das Google Nexus deutlich. Was die Geschwindigkeit anbelangt kann das Gerät durchaus mit der teuren Konkurrenz mithalten. Bei der Ausstattung muss der Kunde auch keine Kompromisse eingehen. Es hat einen Micro-USB und einen Kopfhöreranschluss. Außerdem verfügt es über eine 5 Megapixel Kamera, mit der gute Fotos gemacht werden können. Wer sich zum ersten Mal ein Tablet kauft, der kommt mit dem Gerät ohne Probleme zurecht, denn die Handhabung ist sehr benutzerfreundlich und erklärt sich fast von selber.

-----------------------------

Montag, 09.06.2014

[15:20]
Fertige Softwarepakete für Empirum und MS SCCM


Paul-Georg Meister / pixelio.de

IT System Management bezeichnet die allgemeine Verwaltung von Hard- und Software von einem zentralen Ort aus inklusive Remote-Funktion zum An- und Ausshalte. Konzipiert wurden diese Systeme für den Einsatz in Unternehmen. Von der zentralen Verwaltung aus werden auf den untergebenen Systemen sog. Clients/Agents installiert, die den internen Zugriff auf diese Systeme ermöglichen. Eine genaue Erklärung findet sich unter http://de.wikipedia.org/wiki/System_Center_Configuration_Manager.

Das System Center Configuration Manager, kurz SCCM, stellt dabei die entsprechende Software des Herstellers Microsoft dar. Konkurrierende Programme existieren in großer Anzahl. Ein sehr bekanntes ist Empirum des Herstellers Matrix42. Für gewöhnlich ähneln sich die Programme in ihren Funktionen. So bieten diese beispielsweise eine vereinfachte Administration, ein System-Update Management für alle Endgeräte, Hardware Monitoring, Lizenzüberwachung, kombinierte Endgeräte-Verwaltung, Reporting und ein Anti-Schad-Software Management. Viele der Funktion können dahin gehend konfiguriert werden, dass diese automatisch arbeiten. Für jede Aufgabe wird auf dem jeweiligen Endgerät ein sog. Client/Agent installiert. Eine manuelle Installation auf den Endgeräten ist durch den Administrator nicht notwendig. Ein Client kümmert sich um die Durchführung und übermittelt die Ergebnisse automatisch an das IT-System Management in der Zentralverwaltung um durch den Administrator des Systems ausgewertet werden zu können. Ebenso ist es möglich automatisch vom System informiert zu werden beispielsweise per SMS, E-Mail oder Telefonanruf, wenn die voreingestellten Grenzwerte überschritten werden. Eine manuelle Auswertung der Daten ist durch den Administrator nicht notwendig.

Vorteile fertiger Softwarepakete

IT System Management bietet zahlreiche Funktionen. Diese werden aber nicht prinzipiell in jedem Unternehmen benötigt oder müssten individuell an die Unternehmensbedürfnisse angepasst werden. Sich hier zurecht zu finden ist nicht immer ganz einfach. Anbieter wie z.B. www.neo42.de bieten fertige Softwarepakete an mit entsprechendem Support. Die Softwarepakete sind in unterschiedlichen Varianten zusammengestellt.Die Softwarepakete sind bereit zur Installation und bereits vorkonfiguriert, sparen somit viel Zeit ein, die anderweitig in das Tagesgeschäft investiert werden kann. NEO42 bietet Softwarepaketierungen sowohl für Empirum als auch für SCCM an. Der Zugriff auf ein entsprechendes Softwarepaket kann für die Dauer von einem Jahr zu einem Pauschalpreis erworben werden. Um viele Anwender zu erreichen, sind die Pakete sowohl in Deutsch und Englisch erhältlich als auch für x86 und x64 Plattformen verfügbar. Für jedes System stehen etwa jeweils 200 Pakete zur Auswahl. Dadurch ist gewährleistet, dass jedem Anspruch Genüge geleistet wird. Kompetente Beratung und Support sind im Angebot inbegriffen. Selbstverständlich eignen sich die Softwarepakete sowohl zur vollständigen Installation, Reinstallation als auch Deinstallation.

-----------------------------
[15:20]
Das richtige Papier für den Drucker

Obwohl der technische Fortschritt vor allem bei den Emails nicht aufzuhalten ist, werden trotzdem noch viele Informationen auf dem Papier transportiert. In Büros mit einem regen Kundeverkehr steht so der Drucker oft nicht still. Beim Papier kann sehr viel Geld gespart oder ausgegeben werden. Doch nicht nur der Preis ist hier wichtig, sondern das Papier muss beim Kunden auch einen guten Eindruck hinterlassen. Ein Papier, das sehr dünn ist und sich auch ansonsten ein wenig billig anfühlt, macht keinen besonders guten Eindruck auf den Kunden oder Geschäftspartner. Das passende Papier dient hier nicht nur der Informationsvermittlung, sondern ist zugleich auch Werbeträger für die Firma.

Das passende Druckerpapier kann einfach und schnell über das Internet besorgt werden. Ein kleiner Nachteil besteht allerdings darin, dass der Kunde das Papier weder anfassen noch sehen kann. Dieser Nachteil wird aber mehr als weggemacht durch eine exakte Beschreibung des Papiers. Der Kunde kann sich zunächst am Gewicht des Papiers orientieren. Papier mit einem Gewicht von weniger als 80 g/m3 werden in der Regel nur für die interne Kommunikation verwendet. Das Papier wirkt sehr leicht und ist wirklich nur für weniger wichtige Schreiben gedacht. Papier mit einem Gewicht von 80 g/m3 wird für die normale Briefpost verwendet. Für besondere Dokumente kommen schon mal.

Andere wichtige Punkte für die Auswahl des Papiers sind die Opazität und der Weißegrad. Die Opazität ist ein Maß für die Undurchsichtigkeit des Papieres. Dieser wird in Prozent angegeben und je höher er ist, desto weniger durchscheinend ist das Papier. Der Weißegrad wird durch den sogenannten CIE-Wert bestimmt. Gutes Papier hat etwa einen Wert von 160 CIE und wirkt daher sehr weiß und gilt als hochwertig. Es gibt darüber hinaus auch Farben wie champagner oder beige, die sehr hochwertig wirken können. Übrigens: Wer weiß, dass er von einer bestimmten Sorte Papier mehr benötigt, der kann Geld sparen, indem er eine größere Stückzahl bestellt.

-----------------------------
[15:20]
Eine gute Rendite auch bei fallenden Zinsen

Eine gute Rendite auch bei fallenden Zinsen Die Zinsen sind auf ein historisches Tief gefallen und jeder Anleger fragt sich, wie er sein Geld noch vernünftig anlegen kann. Mit steigender Rendite steigt leider in der Regel auch das Risiko und so bleiben viele Menschen bei dem normalen Sparbuch und geben sich mit mickrigen Zinsen zufrieden. Eine Alternative zum Sparbuch ist ein Tagesgeld-Konto. Hier hat der Sparer die Möglichkeit, täglich über sein Geld zu verfügen und bekommt doch gute Zinsen. Anbieter von diesen Konten gibt es mittlerweile so viele, dass die Auswahl sehr schwer fällt. Bevor ein solches Konto eingerichtet wird, sollte sich der Sparer sehr genau über die Konditionen informieren.

Im Internet ist es leicht möglich, einen Tagesgeld Vergleich zu machen. Natürlich kann der Sparer jetzt von Seite zu Seite surfen und die wichtigsten Angebote in einer Tabelle zusammentragen. Bei der Vielzahl der Angebote kann das durchaus ein paar Tage dauern. Besser und schneller geht es mit Seiten, die sich auf einen solchen Vergleich spezialisiert haben. Hier benötigt der Anleger nur ein paar Klicks und er hat gute Angebote. Nun neigen vielleicht manche Interessenten einfach dazu, auf das Angebot mit den höchsten Zinsen zu klicken. Ein solches Verhalten ist nur zu verständlich, sollte aber gründlich durchdacht werden. Nicht immer ist das Angebot mit den höchsten Zinsen auch das Beste. Es kommt immer auf den begleitenden Service an. So ist zum Beispiel Onlinebanking sehr wichtig, denn die wichtigen Eckdaten des Kontos können sich ständig ändern und über das Internet ist der Anleger jederzeit bestens informiert.

Ein weiteres, sehr wichtiges Kriterium ist die Möglichkeit eines Sparplanes. Bei einem Sparplan werden regelmäßig bestimmte Beträge auf das Konto eingezahlt und so baut sich der Anleger über Jahre hinweg langsam ein Vermögen auf, das durch die Zinsen sogar noch ein wenig vermehrt wird. Diese Möglichkeit bieten nicht alle Anbieter von Tagesgeldkonten an und wer einen solchen Sparplan gerne hätte, der sollte ganz bewusst diese Banken aussuchen.

-----------------------------

Samstag, 31.05.2014

[12:01]
Auf die richtige Strategie kommt es an

Bei einer Call- oder Putoption, die über einen vergleichsweise längeren Zeitraum läuft, kann die Trendfolgestrategie durchaus die richtige Alternative sein. Ein Trend ist selten eine kurzfristige Erscheinung. Zu berücksichtigen ist dabei allerdings, dass ein Trend keine Gerade ist, die völlig plan verläuft, sondern lediglich eine bestimmte Richtung eingeschlagen hat, die kurzfristig immer wieder von marginalen Ausschlägen unterbrochen wird. Und genau diese Ausschläge sind es, die für die Strategie für 60 Sekunden Optionen entscheidend sind. Eine ad hoc Meldung eines Unternehmens kann den Trend kurz unterbrechen, ebenso wie die Pressemeldung des Zentralbankrates. Wichtig ist es also, dass der Trader permanent auf dem Laufenden ist, um im richtigen Moment einsteigen zu können. Für diese Art des Handels sind Devisenpaare besonders interessant, da hier die Ausschläge deutlich schneller erfolgen, als beispielsweise bei einer im DAX notierten Aktie.

Wie funktionieren binäre Optionen generell?

Dem Handel mit binären Optionen liegen unterschiedliche Basiswerte zugrunde. Verwendung finden Aktien, Indizes, Währungspaare und Rohstoffe. Der Anleger kauft jedoch nicht den Basiswert, sondern er setzt auf die Kursentwicklung des Basiswertes. Diese Auswahl kann entweder lauten, dass der Kurs vom Kaufzeitpunkt der Option bis zum Verfallstermin steigt oder fällt (Call- oder Putoption). Der Kurs selbst ist nicht entscheidend. Liegt der Trader mit seiner Prognose richtig, werden Renditen in der Größe zwischen 50 und über 90 Prozent, abhängig vom Broker und vom Basiswert, ausgezahlt. Entscheidend ist beim Handel mit digitalen Optionen, dass die Trader auch bei fallenden Kursen Gewinne erwirtschaften können. Der 60-Sekundenhandel ist so etwas wie die Königsdisziplin in diesem Geschäft. Er setzt voraus, dass Trader die Handelssignale sofort erkennen und ohne Umschweife in den Deal einsteigen können. Dies bedeutet, dass eine gewisse Erfahrung, gerade im Lesen von Charts, notwendig ist, um zu sehen, ob sich ein Einstieg lohnt. Einsteiger, die sich an diesem Handelsmodell versuchen wollen, sei empfohlen, die ersten Schritte auf diesem Parkett auf dem Demokonto zu gehen. Andernfalls laufen sie Gefahr, dass das eingesetzte Kapital unnötig, weil überhastet eingesetzt, verloren geht. Binäre Optionen bergen Risiken, mit ein wenig Geduld aber auch überdurchschnittliche Renditechancen.

-----------------------------
[12:01]
Technikkrieg - Patentverletzungen und die Folgen

Wer etwas wirklich brauchbares erfunden hat, kann diese Erfindung mit Hilfe von einem Patent schützen lassen. So umgeht man Plagiate und erhält immer dann Geld, wenn andere Firmen das eingetragene Patent für eigene Produkte nutzen möchte. Um ein Patent anmelden und eintragen lassen zu können, muss man sich an das Patentamt wenden. Dieses prüft die Erfindung und vergibt im Falle einer Rechtmäßigkeit ein entsprechendes Patent. Doch trotz Absicherung gibt es immer wieder Patentverletzungen. Wenn eine Patentverletzung vorliegt, ist es wichtig, dass die richtigen Schritte eingeleitet werden. Und dies möglichst schnell, damit der finanzielle Schaden sich in Grenzen hält.

Hier wird von einer Patentverletzung gesprochen

Eine Patentverletzung liegt immer dann vor, wenn eine Technologie unrechtmäßig genutzt wird. Dabei ist es nicht wichtig, ob diese Nutzung absichtlich oder unabsichtlich geschieht. Zudem reicht es aus, wenn nur für Teile der Innovation ein Patent vorliegt. Entscheidend ist immer, dass der Erfinder ein Exklusivrecht auf die Erfindung und somit auch auf die Nutzung hat. Ob eine Patentverletzung vorliegt, kann immer mit Hilfe von einem Patentanwalt geklärt werden.

Die Aufdeckung einer Patentverletzung

Um eine Patentverletzung in vollem Umfang aufdecken zu können, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Besteht der Verdacht einer Verletzung, muss überlegt werden, ob man gegen die Verletzung vorgehen und die Nutzung komplett verbieten will, oder ob das Patent vielleicht zur Vermarktung angeboten werden soll. Bei einer Vermarktung können recht hohe Preise erzielt werden, sodass der Inhaber des Patents am Ende viel Geld verdienen kann. Wird sich gegen die Vermarktung entschieden, kann gegen die Patentverletzung gerichtlich vorgegangen werden. Auch hier kann ein hoher Preis erzielt werden.

Der Schaden durch Patentverletzungen

Pro Jahr entsteht ein wirtschaftlicher Schaden von mehreren hundert Millionen Euro. Das Geld entgeht den Patentinhabern. Besonders viele Plagiate stammen aus Asien. Dort ist man nicht zimperlich beim kopieren und nutzt viele Ideen anderer für die eigenen Produkte. Besonders auf Messen kann der Zoll viele Plagiate ausfindig machen und die entsprechenden Unternehmen kostenpflichtig abmahnen. Trotz alledem ist der Schaden sehr groß und die Patentverletzungen kaum überschaubar.

Dabei sind es nicht nur die kleinen Unternehmen, die sich an Patenten anderer Unternehmen bedienen. Auch solch weltweit bekannte Unternehmen wie Apple werden hin und wieder bezüglich einer Verletzung eines Patentes bezichtigt. Der wohl bekannteste Fall ist wohl ein Schweizer Konzern, der Apple verklagt hat. Anders herum hat Apple aber auch schon Samsung der Kopie beschuldigt. Ein Spiel, welches sicherlich noch über viele Jahre gespielt wird und den Unternehmen nicht nur viel Geld und Aufmerksamkeit bringt, sondern den Verlierer auch viel Geld kosten wird.

-----------------------------

Montag, 28.04.2014

[03:17]
Der neue Trend: Video on Demand

Video on Demand bedeutet im Deutschen nichts anderes als Video auf Anforderung oder Abrufvideo.


Tony Hegewald / pixelio.de

Damit hat man die Möglichkeit, Videomaterial jeglicher Art von einem Internetanbieter zu downloaden und nach dem erfolgreichen Herunterladen anzusehen, oder aber das Material auf Anfrage gleich über einen Video-Stream mit Hilfe einer geeigneten Software anzusehen. Es gibt also diese zwei Varianten: Progressiver Download und Streaming. Video On Demand erfreut sich nicht ohne Grund großer Beliebtheit. Spielfilme und Serien von A bis Z werden damit jedem der es wünscht zugänglich und können nach Lust und Laune angesehen werden.

Video On Demand Test

In Deutschland gibt es ausgesprochen viele Angebote und Anbieter für Video On Demand, allein schon wegen der hohen und wachsenden Nachfrage. Dabei muss man immer zwischen den kostenfreien Angeboten und den kostenpflichtigen Streams unterscheiden. Unter den zahlreichen Anbietern findet man zum Beispiel Amazon Instant Video, Apple, Google, Maxdome, MyVideo, OnLive, Kabel Deutschland, Sony, Videoload, Viewster, Watchever, Vodafone, YouTube oder die ZDF Mediathek. Hier zeigt sich schon mal eines: die Liste ist lang und ebenso verwirrend. Alle Angebote können mit Hilfe von Vergleichskriterien bewertet und eingeschätzt werden. Diese sind unter anderem: Sprachen und Untertitel, beziehungsweise Synchronisierung, Videoqualität, Audioqualität, Verfügbarkeit und das Angebot an Material. Bei allem, was dabei zu beachten ist, ist es sehr hilfreich, dass Video On Demand Test auch in diesem Jahr wieder über mehrere Wochen hinweg sämtliche Anbieter getestet und beurteilt hat, was natürlich unter Einbezug von Kundenmeinungen im Social Web geschah, die präzise analysiert wurden. Das nennt sich auch Social Media Analyse.

Social Media Analyse

Die Social Media Analyse ist ein Verfahren, dass in diesem Sinne die drei beliebtesten Video On Demand Anbieter aus der schier endlosen Liste heraus gefiltert und ermittelt hat. Ohne den eigentlichen Kunden wäre das gar nicht möglich. Immerhin ist er derjenige, der kauft, die Erfahrungen macht und sie mit anderen teilen kann. Bei dem Filterverfahren wird also nichts ausgelassen. Foren, Bewerungsplattformen und Social Communities; alles wird mit einbezogen um das Ganze möglichst präzise zu machen. Und so sieht nun dieses Mal das Ergebnis aus: die Top drei bei Video On Demand sind Watchever, Maxdome und Amazon Prime/Lovefilm ... und das sie alle so hervorragend abgeschnitten haben, hat natürlich mehr als nur einen guten Grund. Aber zum Beispiel: Alle Top drei bieten unter anderem eine dreißig Tage lange Testphase an, die man perfekt nutzen kann, um sich ein Bild von dem Anbieter zu machen und sich innerhalb dieser drei Favoriten erneut zu entscheiden. Gar nicht so leicht!

Platz 1: Watchever

Watchever hat es geschafft. Der Anbieter ist 2014 der unumstrittene Testsieger. Wählt man das viel beworbene Watchever, zahlt man pro Monat 8,99 Euro für zahlreiche Serien und Filme, viele Titel im Originalton und einen Eins A Service. Ein mehr als faires Angebot. Man schließt mit Watchever einen monatlich kündbaren Vertrag ab und hat dann die freie Auswahl und Zugriff auf rund 12 500 Titel, unbegrenzt. Das Portal kann sich sogar merken, wo der Nutzer beim letzten Mal gestoppt hat und fragt daher immer wieder nach, ob der Inhalt von vorn oder ab der zuletzt gesehenen Stelle abgespielt werden soll. Das ist Service! Und wenn sogar Til Schweiger und Tochter davon überzeugt sind, muss einfach etwas dran sein ... .

Platz 2: Maxdome

Maxdome konnte ebenfalls von sich überzeugen, die Auszeichnung mit dem zweiten Platz spricht eindeutig dafür. Maxdome beinhaltet eine große Auswahl an aktuellen Serien und Filmen und auch hier ist für Liebhaber der Originalton fast immer verfügbar. Maxdome bietet ein Abonnement für 7,99 Euro im Monat und kann genau wie Watchever ohne Probleme gekündigt werden, wobei die Kündigung allerdings telefonisch erfolgen muss. Die meisten Filme können sogar im HD-Format angesehen werden. Das einzige kleine Manko: auch mit dem Abo bekommt man noch keinen Zugang zu dem kompletten Angebot an Filem und Serien. Einiges bleibt leider kostenpflichtig. Trotzdem; für den Preis gibt es allemal genug zu schauen.

Platz 3: Amazon Prime Video

Amazon Prime Video, früher Lovefilm hat es auf Platz drei geschafft. Das ist wohl dem unverwechselbaren Preis-Leistungs Verhältnis zu verdanken. 4,08 Euro im Monat und, wer weiterhin Filme und Serien ausleihen möchte, kann das gegen eine monatliche Gebühr von 7,99 Euro und mit Hilfe eines Amazon-Mitgliedskontos tun. Sobald die Serien und Filme verfügbar sind, werden sie auf dem Postweg an die entsprechende Kundenadresse gesandt. Die Leihdauer ist nicht befristet. Die Rücksendung ist dabei natürlich auch kein Problem und erfolgt über einen vorfrankierten Rückumschlag. Natürlich vollkommen kostenlos. Der kleine Freudendämmer bei Amazon Prime Video: nur sehr wenige Serien und Filme sind tatsächlich im Originalton vorhanden und im Vergleich mit den beiden anderen Anbietern ist die Auswahl eher klein. Und dennoch: wer sich nicht in "Unkosten" stürzen will, macht mit Amazon Prime Video garantiert nichts falsch.

Fazit: Video On Demand Test ist eine große Unterstützung bei der ewigen Suche nach dem richtigen Produkt. Wer sich auf diese Tests bezieht, kann sich eine Menge unnötiger Arbeit ersparen und außerdem das Lesen und Besuchen hunderter von Internetseiten und weit verstreuten Testberichten, denn wo der eine Bericht schwämt und das Produkt anpreist, ist der andere Bericht mehr als skeptisch gehalten. Wer wird daraus noch schlau? Der Video On Demand Test hält es ganz anders. Testberichte-Blogger erstellen hierbei nur einfach zu lesende Übersichten. Und damit für Kunden und Interessierte die Chance, schneller fündig zu werden! Gute Arbeit!

-----------------------------
[03:17]
Welche Alternativen gibt es zu Skype?

Im Zeitalter der Computer, der Technik und der Robotertechnologie funktioniert die Kommunikation der Menschen längst nicht mehr ausschließlich über Briefe oder Telefonate, sondern findet meistens via Smartphone, PC oder Laptop statt. Um über diese Medien kommunizieren zu können, ist jedoch die Installation bestimmter Programme, wie zum Beispiel Skype erforderlich. Skype war anfangs ein viel genutztes Programm, mit welchem man per Webcam und/oder per Voice-Chat schnell andere Nutzer erreichen konnte. Mit der Zeit wurde das Programm jedoch immer komplexer, was die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbestimmungen angeht und so vielen Menschen nicht mehr sicher genug. Doch welche Alternativen bietet der Markt an?

Verschiedene Voice-, und Videochat-Programme im Überblick

Zunächst einmal sollte man sich entscheiden, ob man ein reines Voicechat-Programm benötigt oder ob die Möglichkeit zum Videochat gegeben sein sollte. Beliebte Programme für einen soliden Voicechat sind zum Beispiel Mumble oder Teamspeak. Diese findet man als kostenfreien Download im Internet. Hier benötigt entweder einer der Menschen, mit denen man reden möchte, einen Server, oder man erwirbt sich selbstständig einen. Über diesen Server können nun Gruppen, eigene Channels und weitere Einstellungen getätigt werden. Je nach Art können bis zu 50 Menschen gleichzeitig auf einem Server eingeloggt sein.

Ein Beispiel für Programme, welche das Hauptaugenmerk auf Telefonkonferenzen gerichtet haben, ist Talkyoo, welches auf der gleichnamigen Internetseite, www.talkyoo.net, zu finden ist. Solche Programme sind bestens für die Kommunikation und Präsentation zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, Firmenkonferenzen und wichtigen Meetings geeignet. Schnell kann man eine Telefonkonferenz starten und alle gewünschten Mitglieder einladen, an dieser teilzunehmen.

Weitere Möglichkeiten für den privaten oder gewerblichen Videochat zeigen sich in Form des Windows Live Messenger oder des Google Talk. Im Gegensatz zu Skype ist bei beiden Programmen zum Beispiel die Qualität der Sprache deutlich besser. Außerdem kann die Verbindung zu Gesprächen wesentlich schneller hergestellt werden. Zwar kann man den Windows Live Messenger logischerweise nur auf Windows-Computern nutzen und auch nur mit Windows XP, 7 oder Vista, aber für Google Talk sind schon jetzt die Erweiterungen für die Betriebssysteme Linux und Mac in Planung. Jedoch ermöglichen beide Programme dem Nutzer das kostenlose Telefonieren im Internet.

So findet sich in der großen Welt des Internets für jeden Zweck und jeden Bedarf der richtige Voice und/oder Videochat.

-----------------------------
[03:17]
Bürotechnik kann auch über das Internet gekauft werden

Für einen Unternehmer ist es oft nicht leicht, einen Betrieb am laufen zu halten. Immer wieder kommt es zu einem Engpass an Verbrauchsmaterialien oder es fällt ein Gerät aus. Eine Reparatur lohnt sich meistens nicht und so ist es sinnvoller, sich ein neues Gerät zu kaufen. Es kostet sehr viel Zeit und Mühe zu einem passenden Großhändler zu fahren und das richtige Gerät zu besorgen. Oft ist es allerdings mit der bloßen Anschaffung nicht getan, denn es werden später passende Verbrauchsmaterialien benötigt. Durch das Internet kann sich der Unternehmer viel Arbeit sparen, denn er kann bequem von zu Hause aus seine Bestellungen aufgeben, somit hat er die Ware innerhalb von wenigen Tagen bei sich im Geschäft und die Arbeit kann ohne Unterbrechung fortgesetzt werden.

Unternehmer, die sich Bürotechnik im Onlineshop kaufen wollen, haben eine große Auswahl unter verschiedenen Anbietern. Die Wahl fällt dabei oft nicht leicht. Ein wichtiger Punkt ist die Größe des Sortiments. Der Unternehmer sollte darauf achten, dass die Firma in erster Linie Markenware von namhaften Herstellern anbietet, denn nur so ist gewährleistet, dass das Gerät auch längere Zeit funktioniert. Besonders beliebt und vielseitig einsetzbar sind Tablets, die es in den unterschiedlichsten Preisklassen gibt. Vor allem für Recherche im Internet eigenen sich diese Geräte ganz besonders. Bei der Bestellung ist es sinnvoll, sofort passende Schutzhüllen hinzubestellen, denn sonst muss der Unternehmer später noch einmal bestellen, was nur unnötige Arbeit verursacht.

Noch ein Wort zu den Versandkosten. Viele Onlineshops, vor allem im B2B-Bereich versenden ihre Ware Versandkostenfrei. Wer häufiger bestellt, der kann sich auf diese Weise viel Geld sparen. Darüber hinaus sollte der Unternehmer noch darauf achten, dass der Shop besonders vertrauenswürdig ist, was durch das Gütesiegel „Trusted Shop“ zu erkennen ist. Ein weiterer Pluspunkt sind noch umfangreiche Informationstexte, mit deren Hilfe der Kunde die Ware zunächst genau kennenlernt, bevor er bestellt. So bleiben Fehlbestellungen gering und der Kunde bekommt genau das, was er sich wünscht.

-----------------------------
[03:16]
Depot umziehen – Kosten senken

Für zahlreiche Anleger bringt der Monat Januar einen Grund zum Ärgernis – sie erhalten den Depotjahresauszug ihrer Bank. Das Ärgerliche muss dabei nicht die Entwicklung des Portfolios sein. Vielmehr bringen die Depotgebühren den Verdruss. Nach wie vor berechnen die Banken und Sparkassen vor Ort die Depotgebühr prozentual abhängig vom Depotgegenwert, eine Praxis, die im Grunde zeitlich völlig überholt ist. Direktbanken und Onlinebroker verzichten inzwischen zu großen Teilen ganz darauf oder kalkulieren zumindest nur noch einen festen Satz, unabhängig vom Volumen.

Was spricht für einen Depotumzug?

In erster Linie sind es natürlich die Kosten, die einen Depotumzug sinnvoll machen. Ein Vergleich mittels eines Rechners zeigt mit wenigen Eingaben, wie günstig eine Wertpapieranlage sein kann. Dieser Umstand zielt nicht nur auf den Wegfall der Depotverwaltungsgebühr ab, sondern auch auf die Transaktionskosten. Herkömmliche Banken kalkulieren diese, analog zur Depotgebühr, nach dem Volumen der Order. Dabei wird zwar eine maximale Höhe festgeschrieben, es fällt aber im Umkehrschluss auch eine Mindestcourtage an. Seit einiger Zeit gehen immer mehr Anbieter dazu über, volumenunabhängige Flat Fees zu berechnen, welche sich in der Höhe nur darin unterscheiden, ob der Trade an einer inländischen oder ausländischen Börse ausgeführt werden soll. Abgesehen von den Kosten spielt aber auch die Beratungsqualität häufig eine Rolle, wenn ein Depotumzug angedacht ist.

Informationen oder Fondsverkauf?

Anleger, die am Erwerb von Einzeltiteln interessiert sind, haben bei den Beratern in den Banken häufig einen schweren Stand. Der Fokus der Filialinstitute liegt auf dem Verkauf von Investmentfonds. Diese bieten den Banken einen höheren Ertrag, Informationen zu Einzeltiteln sind im Beratungsgespräch häufig nur schwer zu erhalten. Hier punkten die Direktanbieter ebenfalls deutlich. Umfassende Informationen rund um die Wirtschaft, ad hoc Meldungen und Analystenkommentare sind für diese Banken selbstverständlich. Dazu zählen Kurserwartungen und Aussagen, ob die Kunden eine Aktie kaufen, verkaufen oder halten sollen. Der Informationsvorsprung gegenüber den Filialinstituten ist für Anleger enorm. Aber auch Investmentsparer profitieren von einem Depotumzug. Im Vergleich zu den Kreditinstituten vor Ort bieten die Direktbroker Fonds häufig mit einem rabattierten Ausgabeaufschlag an oder verzichten komplett darauf. Die Befürchtung, dass ein Depotumzug mit Aufwand verbunden ist, ist völlig unbegründet. Mit dem Depoteröffnungsantrag unterschreibt der Neukunde einen Auftrag, dass die neue Bank einen Depotübertrag in die Wege leitet. Das bisherige Institut darf für die Auflösung des bestehenden Depots keinerlei Gebühren berechnen. Der Bankkunde selbst ist in keiner Weise in den Depotübertrag involviert. Über diesen Link finden sich weitere Informationen zu den Vorteilen, das Depot zu einem anderen Anbieter umzuziehen.

-----------------------------
[03:16]
Ein einfacher Weg zu einem guten Webauftritt

Für jeden Unternehmer ist ein guter Webauftritt unverzichtbar, aber auch im privaten Bereich haben immer mehr Menschen eine Internetseite, um einen Blog zu führen oder um ihre private Briefmarkensammlung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Gründe für eine Internetseite gibt es viele, doch manchmal bleibt das Projekt schon in der Planungsphase stecken, weil es an dem technischen Hintergrundwissen fehlt.

Die wichtigste Voraussetzung ist ein Webspace. Hier gibt es unterschiedliche Preisklassen für alle Anforderungen und wer nicht zu viel Geld ausgeben möchte, der sollte im Internet die Anbieter zunächst gründlich miteinander vergleichen. Wer es wirklich erst meint mit dem Internet, der sollte auf gar keinen Fall einen kostenlosen Anbieter wählen, denn eine solche Internetseite ohne eigene Domain macht beim Kunden einen schlechten Eindruck. Wichtig ist, dass der Webspace mindestens über mehrere Datenbanken verfügt und das er PHP-Fähig ist. Letzteres ist eine Programmiersprache in der zum Beispiel das beliebte Blogprogramm „WordPress“ geschrieben ist. Ein wichtiger Punkt ist noch die Domain. Es spricht übrigens nichts dagegen, einen längeren Namen, der auch Bindestriche enthalten darf, zu nehmen. Wichtig ist, dass der Titel aussagekräftig ist und ein Wort enthält, nachdem der potentielle Besucher aller Voraussicht nach sucht (Suchmaschinenoptimierer sprechen von einem Keyword).

Wer eine Internetseite ins Netz hochladen möchte, der benötigt heute keine Programmierkenntnisse mehr. Früher wurden die meisten Internetseiten mit HTML und CSS programmiert, was vom Webdesigner einige Kenntnisse in der Programmierung erforderte. Heute gibt es sehr viele Content Management Systeme (CMS), dabei handelt es sich um Internetseite, die einfach im Netz bearbeitet werden können und die nicht viel schwerer zu handhaben sind als zum Beispiel Word. Ein sehr bekanntes und einfaches CMS ist WordPress. Voraussetzung dafür ist eine Datenbank und einen PHP-fähigen Webspace. Wer einen Blog schreiben will, der ist damit bestens bedient, doch auch für einen normalen Webauftritt eignet sich WordPress sehr gut. Es gibt unzählige von kostenlosen Template, die mit einem Klick installiert sind und auch sehr viel Erweiterungen. Die Seite kann so eingerichtet werden, dass immer die gleiche Startseite erscheint, so dass der Blog von einer normalen Internetseite nicht mehr zu unterscheiden ist. Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten eine Internetseite aufzusetzen, doch für den Anfang ist diese Methode sehr einfach und wichtig ist, dass bald ein Anfang gemacht wird, damit das Projekt online ist.

-----------------------------

Dienstag, 25.03.2014

[00:16]
Die flinke Alternative zum Kabelsalat


Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Wer auf seinem Tablet längere Texte tippt, der wird bald mit der virtuellen Tastatur auf dem Display unzufrieden sein. Eine Bluetooth Tastatur ist eine vollwertige Alternative, die das Tippfehler-Risiko minimiert. Bei vielen PCs hat sich ebenfalls die kabellose Tastatur durchgesetzt, die umstandslos installiert werden kann. Für den Nutzer bietet eine Funktastatur viele Vorteile, denn sie ist universell einsetzbar. Je nach Hersteller werden sie in unterschiedlichen Preisklassen angeboten. Auch der Funktionsumfang einer Bluetooth Tastatur variiert. Wer mit seinem Tablet oft auf Reisen ist, der kann sich spezielle Tastaturen zulegen, die aus Silikon gefertigt sind und zusammengerollt werden können. Andere Ausführungen sind aus einem harten Plastik und können in der Mitte geklappt werden wie ein Buch. Ebenfalls für unterwegs gibt es eine Mini-Tastatur, die mit einer Hand gehalten wird, während die andere tippt. Dieses Modell eignet sich besonders dann, wenn mit dem Smartphone öfter längere E-Mails verschickt werden.

Full-Size-Tastatur am heimischen Schreibtisch

Für den heimischen PC oder Laptop sollte es eine Full-Size-Tastatur sein. Sie kann am Schreibtisch zum Einsatz kommen und eignet sich ebenso, wenn der PC am Flatscreen angeschlossen ist und zum Beispiel vom Wohnzimmer aus via Bluetooth Tastatur gesteuert werden soll. Die Reichweite beträgt etwa 10 Meter. Der neue Bluetooth Standard 4.0 verspricht sogar eine Datenübertragung bis zu 100 Meter.

Einfach Installation

Eine Bluetooth Tastatur kann ohne Vorkenntnisse installiert werden. Ob die Verbindung zu einem Smartphone, Laptop oder Netbook hergestellt werden soll, spielt dabei keine Rolle. Die Bluetooth Tastatur kommuniziert mit dem jeweiligen Gerät und erkennt es automatisch. Bei den meisten Geräten gehört Bluetooth zum Standard. Wenn bei einem älteren PC oder Laptop diese Technik noch nicht vorgesehen ist, kann mit einem Bluetooth Stick Abhilfe geschaffen werden.

Lange Akkulaufzeiten

Bluetooth Tastaturen sind keine Stromfresser. Laut Tipps-Archiv.de halten die Akkus je nach Art der Anwendung bis zu einem Jahr, ehe sie wieder aufgeladen werden müssen. Die Geräte schalten sich automatisch ab, wenn sie nicht genutzt werden. Ein Tastendruck genügt, um sie wieder in einen aktiven Zustand zu versetzen. Tastaturen, die mit beleuchteten Tasten ausgestattet sind, haben natürlich auch einen höheren Stromverbrauch und müssen in kürzeren Abständen aufgeladen werden. Insgesamt arbeiten Bluetooth Tastaturen zuverlässig und sind langlebige Produkte. Wer die Tastatur überwiegend zu Hause nutzt, sollte eine größere Ausführung wählen. Als Reisebegleiter eignet sich eine Mini-Tastatur. Im Aussehen und der Form gibt es sowohl bei den großen als auch bei den kleinen Tastaturen erhebliche Unterschiede. Von der Standard-Tastatur mit und ohne Zahlenfeld bis zur Bluetooth Tastatur mit integrierter Maus reicht die Angebotspalette.

-----------------------------
[00:16]
Geschäftsprozesse optimal steuern

Eine Firma ist ein sehr komplexes Konstrukt und wenn irgendein Prozess ins Stocken gerät, dann hat das oft weitreichende Auswirkungen. Nicht immer kann sofort die Ursache festgestellt werden, denn manchmal liegt das Problem an einer anderen Stelle und die Fehlersuche kann manchmal langwierig sein. Umso wichtiger ist es, die Geschäftsprozesse mit einer guten Software optimal zu verwalten. Eine Software sollte schon beim Beginn eines Projektes eingesetzt werden, damit jederzeit der Geschäftsablauf kontrolliert werden kann. Andere Einsatzgebiete sind zum Beispiel die kollaborative Zusammenarbeit der Mitarbeiter und natürlich auch die Ressourcenverwaltung.

Bei der Planung eines Projektes kommt es ganz besonders auf das Workflow Management an. Die Software Comindware Tracker ermöglicht es, sämtliche Arbeitsprozesse einfach per Drag-and-Drop zu verschieben und so lange zu optimieren, bis sämtliche Arbeitsprozesse optimal ineinander greifen. Wenn ein Arbeitsprozess verändert werden muss, dann ist keine Neueinrichtung des Systems erforderlich, sondern die Änderungen können einfach „on the fly“ erfolgen. Bei der Prozessoptimierung ist es sehr wichtig, spontan zu reagieren, denn selbst bei der gründlichsten Planung werden manchmal wichtige Punkte übersehen und bei der Durchführung stellt sich heraus, dass es auf die gedachte Weise nicht funktioniert. In einem solchen Fall ist schnelles Handeln gefragt.

Ein Unternehmen ist nur so erfolgreich wie das Team und aus diesem Grund ermöglicht die Software Comindware Tracker die zielgerichtete Zusammenarbeit im Team. Die Aufgaben werden zentral gespeichert, so dass jedes Teammitglied darauf zugreifen kann. Es ist möglich, an den Aufgaben gemeinsam zu arbeiten und die Ergebnisse der eigenen Arbeit mit den Teammitgliedern zu teilen. Der Unternehmer oder Teamleiter behält dabei jederzeit die Kontrolle darüber, denn er kann den Ablauf genau beobachten und kann jede Änderung an den Aufgaben genau verfolgen. So entsteht ein optimales Teamprodukt, das mehr ist als die Summe der einzelnen Arbeiten.

-----------------------------
[00:16]
Das kostenlose Depot – so funktioniert es tatsächlich

Immer wieder bieten Onlinebroker und Direktbanken neuen Kunden ein kostenloses Depot an. Was auf den ersten Blick vielversprechend klingt, muss aber auf den zweiten Blick in der Regel korrigiert werden. Ein völlig kostenloses Depot wäre zu schön, allerdings müssen Banken auch betriebswirtschaftlich kalkulieren. Für viele Anleger ist es aber schon eine deutliche Verbesserung gegenüber ihrer bisherigen Bankverbindung, wenn sie auf jeden Fall die Depotverwaltungsgebühren einsparen. Und tatsächlich verzichten die meisten Direktanbieter heute darauf.

Die Sache mit den Courtagen

Banken und Sparkassen in der Fläche berechnen nach wie vor ihre Transaktionsgebühr prozentual abhängig vom Ordervolumen. Diese Courtagen sind zwar nach oben maximiert, verlangen aber auch eine Mindestgebühr. Deutlich fairer verhält es sich hier mit den Banken, welche bei den Transaktionskosten auf eine Flat Fee umgestiegen sind. Die Flat Fee wird völlig losgelöst vom Ordervolumen berechnet und unterscheidet nur zwischen einer Ausführung der Order an einer Inlandsbörse oder einer Auslandsbörse. Damit besteht zwar noch kein komplett kostenloses Depot, ein Schritt zu einer signifikanten Kosteneinsparung ist diese Variante aber allemal. Immerhin zählt am Ende des Jahres die Nettorendite. An der Besteuerung ihrer Erträge können Anleger nichts ändern. Die Möglichkeit, die Kosten zu reduzieren besteht aber auf jeden Fall.

Investmentfonds – das Agio als Renditekiller

Anleger, die ihren Vermögensaufbau und Vermögensausbau über Investmentfonds steuern, stehen vor der Herausforderung, dass der Fonds erst einmal eine Rendite über dem Ausgabeaufschlag erwirtschaften muss, damit er profitabel wird. Dieser Sachverhalt ist im ersten Jahr des Erwerbs nur selten gegeben. Genau an dieser Stelle können Anleger aber den Hebel ansetzen, um tatsächlich zu einem völlig kostenlosen Depot zu gelangen. Schritt Nummer eins ist die Auswahl eines Anbieters, welcher auf die Depotgebühren verzichtet. Schritt Nummer zwei baut darauf auf, unter diesen Banken diejenige zu identifizieren, welche die größte Anzahl an Fonds ohne Ausgabeaufschlag ausgibt. Erfolgt das Investment konsequent in diese Fonds, bleibt das Depot gebührenfrei. Welche Unternehmen dafür infrage kommen, lässt sich auf dem Fachportal kostenlosesdepot.net mit wenigen Mausklicks schnell in Erfahrung bringen. Umfangreiche Anbieteranalysen durch die Fachredaktion zeigen neben den Fakten wie Kosten, Ordercourtagen oder Anzahl der verfügbaren Investmentfonds auch, welche sonstigen Serviceleistungen verfügbar sind, und an welche Gruppe von Anlegern sich das jeweilige Institut wendet. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Banken sind größer, als man zunächst annehmen möchte. Nicht jede Bank bietet die gleichen Handelsmöglichkeiten oder handelbaren Produkte. Dazu kommen noch die verschiedenen Möglichkeiten des Handels an ausländischen Börsen. Wer eine neue Depotbank sucht, ist mit der Nutzung dieses Portals gut beraten – die Angebotspalette ist zu groß, um jeden möglichen Partner selbst zu analysieren.

-----------------------------
[00:16]
Wissenswerte Details über Internetseiten erfahren

Das deutsche Internet besteht aus sehr vielen Domains und für Seitenbetreiber ist es nicht unwichtig, wie das deutsche Internet beschaffen ist. Der Surfer kann bei URL Auskunft viel über die Beschaffenheit des deutschen Internets erfahren. Die Aufgabe der Seite ist es, täglich das deutsche Internet zu analysieren und die Daten interessierten Besuchern zur Verfügung zu stellen. Da die Daten öffentlich zugänglich sind, kann jeder Besucher die Informationen benützen und nach eigenen Interessen weiterverarbeiten.

Die Seite urlauskunft.de zeigt von den Internetseiten aus dem deutschsprachigen Raum die relevanten Daten an. Die Internetseiten werden nach bestimmten Kriterien analysiert, wobei durch ein Herz angedeutet wird, ob dieser Punkt erfüllt wurde oder nicht. Ein graues Herz heißt, dass der Punkt zwar interessant ist, aber eine Veränderung dieses Punktes die Seite nicht wesentlich verbessern würde. Ein schwarzes Herz heißt, dass zu diesem Bewertungspunkt zwar Daten existieren, aber hier durchaus noch nachgearbeitet werden könnte. Wenn ein Punkt mit einem roten Herz gekennzeichnet ist, dann ist dieser Punkt sehr gut ausgeführt. Zunächst werden die Eckdaten der Domain angegeben, wie den Titel, die Meta-Description und die Meta-Keywords. Selbstverständlich fließen auch die Daten des Impressums in die Auswertung mit ein.

Es wird aber nicht nur die Internetseite nach formalen Aspekten durchsucht, sondern auch Punkte wie die Position bei den Google Suchergebnislisten sind interessant. Angegeben wird ferne, ob bei der Seite SEM Maßnahmen zu erkennen sind. Für das Ranking besonders wichtige Daten sind die Verlinkung und natürlich wird durch die Analyse auch sichtbar, wie viele interne und externe Links die Seite aufweist. Ebenso werden die Social Media Aktivitäten der Seite deutlich, also wie viele Shares bzw. Likes die Seite aufweist, welche technische Eckdaten die Verbindung aufweist und ob es einen Screenshot zur Domain gibt. Als Datenquelle dient ein eigener Crawler und außerdem die APIs vom Manhattan Tool. Für jeden Webseitenbetreiber ist diese Seite eine sehr wichtige Informationsquelle.

-----------------------------
[00:16]
Wie gelingt die (Online)-Bewerbung?


Quelle: http://eu.wikipedia.org/wiki/Fitxategi:Job_interview_0001.jpg / Lan-elkarrizketa. / CC 2.0

Die Bewerbung dient als Visitenkarte der eigenen Person - sie ist maßgebend für eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und sollte daher sorgfältig erstellt werden. Was Sie bei Ihrer Bewerbung beachten sollten, damit es gelingt, verraten wir im folgenden Artikel.

Massenbewerbungen - nein, danke

Wichtig ist, dass man dem Bewerbungsschreiben anmerkt, dass Sie sich mit dem Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, beschäftigt haben. Deshalb ist es wichtig das gesamte Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen abzustimmen. Erwähnen Sie, warum Sie gerade bei diesem Unternehmen - und keinem anderen - arbeiten wollen und wie Sie überhaupt auf das Unternehmen aufmerksam wurden.

Massenbewerbungen kommen nicht gut an und wandern in der Regel schnell in den Mülleimer, ohne das der Lebenslauf und weitere Qualifikationen überhaupt berücksichtigt werden.

Persönliche Anrede

Es ist immer vorteilhaft den genauen Ansprechpartner zu kennen und ein allgemeines "Sehr geehrte Damen und Herren" im Bewerbung Anschreiben zu vermeiden. Der zuständige Personaler fühlt sich durch eine persönliche Ansprache viel direkter angesprochen als durch allgemeine Floskeln. Wird aus der Stellenausschreibung nicht klar ersichtlich, wer Ihr Ansprechpartner ist, erkundigen Sie sich idealerweise telefonisch nach dem zuständigen Mitarbeiter.

Stolpersteine bei Online-Bewerbungen

Immer öfter werden Bewerbungen per E-Mail eingefordert. Hier ist es wichtig, dass Sie alle geforderten Dokumente in genau einem PDF-Dokument zusammenfassen. Dies ist die übersichtlichste Variante der Bewerbung - kein Personaler ist erfreut, wenn er dutzende PDF-Dateien von einem Bewerber erhält oder Dateien, die er nicht öffnen kann. Schnell wandern derartige Bewerbungen in den elektronischen Papierkorb. Mit einem PDF-Dokument sind Sie daher auf der sicheren Seite.

Interesse wecken

Nichts ist langweiliger als eine Standardphrase als Einleitungssatz. Beliebt sind Sätze wie "hiermit bewerbe ich mich um die ausgeschrieben Stelle als...". Dabei ist dem Personaler ohnehin klar, wofür Sie sich bewerben. Nutzen Sie den ersten Satz daher für sich und seien Sie kreativ - machen Sie auf sich aufmerksam und heben Sie sich von der Masse ab. Dadurch wird der Personaler Ihre Bewerbung aufmerksamer lesen und neugierig sein, welcher Mensch sich hinter dieser Bewerbung verbirgt.

Kompetenzen belegen

Selbstverständlich sollten Sie in einer Bewerbung Ihre Vorzüge anpreisen. Wichtig dabei ist aber, dass Sie nicht nur Fähigkeiten aneinanderreihen sollten, sondern auch belegen sollten warum Sie diese Stärken besitzen. Führen Sie beispielhafte Situationen an, in denen Sie Ihre Kompetenzen bereits einbringen konnten. Verzichten Sie auf Fähigkeit, die selbstverständlich sein sollten (beispielsweise Pünktlichkeit). Betonen Sie lieber besondere Fähigkeiten, die nicht jeder vorzuweisen hat.

-----------------------------
[00:16]
Interessantes aus dem Bereich Prozessmodellierung

Prozessmodellierung ist für jeden Unternehmer sehr wichtig, denn es gilt, nicht nur Prozesse zu steuern und vorauszuplanen, sondern sie müssen auch verstanden werden. Hier leistet Prozessoptimierung einen ganz entscheidenden Beitrag. Die Prozesse werden erst am Computer entworfen und können am PC verändert werden. Die Software lässt einen Einblick in den Prozess zu und der Unternehmer erkennt, welcher Prozess geeignet ist, die Produktivität der Firma zu erhöhen und wo es vielleicht noch ein wenig hakt. Auf diesem Gebiet haben viele Unternehmer und deren Mitarbeiter noch großen Informationsbedarf, denn immer noch werden wichtiger Entscheidungen aus dem Bau heraus getroffen, die sich später dann als nicht tragfähig erweisen. Nichts schädig aber ein Unternehmen mehr als Fehlentscheidungen, die aufgrund mangelnder Einsicht in die Prozesse entstanden sind.

Wer sich über die neusten Entwicklung auf dem Gebiet der Prozessmodellierung informieren will, für den ist das Treffen der wichtigsten Branchenvertreter und Redner vom 16. Bis zum 18. Juni 2014 ein Pflichttermin. Es ist die einzige Veranstaltung, auf den sehr umfangreich auf die Prozessmodellierung eingegangen wird. der Unternehmer kann sich an den drei Tagen viele Vorträge und Fachdiskussionen anhören und bekommt einen umfassenden Einblick in die wichtigsten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Die Tagung, die den Titel „Manufacturing Process excellence Summit“ trägt ist für jeden, der an der Prozessmodellierung interessiert ist, ein sehr wichtiger Termin.

In einem Artikel auf der Seite http://www.commag.org/gipfeltreffen---prozessmodellierung-immer-wichtiger/ kann sich jeder noch ein wenig genauer über dieses Event in formieren. Die Teilnahme daran sollte aber für jeden Unternehme ein Pflichttermin sein, denn es entscheidet oft der Vorsprung an wissen, ob ein Geschäft erfolgreich ist oder nicht. Auf diesem Gipfeltreffen hat der Unternehmer die Möglichkeit, sein Wissen auf den neusten Stand zu bringen. Zusätzlich bekommt er mit dem direkten Kontakt zu einer Reihe von hochkarätigen Redner auch noch einen starken Motivationsschub, sich in Zukunft noch genauer mit dem Thema Prozessmodellierung auseinander zu setzen.

-----------------------------
[00:16]
Technik- und Mobilfunktrends

Die technische Entwicklung und vor allem natürlich die Handysparte ist ein Markt, der sehr stark in Bewegung ist und fast jeden Tag ergeben sich neue Entwicklungen und wer da auf dem Laufenden bleiben will, der benötigt gute und regelmäßige Informationen über möglichst viele Bereiche, denn so erspart sich der Interessent langwieriges Suchen auf den unterschiedlichen Seiten. Regelmäßige Informationen kann er sich zum Beispiel bei Tech-Newmedia GmbH holen. Dieser Artikel kann natürlich nur ein paar Highlight der augenblicklichen Entwicklung beleuchten und jeder Leser ist angehalten selber nach weiterführenden Inhalten zu recherchieren.

Unternehmer, die E-Mail Marketing im Bereich Mobilfunkt oder Technik machen, können sich im Internet über neue Techniken und Trends informieren und haben somit auch bald neues Material für ihren Newsletter. So findet sich immer Interessanten und Kurioses wie zum Beispiel die Handy App, die den Rasenmäher steuert. Vorbei scheinen die Zeiten zu sein, an denen der Hobbygärtner schwitzend mit dem Rasenmäher alle drei bis vier Tage dem Rasen zu Leibe rückt. Jetzt muss er nur noch sein Handy zücken und kann mit einem Knopfdruck bequem vom Sessel aus das Gerät steuern und sich nebenbei einen kühlen Drink schmecken lassen.

Eine weitere technische Neuerung, die immer höhere Wellen schlägt, ist die sogenannte Near Field Communication, kurz NFC genannt. Manche Nutzer vermuten, dass diese Technik bald die EC Karte überflüssig machen wird und viele einfach nur noch mit dem Handy bezahlen. Es hängt ein wenig von der Firma Apple an, denn diese hat die Technik bislang noch nicht angeboten. Experten vertreten die Meinung, dass NFC einen gewaltigen Sprung nach oben machen könnte, wenn es schließlich auch auf dem IPhone verfügbar sein wird. Zurzeit gibt es noch einige Kritiker, die Sicherheitsmängel befürchten, doch wenn diese schließlich auch noch ausgeräumt sind, dann steht dem Siegeszug der NFC nichts mehr im Wege.

-----------------------------

Dienstag, 18.03.2014

[03:01]
Was tun bei Datenverlust?

Auf jeder Festplatte lagern unwiederbringliche Schätze und zwar nicht nur von Firmen, sondern auch Privatpersonen haben jede Menge Daten, an denen zumindest das Herz hängt. Manchmal ist es auch die halb fertige Diplomarbeit oder ein spannender Roman, der sich gerade in der Phase der Entwicklung befindet. Viele bedenken oft nicht, dass auch Festplatten nur eine bestimme Lebensdauer haben und wenn diese dann nicht mehr richtig funktionieren, dann scheint oft ein Zugriff auf die Daten unmöglich. Wenn keine Sicherheitskopie existiert, dann sind die Daten oft für immer verschwunden.

Selbst wenn es anfangs unmöglich erscheint, kann man doch die Daten wiederherstellen. Mit dem Programm Wondershare Data Recovery ist das überhaupt kein Problem. Hier erfolgt die Wiederherstellung der wertvollen Daten in wenigen Schritten. Dieses Programm scannt ihren Datenträger und spürt auch Dateien auf, die schon mehrmals überschrieben wurden. Der Kunde braucht dazu keine Vorkenntnisse, denn im Assistenten Modus wird der Benutzer an der Hand genommen und das Finden verloren gegangener Daten ist dann ein Kinderspiel. Die wiedergefundenen Dateien werden mit dem Originaldateinamen wiederhergestellt. Es werden aber nicht nur ganz Dateien gefunden, sondern sogar beschädigte Partitionen können wiederhergestellt werden. Das Programm erkennt mehr als 550 verschieden Dateiformate. Die Datenrettung ist dabei nicht nur auf Festplatten beschränkt, sondern auch auf USB Sticks, Digitalkameras und vielen anderen Datenträger.

Selbstverständlich gibt es auch eine Data Recovery für Mac. Das Programm für Mac hat den gleichen Funktionsumfang wie das vergleichbare Programm für Windows. Selbstverständlich können mit diesem Programm auch Daten, die sich auf dem iPad oder dem iPhone befinden, wieder hergestellt werden. Es werden nicht nur Dateien wiederhergestellt, sondern auch SMS, Kontakte, Anrufprotokolle und der Kalender. Damit ist jetzt ein entspanntes Arbeiten möglich, denn er User hat die Gewissheit, dass er die Daten ohne Probleme wieder aus den Tiefen der Festplatte holen kann, wenn doch einmal die Daten aus welchem Grund auch immer verloren gehen.

-----------------------------
[03:01]
Farbetiketten selber drucken

Der Herstellungsprozess von farblichen Etiketten läuft bei den meisten Firmen gleich ab und ist oft ein Musterbeispiel von ineffektivem Arbeiten. Zunächst wird ein Design erstellt und anhand dieses Designs ein Auftrag an eine Druckerei erteilt. Dieser Auftrag wird dann in der Regel an eine Druckerei ausgelagert, die innerhalb ein paar Tagen liefert. Ein solches Vorgehen erfordert einen sehr kluge Kalkulation, denn wenn zu wenige Etiketten bestellt werden dann müssen diese wieder nachbestellt werden, was sehr aufwändig ist und außerdem die Produktion auch verteuert. So muss immer Lagerplatz bereitgehalten werden, wo die Farbetiketten bis zum endgültigen Gebrauch verwahrt werden. Viele Firmen gehen nach wie vor so vor, doch es gibt eine wesentlich einfachere und effizientere Lösung, die Farbetiketten bedarfsgerecht bereitzustellen.

Auf der Seite etimark.de werden Farbetikettendrucker der Firmen cab und Epson angeboten. Mit diesen Geräten können hochwertige Farbetiketten bedarfsgerecht gedruckt werden. Es werden dabei nur so viele Etiketten gedruckt wie benötigt werden und wenn der Unternehmer eine neue Werbeidee entwickelt, dann kann diese sofort auf den Etiketten umgesetzt werden. Er braucht also nicht erst einige Wochen auf die Realisierung zu warten und kann das Projekt sofort umsetzen. Durch den Einsatz von Farbetikettendrucker spart der Unternehmer nicht nur Geld, sondern auch Zeit, die er in seinen unternehmerischen Erfolg investieren kann.

Beim carb Farbetikettendrucker handelt es sich um einen Thermotransferdrucker, der aus zwei Druckwerken besteht, die hintereinandergeschaltet sind. Gedruckt wird mit farbigen Thermotransferfolien. Diese Drucker werden häufig in der Industrie und dort in erster Linie für Gefahrstoffetiketten eingesetzt. Die Firma Etimark bietet natürlich nicht nur den Drucker an, sondern darüber hinaus auch das notwendige Zubehör, wie Etiketten, Thermotransferfolien und natürlich Ersatzteile. Für den Druck von Farbfolien stehen für den Kunden zwei Drucker zur Auswahl, nämlich die Modelle XC4 und XC6. Bei den Druckern handelt es sich um Qualitätsware aus deutscher Produktion.

Anders funktioniert der Etikettendrucker von Epson, denn hier handelt es sich um einen Tintenstrahldrucker. Wie bei anderen Tintenstrahldruckern werden hier die Etiketten durch vier getrennte Tintenpatronen in den Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb gedruckt. Die Etiketten behalten ihre Farbe auch bei Umwelteinflüssen ihre Farbe, denn die Tinte ist wasser- und wischfest. Angeboten wird der Drucker TM-C3500, der in erster Linie für Etiketten im Gesundheitswesen, Pharmazie und Handel eingesetzt werden. Die Einsatzmöglichkeiten dieses Druckers sind sehr vielseitig, es können Preisschilder, Tickets, Flaschenetiketten und viele weitere Objekte damit gedruckt werden. Der Druck ist dabei keineswegs nur auf Papier beschränkt, denn es können natürlich auch Folien bedruckt werden. Selbstverständlich gibt es bei Etimark auch die passenden Tintenpatronen.

Die Bestellung der Drucker erfolgt einfach und bequem über den angeschlossenen Onlineshop. Der Kunde kann entweder per Rechnung oder mit PayPal bezahlen. Ab einem Bestellwert von 150 Euro erfolgt der Versand kostenfrei. Wer noch weiter Fragen hat, der kann auch den telefonischen Support kontaktieren. Eine weitere Möglichkeit besteht darin mit Hilfe des Kontaktformulars eine Anfrage zu senden, die innerhalb kürzester Zeit von den Supportmitarbeitern der Firma beantwortet werden. Kunden, die in der Nähe der Firma ihren Wohn- oder Firmensitz haben, sind selbstverständlich eingeladen, die Firma zu besuchen. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung ist auf der Internetseite vorhanden.

-----------------------------
[03:01]
Gaspreise vergleichen und Geld sparen

Die Energiekosten steigen stetig an und umso wichtiger ist es, durch einen gründlichen Preisvergleich die Kosten zu senken. Viele Verbraucher, die mit Gas heizen, denken, dass sie die preise einfach hinnehmen müssen. Dem ist aber nicht so, denn auch den Gasanbieter kann der Verbraucher ohne einen größeren Aufwand wechseln. Dieser Schritt sollte aber trotzdem gründlich überlegt werden, denn viele Angebote entpuppen sich auf den zweiten Blick als gar nicht mehr so lukrativ. Ob das Angebot wirklich das hält, was es verspricht kann nur durch einen gründlichen Vergleich der Angebote ermittelt werden.

Auf der Seite http://www.maingau-energie.de/gasvergleich kann ein umfangreicher Vergleich der Gaspreise durchgeführt werden. Bei einem Vergleich der Anbieter sind nur zwei Angabe nötig, nämlich die Postleitzahl und die Angabe über den persönlichen Gastverbrauch in kWh. Diese Angabe findet sich auf der letzten Gasrechnung. Allerdings wird dort manchmal der Gasverbrauch in Kubikmetern angegeben. Die Umrechnung in Kilowattstunden ist sehr einfach und kann ebenfalls im Internet mit Hilfe eines Gasrechners erfolgen. Bevor der Verbraucher hier einen Fehler macht, sollte er darauf zurückgreifen, denn Angaben, die nicht ganz korrekt sind, ergeben ein falsches Ergebnis und führen schließlich dazu, dass sich der Kunde für einen Anbieter entscheidet, der nicht optimal ist.

Mit dem Gasrechner von Maingau Energie ist der Gasvergleich auch mit der Wohnfläche möglich. der Rechner ermittelt dann aufgrund eines Erfahrungswertes den ungefähren Verbrauch. Danach werden die Energiekosten bei Mainau Energie angezeigt und können so direkt mit den eigenen Kosten verglichen werden. Sollte diese günstiger sein, dann können sofort die persönlichen Daten eingegeben werden und der Wechsel ist innerhalb von wenigen Minuten getätigt. Selbstverständlich ist der Gasvergleich vollkommen anonym und verpflichtet den Kunden zu nichts.

-----------------------------
[03:01]
Gut vorbereitet das Fussball-Ereignis des Jahres genießen

Alle vier Jahre werden selbst Menschen, die sich eigentlich nicht besonders für Fußball begeistern zu Fußballfans, hängen sich ein deutsches Fähnchen an den Außenspiegel und verbringen mehr Zeit beim Public Viewing als zu Hause. Die Fußballweltmeisterschaft findet in diesem Jahr in Brasilen vom 12. Juni bis zum 13. Juli statt. Gespielt wird an zwölf Austragungsorten, von denen einige sogar extra für die Weltmeisterschaft neu gebaut wurden. Viele Menschen wollen das mediale Ereignis des Jahres am Austragungsort miterleben und die Reisebüros haben schon seit geraumer Zeit Hochkonjunktur.

Nicht jeder kann und will sich einen Ausflug nach Brasilien leisten, doch selbst wer zu Hause bleibt, der kann mit einem guten WM Spielplan im Netz, einen guten Fernseher oder Public Viewing in der Nähe die Spiele fast ebenso hautnah erleben. Insgesamt werden 64 Spiele durchgeführt, von denen die meisten auch im deutschen Fernsehen übertragen werden. Zwischen der Mitteleuropäischen Sommerzeit und der Zeit in Brasilien liegen 5 Stunden, wenn also das Spiel in Brasilen um 17 Uhr beginnt, dann ist es bei uns schon 22 Uhr. Die Anstoßzeiten sind größtenteils so gewählt, dass deutsche Zuschauer sogar noch ein wenig schlafen können, denn die meisten Spiele beginnen zwischen 18 Uhr und 22 Uhr, die wenigsten Spiele beginnen später. Die eine oder andere lange Nacht kann es aber trotzdem geben, denn wenn die K. O. Runde startet, dann muss es einen Sieger geben. Vor allem die Deutsche Mannschaft ist ein Meister der Spannung und wenn es zum Elfmeterschießen kommt, dann werden manche Arbeiter arg unausgeschlafen zum Dienst erscheinen.

Vor den Spielen wird viel über die Favoriten geredet. Ganz oben ist natürlich Brasilien, denn schließlich hat die Mannschaft des südamerikanischen Landes den Pokal schon fünfmal nach Hause geholt. Gute Chancen werden auch der deutschen Mannschaft zugebilligt, allerdings hat noch nie eine europäische Mannschaft auf dem amerikanischen Kontinent den Pokal geholt. Doch irgendwann ist immer das erste Mal und warum sollte das diesmal nicht Deutschland sein?

-----------------------------
[03:01]
Probleme in der Community lösen

Jugendliche und Heranwachsende sehen sich täglich mit vielen Problemen konfrontiert. Sie suchen Ihren Platz in der Welt und gleichzeitig macht ihr Körper große Veränderungen durch. Gerade in diesem Punkt herrscht seine große Verunsicherung, denn viele Jugendliche quält die Frage, ob die Veränderungen normal oder vielleicht gar auf eine Krankheit hindeuten. Oft kommt es zu mehr oder weniger ernsten gesundheitlichen Problemen. Oft ist gerade in dieser Phase das Vertrauensverhältnis zu den Eltern ein wenig gestört, so dass sie von dieser Seite nicht immer die gewünschte Hilfe bekommen.

Jugendliche fühlen sich in diesem Alter sehr oft alleine und gerade jetzt bräuchten sie die Unterstützung anderer Menschen. Wer anonym und schnell Hilfe sucht, der kann sich an die Community Get-Help. Der große Vorteil dieser Community ist deren Anonymität. Die Jugendlichen können sich vertrauensvoll an die Community wenden, ohne dass sie Angst haben müssen, dass ihr wirklicher Name bekannt wird. Somit ist eine größere Offenheit möglich und es können effektivere Lösungen gefunden werden.

Bevor man sich mit einer Problem an die Community wenden kann, ist es nötig, dass man sich anmeldet. Dazu ist lediglich ein Pseudonym und eine gültige Emailadresse nötig. Danach kann man dann eine eigene Frage stellen oder die Antwort auf schon gestellte Fragen suchen. Durch die vielen Fragen und antworten erkennt das Mitglied sehr schnell, dass er mit seinen Problemen nicht alleine ist, dadurch werden zwar die eigenen Probleme noch nicht aus der Welt geschaffen, doch es entsteht doch ein Stück weit Gelassenheit. Häufig werden innerhalb weniger Stunden auch die eigenen gesundheitlichen Probleme gelöst oder das Mitglied bekommt zumindest hilfreiche Tipps, wie es damit umgeht.

-----------------------------

Donnerstag, 13.02.2014

[15:14]
Dokumentenarchivierung im digitalen Zeitalter

Immer mehr Menschen wollen im Zeitalter der Digitalisierungnicht mehr auf Emails, Tablet-Computer und Cloud Computing verzichten und nehmen immer mehr Abstand zuPapierunterlagen. Besonders denjenigen scheintinsbesondere die Aufbewahrungspflicht von Unterlagen ein Dorn im Auge. Demnach müssen bestimmte Geschäftsunterlagen zu abgeschlossenen Geschäftsvorgängen für handelsrechtliche oder steuerrechtliche Zwecke geordnet aufbewahrt werden, damit auf sie bei Bedarf zurückgegriffen werden kann.

Digitale Archivierung auch bei aufbewahrungspflichtigen Dokumenten

Doch aufgepasst: Entgegen der Annahme vieler Deutscher bedeutet dies nicht, dass in jedem Falle das Original vorhanden sein muss – ganz im Gegenteil. Laut BITCOM, dem selbsternannten Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche, wird auch in vielen Fällen ein eingescanntes Dokument, dessen Original vernichtet wurde, von den Finanzbehörden anerkannt.Es müssen nur dreieinfache Richtlinienbefolgt folgen: Die Speicherung des digitalen Dokuments muss den Regeln ordnungsgemäßer Buchführung entsprechen, die vom Bundesfinanzministerium festgelegt wurden. Das Dokument muss während der Speicherdauer außerdem unverändert bleiben und es muss, ähnlich wie bei Papierbelegen, jederzeit verfügbar sein.

Die Verbraucher zögern

Während deutsche Unternehmen von der digitalen Archivierung von Dokumenten bereits Gebrauch machen, archivieren deutsche Verbraucher immernoch vor allem auf Papier. Laut einer repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbands heften 82 Prozent der Bundesbürger lieber Papierdokumente ab; nur ein Bruchteil (6%) scannt seine Post regelmäßig, um sie digital zu sichern. Damit kommt jeder Deutsche auf durchschnittlich sieben Aktenorder mit Verträgen und Rechnungen, die zu Hause im Regal stehen.

Papiermanagement in Unternehmen

Doch auch wenn die Vorteile der Digitalisierung in vielen Unternehmen bereits erkannt worden sind, ist der Kampf gegen die Papierflut ein Dauerthema. Die US-Amerikanische Vereinigung für Informations- und Bildmanagement (AIIM – Association for Information and Image Management) fand in einer Umfrage heraus, dass gerade einmal 24 Prozent der befragten Firmen eine ausdrückliche „Anti-Papier“-Politik verfolgen. Und während in 41 Prozent der Unternehmen die Papiermenge abnimmt, nimmt sie in 19 Prozent sogar zu! Dem Papierkrieg den Kampf anzusagen und Dokumente zu archivieren ist dabei ein Leichtes wie Sie hier lesen können: http://www.ironmountain.de/unsereservices/aktenmanagement-und-archivierung.asp

Papier – doch noch in Mode?

Die Tatsache, dass dennoch viele Unternehmen immer noch mit Papierdokumenten arbeiten, hängt wohl auch damit zusammen, dass es trotz fortschreitender Digitalisierung und entsprechenden Gesetzesanpassungen für Unternehmen weitere Gründe für die Archivierung von Dokumenten gibt. Andreas Pfund, ein Experte für Informationsmanagement, erklärt, dass sich Gründe, neben gesetzlichen Anforderungen, ebenfalls im Rahmen des Qualitätsmanagements, der Produkthaftung, des Wissenserhalts oder der Kundenforderung finden.

-----------------------------
[15:13]
Mit dem richtigen Netz immer in Verbindung bleiben

Ein beliebter Mobilfunk- und Festnetzanbieter in Deutschland ist die Firma Vodafone. Der Kunde hat hier nicht nur einen verlässlichen Partner wenn es um den Bereich Mobilfunk geht, sondern auch im Festnetz kann die Firma punkten. Die Bedeutung der mobilen Kommunikation hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung erlebt. Manche Menschen verzichten sogar vollkommen auf einen Festnetzanschluss, da es sich oft gar nicht mehr lohnt und bei einem Umzug ist es nicht mehr nötig, dass Telefon ab- und dann wieder anzumelden.

Wer sich mit dem Thema Handy und Mobilfunk bislang noch nicht so intensiv befasst hat, der benötigt anfangs einen gute Beratung, so wie er sie zum Beispiel in einem guten Handy Shop wie im Vodafone Shop Berlin bekommt. Bei der Beratung geht es in erster Linie nicht um das passende Handy, sondern um den richtigen Vertrag. Beim Mobilfunkt ebenso wie beim Handy gibt es die Möglichkeit, die Handygebühren im Voraus mit einer Prepaidkarte zu bezahlen. Bei Vodafone ist das die sogenannte CallYa Card. Für Kunden, die nur sehr wenig telefonieren ist das ist beste Lösung. Wer aber regelmäßig telefoniert, der sollte einen Vertrag abschließen, denn hier sind die Gesprächsgebühren günstiger. Besonders Vorteilhaft ist eine Flatrate, mit der der Kunde unbegrenzt telefonieren kann. Manchmal ist dabei nur das Festnetz mit eingeschlossen, aber immer öfter können auf diese Weise alle Netze benutzt werden.

Mobiles Internet ist auf dem Handy, dem Tablet und natürlich auf einem Computer verfügbar. Beim Laptop ist die mobile Technologie noch nicht unbedingt Standard und so kommt hier sehr oft ein Stick zum Einsatz, der einfach in den USB-Port am Laptop gesteckt wird. der Kunde ist damit sofort online. Früher war die Verbindung nicht unbedingt berauschend, aber neue Technologien wie LTE haben auch das mobile Internet immer schneller gemacht und heute sind damit Geschwindigkeiten möglich, die an DSL heranreichen und dieses sogar manchmal übertreffen.

Im Vodafone Premium Store Berlin gibt es immer wieder günstige Angebote, so dass sich ein Besuch jederzeit lohnt. Natürlich gibt es dort auch viele Handys zu sehr günstigen Preisen zu kaufen. Hier bekommt der Kunde auch die Beratung, mit der ein günstiger Ein- oder Umstieg in die mobile Welt möglich ist.

-----------------------------
[15:13]
Auf dem Weg zum passenden Beruf

Die Unzufriedenheit im Beruf, die letztendlich zum Burn Out führt, ist zu einer wahren Volkskrankheit geworden. Immer mehr Menschen schaffen die Anforderungen des Berufslebens nicht mehr und geben einfach auf. Die Krankenhäuser und Psychiatrien sind voll von Menschen, die am Leben und an ihrem Beruf verzweifeln. Es sind nicht immer die gesteigerten beruflichen Anforderungen, die schließlich im Burn Out enden. Sehr oft ist es der falsche Beruf, der zwar viel Geld einbringt, aber den Menschen nicht glücklich macht.

Wer als junger Menschen den passenden Beruf finden will, der sollte sich von Wertevorstellungen, die ihm von den Erziehungsberechtigten, von Eltern und Lehrern, beigebracht wurde, befreien. All zu oft seht hier das bloße Geldverdienen im Vordergrund und die Bedürfnisse des Menschen werden dabei nicht beachtet. Wer ein Ingenieurstudium beginnt um dann bei einem großen Autohersteller Karriere zu machen, der hat zwar nach Meinung seiner Eltern sein Lebensziel erreicht. Wenn er sich aber in Wirklichkeit für Literatur interessiert und eigentlich Schriftsteller werden wollte, dann ist der Weg zur Krise schon vorprogrammiert. Als freier Schriftsteller oder Journalist verdient er vielleicht nicht so viel, aber er wird insgesamt glücklicher werden, weil er genau das macht, was ihm Spaß macht.

Ein anderer Punkt sind die Unternehmen, die es manchen Mitarbeitern nicht unbedingt leicht machen, sich zu entfalten. Es sind kleine Dinge, die eine große Wirkung haben können. Immer noch pochen viele Chefs darauf, dass der Mitarbeiter um 9 Uhr an seinen Schreibtisch sitzen muss, obwohl er die Arbeit auch von zu Hause aus erledigen könnte. Für einige Mitarbeiter, vor allem wenn sie zusätzlich auch noch Kinder betreuen müssen, ist das Home Office sicherlich eine Möglichkeit zu mehr Zufriedenheit. Wer nicht so weit gehen will, der sollte seinen Mitarbeitern zumindest Gleitzeit ermöglichen. So hat der Mitarbeiter nicht mehr das Gefühl, das er sich in einem Hamsterrad befindet und der tägliche Druck wird ein wenig von seinen Schultern genommen.

-----------------------------
[15:13]
Schuhe in Übergröße online kaufen

Viele Menschen haben das Problem, dass sie beim Einkauf neuer Schuhe einfach nicht die richtige Größe finden. Entweder ist der Schuh zu kurz, zu lang oder zu breit. An irgendeiner Stelle drückt der Schuh immer und der Schuhkauf wird zu einem Spießrutenlauf. Natürlich gibt es Schuhe in Übergrösse, doch leider sind diese oft nicht in einer ausreichenden Auswahl vorrätig. Wenn es sie dann doch gibt, dann entsprechen sie oft nicht den modischen Vorstellungen des Käufers. Kunden, die Schuhe in grosse Grössen suchen, sollten sich den Shop ComfortXL.de ein wenig näher ansehen.

In diesem Schuhshop im Internet finden der Kunde und die Kundin Damen und Herren Schuhe in Übergrösse und einer sehr umfangreichen Auswahl. Angeboten werden beinahe 3000 Schuhe. Die Bandbreite reicht dabei für Damenschuhe von Größe 42 bis Größe 46 und für Herrenschuhe sogar von Größe 46 bis 51. In diesem Shop bekommen die Kunden modische Schuhe auch in Übergrößen, was in vielen anderen Geschäften nicht der Fall ist. Die Seite ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet neben dem eben erwähnten umfangreichen Angebot auch vielfältige Informationen aus der Welt der Schuhe. Die Kunden wollen normalerweise sehr genau über die Pflege ihrer neuen Schuhe Bescheid wissen. Diese Informationen bekommen sie auf dieser Seite. Bei Fragen und Problemen kann selbstverständlich der Kundenservice zu den normalen Öffnungszeiten kontaktiert werden. Die Zahlungsabwicklung ist einfach und unkompliziert.

Gegründet wurde der Onlineshop von Peter Feldmann, der sich schon seit Jahren in ganz Deutschland einen Namen mit Schuhen in Übergrößen gemacht hat. Sein Ziel war es, den Kunden durch diesen Internetshop ein ganz neues Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Über vier Monate dauerten die Vorbereitungen. Es wurden mehr als 500 Modelle fotografiert und die Mitarbeiter mussten die neue Software erlernen. Die Kosten beliefen sich auf mehrere tausend Euro, doch wer sich die Seite ansieht, der wird feststellen, dass sich die Investition gelohnt hat.

-----------------------------

Dienstag, 28.01.2014

[14:14]
Die eigene Homepage - Was beachtet werden muss

Die Erstellung einer eigenen Homepage bietet nicht nur großen Firmen eine hervorragende Plattform für Werbung, sondern kann auch für Privatleute eine sinnvolle Sache sein. Dabei gilt es jedoch, einige wichtige Aspekte zu beachten, um sicherstellen zu können, dass die eigene Website den gewünschten Erfolg bringt. So sind zum Beispiel Themen wie Webspace, SEO und rechtliche Aspekte von zentraler Bedeutung beim Erstellen einer neuen Homepage.

Die technische Grundlage beim Erstellen einer Homepage
Bevor sich der Ersteller der Homepage Gedanken in Bezug auf das Design und andere Dinge machen kann, muss zu Beginn ein Abkommen mit einem Webhosting-Anbieter getroffen werden. Ein Anbieter aus dem Bereich Webhosting stellt dem Nutzer den notwendigen Speicherplatz im Internet zur Verfügung, der auch unter dem Fachbegriff Webspace bekannt ist. Das Angebot der Webhosting-Anbieter ist äußerst vielfältig, sodass es vorab einiger Überlegungen bedarf, um ein passendes Angebot auswählen zu können. Dabei sollte in erster Linie frühzeitig definiert werden, ob die jeweilige Homepage eine Art Hobby sein soll und somit primär zum Spaß erstellt wird oder eine ernsthafte Einkommensquelle darstellen soll, die regelmäßig gepflegt und erweitert wird. Wenn die Website erstellt wird, um damit Geld zu verdienen, sollte ein eher umfangreiches Webhosting-Angebot selektiert werden, da das regelmäßige Einstellen von neuen Beiträgen entsprechend viel Speicherplatz erfordert.

Einzigartiger Inhalt - die Basis für den Erfolg einer Website
Der Inhalt ist das Herzstück einer Homepage. Ein schönes Design und eine übersichtliche Struktur bringen herzlich wenig, wenn der Inhalt der jeweiligen Website die User nicht überzeugen kann. Speziell, wenn die Homepage eine stetige Einkommensquelle darstellen soll, muss sich der Inhalt von anderen Websites klar abgrenzen und etwas wirklich Neues sein. Dementsprechend muss vor dem Launch in jedem Fall kontrolliert werden, ob es bereits eine ähnliche Website gibt oder nicht. Darüber hinaus sollten die Betreiber grundlegende Regeln aus dem Bereich Rechtliches kennen, um juristischen Auseinandersetzungen kategorisch aus dem Weg gehen zu können. Dazu gehört zum Beispiel Basiswissen zum Thema Impressumspflicht. Die Impressumspflicht betrifft jede Homepage, die in Form von Bannern und anderen Werbemöglichkeiten monetarisiert wird. Dazu kommen komplexe Themengebiete wie Urheberrecht und Datenschutz. Es kann beispielsweise einen rechtlichen Konflikt mit sich bringen, wenn die entsprechende Website kopierte Fotos von anderen Homepages enthält.

Die Bedeutung von Suchmaschinen für den Erfolg einer Homepage
Eine gute Internetseite garantiert Erfolg, wenn einige Optimierungen durchgeführt werden. Zu diesen Maßnahmen zählt zum Beispiel das Thema SEO. Durch das Verwenden von sogenannten Keywords können die Betreiber von Webseiten die Berücksichtigung ihrer Homepage bezüglich der Ergebnisse von Suchmaschinen positiv beeinflussen und somit die Reichweite erhöhen. Dabei sorgt die Verwendung von relevanten Schlüsselwörtern in den Texten, die auf der Homepage veröffentlicht werden, indirekt für höhere Besucherzahlen auf der zugehörigen Website.

-----------------------------
[14:13]
Professionelle Bildbearbeitung mit Photoshop erlernen

Der Bereich der Fotografie wuchs in den vorangegangenen Jahren enorm. Nahezu jeder Haushalt besitzt mittlerweile eine digitale Spiegelreflexkamera. Die Bilder, die mit der Kamera erzeugt werden können, sind an sich schon sehr gut. Doch mit professionellen Bearbeitungsprogrammen wie Photoshop, können Grafiken in 3D, Spezialeffekte für Videoaufnahmen, oder makellose Körper erschaffen werden. Wer sich gut auf die Kunst des Zeichnens versteht, der kann die eigenen Zeichnungen mit Photoshop zum Leben erwecken. Da dieses Programm jedoch sehr komplex ist, ist die Teilnahme an einem Lernkurs empfehlenswert. Auch Menschen, die sich bereits mit solchen Programmen auskennen, können einen Kurs belegen, da die Seminare in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten werden.

Erste Schritte mit Photoshop

Zunächst einmal sollten für die Erlernung von Photoshop gewisse Grundvoraussetzungen gegeben sein. Dazu gehören das Bedienen eines PC oder eines MAC, sowie die Kenntnisse der bereits vorangegangenen Lernstufe, sollte man einen erweiternden Lehrgang belegen wollen. Wer nicht weiß, wo man solche Kurse findet, dem wird auf http://www.medienreich.de/ weitergeholfen. Erste Schritte in der Bildbearbeitung sind die Anwendung von Retusche-Werkzeugen, das Kennenlernen der Auswahl-Werkzeuge und der Umgang mit Dateiformaten und Auflösungen. Bereits mit diesen einfachen Methoden können erstaunliche Effekte erzielt werden. So wird der eigene Körper einfach mal so um 5 kg geschmälert, oder der hässliche Pickel, der genau zum Fototermin erscheinen musste, retuschiert. Für maximale Bildqualität wird dann die Wahl des Formats und der Auflösung getroffen. So kann jedes Motiv perfekt in Szene gesetzt werden, selbst dann, wenn die eigentliche Aufnahme nicht vollkommen gelungen ist. Außerdem wird in diesem Kurs das Einfügen eines Textfeldes oder freistehenden Textes vermittelt. Für die Erstellung von Grußkarten, Einladungen oder Präsentationen ist dieses Werkzeug unerlässlich. So erspart man sich den Gang zur Druckerei oder zum Webdesigner.



Bildbearbeitung der Extraklasse

Beherrscht man einmal die Grundlagen der Programme, kann man sich an die komplexeren Möglichkeiten wenden. Doch Vorsicht! Die Grundlegenden Werkzeuge und Optionen sollten sicher verwendet werden können, bevor man sich an die hohen Stufen der Bearbeitung heranwagt. Hier erlernt man Bilder für das Web herzustellen, unterschiedliche Beleuchtungseffekte zu nutzen, Freistellung, Bildmontage, die Erstellung von Ebenenmasken und vieles mehr. Mit zwei Ebenen und einer sogenannten Ebenenmaske lassen sich zum Beispiel zwei, oder mehrere Fotos verbinden. Mit der Freistellung lernt man wiederum, wie man Gegenstände, Tiere, oder Menschen, aus einem Bild heraustrennt, also sie freistellt, ohne einen Hintergrund zu verwenden. Diese freigestellten Objekte können nun in andere Bilder mittels neuer Ebene eingebaut werden. So entstehen Bilder, die jeder Fantasie Ausdruck verleihen. Einmal erlernt ist es, ähnlich, wie auf einer Leinwand, denn der Nutzer kann seiner Inspiration freien Lauf lassen und sich aller Werkzeuge und Möglichkeiten bedienen, um das für ihn perfekte Bild zu kreieren.

-----------------------------
[14:13]
Videoüberwachung zum Schutz von Räumen

Eine gute Videoüberwachung ist nicht nur für Banken und Kommunen, die besondere Plätze mit auffallend hoher Kriminalitätsrate überwachen, interessant. In jedem Gebäude, in denen Menschen verkehren, kann es zu Zwischenfällen kommen, die nur durch eine gute Videoüberwachung aufgeklärt werden kann. Dabei geht es nicht um die permanente Überwachung der Mitarbeiter, diese wäre sogar verboten, sondern darum, die Menschen und die Gegenstände, die sich in dem Raum befinden zu schützen.

Die Videoüberwachung wird oft auch als Closed Ciruit Television bezeichnet, was so viel wie geschlossener Kreis oder geschlossene Leitung bedeutet. Damit wird deutlich gemacht, um was es bei der Videoüberwachung geht: Die aufgenommenen Bilder sind nicht etwa für die Öffentlichkeit bestimmt, sondern werden nur an bestimmte Empfangsgeräte übertragen. Eine gute Videoanlage muss präzise Bilder auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen machen. Es geht dabei nicht vorrangig um schöne Bilder. Wichtig ist, dass die Person und deren Handlung auf dem Bild erkennbar werden. Eine gute Videoüberwachung ermöglicht es, einen kompletten Gebäudeabschnitt vollständig ohne Sicherheitspersonal zu kontrollieren. Der Sicherheitsbeamte sitzt nur noch im Überwachungsraum und registriert die Ereignisse. Der Besucher bekommt von der Tätigkeit nur sehr wenig mit.

Eine effektive Videoüberwachung, wie sie durch die Firma macom realisiert wird, orientiert sich zum einen an den Bedürfnissen des Auftraggebers und zum anderen natürlich auch an den gesetzlichen Vorgaben. Die Ziele für den Schutz werden zunächst vom Kunden festgelegt, wobei natürlich auch die örtlichen Begebenheiten berücksichtigt werden müssen. Eine gut geplante Anlage ermöglicht es, die genaue Zeit der Videoüberwachung zu definieren und sich auch für eine bestimmte Qualität zu entscheiden. Es muss die richtige Kamera eingesetzt werden und der Bereich, der beobachtet werden soll, muss optimal ausgeleuchtet werde. Weitere Punkte, die die Planung durch macom ermöglicht werden, sind die einfache Bedienbarkeit und die Langlebigkeit der Videoüberwachung. Die Entscheidung für eine professionelle Videoüberwachung sollte gründlich durchdacht und dann von einem Fachmann wie der Firma macom durchgeführt werden.

-----------------------------
[14:13]
Warum Werbung über das Internet sehr wichtig ist

Wer heute Waren und Dienstleistungen einkauft, der informiert sich oft als erstes über das Internet. Dort hat er mit einem Blick eine umfassende Zusammenstellung aller in Frage kommenden Firmen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld, denn meistens ist sogar noch ein praktischer Preisvergleich möglich. Firmen, die nicht im Internet präsent sind, werden von solchen Kunden gar nicht bemerkt. Es ist übrigens kein Zufall, wenn eine Seite bei den Sucherergebnissen weit vorne steht, sondern das Ergebnis eines längeren Prozesses, der als Onlinemarketing bezeichnet wird.

Credia ist eine Werbeagentur aus Koblenz mit breitem Leistungsumfang und bietet selbstverständlich auch umfangreiche Dienstleistungen im Onlinemarketing an. Zunächst einmal muss durch die Firma Credia eine gute und verkaufsfördernde Internetseite erstellt werden und danach muss sich im Netz bekannt gemacht werden. Wer den schnellen Erfolg möchte, der wird zu Anzeigen im Internet greifen. Hier gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Sehr wichtig ist dabei die Suchmaschine Google. Hier definiert der Unternehmer zusammen mit Credia bestimmte Wörter, nach denen die Kunden aller wahrscheinlich nach suchen werden und schaltet mit diesen Anzeigen. Das heißt, immer wenn diese Suche eingegeben wird, erscheint die Anzeige. Noch besser ist es natürlich ganz von selber die vorderen Plätze zu erobern. Dazu sind möglichst viele und hochwertige Backlinks notwendig. Diese entstehen dann, wenn hochwertiger Content auf der Internetseite steht und andere Seite darauf verlinken.

Unter www.credia.de kann sich der Kunde einen genauen Überblick verschaffen, welche Dienstleistungen von der Agentur in Koblenz und Bonn sonst noch angeboten werden. Ganz besonders wichtig ist auch die Präsenz in den sozialen Netzwerken. Jeder Unternehmer sollte eine Facebookseite haben und diese auch regelmäßig pflegen oder durch die Mitarbeiter von Credia pflegen lassen. Die Präsenz bei Google Plus ist im Hinblick auf das Ranking bei der Suchmaschine ebenfalls sehr wichtig. Die angesprochenen Punkte stellen natürlich nur einen kleinen Teil der umfangreichen Dienstleistungen der Marketing Agentur dar.

-----------------------------
[14:13]
Mehrere Geräte von einem Arbeitsplatz aus bedienen

In einem Netzwerk ist es möglich, verschiedene Geräte von einem Arbeitsplatz aus zu bedienen. Ermöglicht wird das durch einen sogenannten KVM-Switch. KVM steht dabei für Keyboard, Video und Mouse. Dabei können nicht nur Monitore, sondern auch anders USB-Geräte wie Lautsprecher miteinander benutzt werden. Verbunden werden Die Geräte mit einem Kabel, die direkt an den KVM-Switch angeschlossen werden. Allerdings ist die Reichweite eines solchen Gerätes begrenzt. Um Geräte auch von einer größeren Entfernung steuern zu können, gibt es sogenannte KVM-Extender.

Es kann hier in diesem Artikel nur eine kurze KVM Extender Übersicht gegeben werden, da ein Gerät sehr viele Schnittstellen besitzt und es auch sehr viele Hersteller solcher Geräte gibt. Die Rechner werden mittels Ca5e/6a und 7 mit dem KVM Extender verbunden. Hier lassen sich problemlos Distanzen von 140 Meter überwinden. Wenn ungefähr alle 100 Meter ein Gigabit Switch dazwischen geschalten ist, dann können mittels Glasfaser ohne Probleme 10 Kilometer überwunden werden. Übrigens gibt es auch KVM over IP Extender. Es ist keine Installation von Treiber notwendig, denn die Verbindungen funktionieren alle mittels Kabel. Einige KVM-Sender sind in der Dongle Bauform errichtet. Sie sind sehr leicht und werden mit Silikon Anschlusskabeln verbunden. Sie benötigen sehr wenig Platz, da si eine hohe Packungsdichte aufweisen. Für KVM-Extender gibt es sehr viele Einsatzgebiete. So soll zum Beispiel die Beratung des Kunden in einer Bank nicht durch einen großen Monitor gestört werden. Ein Bildschirm zieht unweigerlich den Blick auf sich und führt letztendlich zu einem unkonzentrierten Verhalten. Was liegt näher, als den Bildschirm an einen anderen Ort zu verlegen. Trotzdem kann es natürlich nötig sein, dass im Computer bestimmte Daten nachgesehen werden müssen. Mit einem KVM Extender befindet sich der Computer im Büro des Angestellten und wenn er eine Eingabe oder eine Anfrage machen muss, dann kann er das von seinem Beratungsplatz aus machen. Der Kunde bekommt davon so wenig wie möglich mit und er hat das Gefühl, dass die ganze Aufmerksamkeit des Bankanstellten nur ihm und seien Problemen gilt.

Eine wichtige Besonderheit soll hier nicht unerwähnt bleiben, nämlich der DVI KVM Extender. Videoschnittstellen werden immer wichtiger und die früher üblichen VGA Schnittstellen werden kaum noch benützt. Es ist nicht einfach, das DVI Signal zu verlängern, denn wenn die Strecke länger wird, dann häufen sich auch die Übertragungsfehler. Von einem DVI Anschluss gehen 165 Millionen Pixel pro Sekunde aus und von einem doppelten Anschluss, also einem DVI DualLink, entsprechend doppelt so viele. Hier müssen zwei Cat-Übertragungskabel benutzt werden. Häufiger wird aber gleich ein Glasfaserkabel verwendet.

Bei der Wahl eines passenden Extenders hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern. Für ein gutes Gerät muss der Kunde ab 500 € bezahlen. Wenn ihm ein Gerät angeboten wird, dass deutlich günstiger ist, dann ist Vorsicht geboten, denn oft handelt es sich um billige Ware und schon nach kurzer Zeit ist kein Ersatzteil mehr zu bekommen. In einem solchen Fall hat der Kunde nichts gespart, sondern muss sogar noch mehr Geld bezahlen, denn nach kurzer Zeit wird ein neues Gerät fällig. Bei einem guten Gerät kann der Kunde einen SingleHead und SingleLink in FullHD erwarten, außerdem einen transparenten USB Anschluss und einem kleinen USB Hub am Empfänger.

-----------------------------
[14:13]
Webdesign und Suchmaschinenoptimierung in einem

Ein optimaler Webauftritt ist für jedes Unternehmen wichtig. Fast jeder Kunde, der eine Dienstleistung oder ein Produkt kaufen möchte, informiert sich zunächst einmal im Internet und kauft dann erst ein. Wer hier nicht präsent ist, der hat mit enormen Umsatzeinbußen zu rechnen. Gut ist es eine Agentur zu haben, bei der das Webdesign und die Suchmaschinenoptimierung Hand in Hand gehen. Die Technik muss mit dem Webdesign verschmelzen, denn nur dann kann ein Webauftritt entstehen, der auch vom Unternehmer leicht zu handeln ist. Die Schweizer Agentur Cloudweb bietet deshalb maßgeschneiderte Lösungen an, die oft auf der Basis von Content Management Systemen basieren, da diese sehr benutzerfreundlich und trotzdem einen hochwertigen Webauftritt ermöglichen.

Die Firma Cloudweb bietet zunächst eine umfangreiche Beratung zum Thema Webdesign an. Nur wenn ganz deutlich wird, was der Kunde eigentlich will, kann eine optimale Seite entstehen. Die Seiten werden zunächst einmal für die Besucher entworfen und in einem zweiten Schritt für die Suchmaschinen optimiert. Je nach der persönlichen Zielsetzung kommt dann die passende Technik zum Einsatz. Manchmal ist ein Wordpress Blog optimal, in einem anderen Fall kann es besser sein, eine Internetseite ganz klassisch zu programmieren. Wer auf Handys und Tablets präsent sein möchte, der benötigt ein Responsive Webdesign. Dabei handelt es sich um eine Internetseite, die sich der jeweiligen Bildschirmgröße automatisch anpasst. Wenn also ein kleinerer Bildschirm benützt wird, dann wird die Seite auf dem kleinen Bildschirm dargestellt.

Wenn die Internetseite fertig gestellt ist, dann müssen natürlich noch Besucher auf die Seite kommen. Der einfachste Weg ist durch Anzeigen, besser ist es jedoch, wenn die Besucher durch gezielte Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO genannt, zur Seite finden. Die Vorteile von SEO sind, dass die Besucher ganz von selber auf die Seite findet und der Unternehmer nicht für jeden Besucher bezahlen muss. Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung greifen manchmal ein wenig langsam, doch sind sie hinterher wesentlich nachhaltiger. Wenn einmal eine vordere Position bei Google erreicht ist, dann kommen die Kunden und die Umsätze wie von selber.

-----------------------------
[14:13]
Videokonverter für Mac

Egal ob PC, Mac oder mobiles Device: Immer mehr Geräte verlangen nach unterschiedlichen Videoformaten, um ein einwandfreies Abspielen der Videodateien auf den jeweiligen Geräten zu ermöglichen. Doch was tun, wenn das gewünschte Video nur in einem bestimmten Format erhältlich ist, welches das eigene Gerät leider nicht unterstützt? Mit dem Videoconverter für Mac bestehen zukünftig keine Kompatibilitätsprobleme mehr.

Leistungen des neuen Movavi Videoconverter
Der Videoconverter Movavi wurde in seiner neusten Version grundlegend überarbeitet, um noch leistungsfähiger und vielseitiger zu sein. Mit dem Converter ist es möglich, nahezu jede Audio- oder Videodatei in ein gewünschtes beliebiges anderes Ton- oder Videoformat umzuwandeln. Aber auch erweiterte nützliche Features, die man bei anderen Programmen vergeblich sucht, werden angeboten und unterstützt: So zum Beispiel das Zuschneiden der Videos, Optimierung der Audiospuren oder das Drehen der Videodateien. Die neue Benutzeroberfläche ist dabei ansprechend gestaltet und nahezu intuitiv zu bedienen.

Konvertierung der Dateien jetzt 81-mal schneller!
Das Ändern eines Dateiformats funktioniert mit dem neuen Videoconverter Movavi jetzt so schnell wie nie zuvor. Der Converter ist 6-mal schneller als die besten Produkte der Konkurrenz. Die Formatänderung dauert nicht länger als es in Anspruch nimmt, die Videodatei in einen anderen Ordner zu verschieben. Trotz der Formatänderung ist der Converter so eingestellt, dass wesentliche Parameter, die für die Videoqualität verantwortlich sind, nahezu unverändert beibehalten werden. Dazu gehören zum Beispiel die Bitrate, die Bildrate, aber auch die Dateigröße als konstantes Maß und die Videoauflösung.

Viele bekannte Geräte sind voreingestellt
Du weißt nicht, welche Datei Dein jeweiliges mobiles Gerät unterstützt? Kein Problem: Im neuen Menü des Movavi Videoconverter sind alle gängigen und bekannten mobilen Endgeräte bereits voreingestellt. Die Liste der möglichen Geräte umfasst alle iOS-Geräte und einen Großteil der Android-Smartphones, MP3-Player und Tablets. Mit nur einem Klick wird dasjenige Gerät für die Konvertierung ausgewählt, auf dem das spätere Video abgespielt werden soll. Auch diese Voreinstellungen für die unterschiedlichen Videoformate wie z.B. MOV und AVI verhindern natürlich den Qualitätsverlust, der bei vielen anderen Convertern leider noch Alltag ist.

-----------------------------
[14:12]
TopKontor Handwerk

Jeder Handwerksbetrieb ist dankbar für eine Software, die unterstützend funktioniert und keine umständliche Einarbeitung benötigt. Mit TopKontor wird all das gewährleistet. Diese Software ist ein einfach zu bedienendes und übersichtliches Auftragsverwaltungsprogramm.


Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Allgemein

Die Menüführung ist einfach und übersichtlich. Wer bereits Erfahrungen mit Textverarbeitungsprogrammen oder Tabellenkalkulationen hat, wird mit TopKontor keine Probleme haben. Denn die Software ähnelt diesen Programmen, um das Arbeiten um Vielfaches zu erleichtern. TopKontor bietet die Möglichkeit, Geschäftsbriefe, Aufträge und Rechnungen zu erstellen. Noch offene Posten werden direkt angezeigt und sind dadurch schnell erfassbar. Änderungen sind jederzeit möglich. Benötigte Daten werden automatisch berechnet und in ausgewählte Dokumente eingefügt.

Die Software passt sich den Geschäftsprozessen des Unternehmens an. Lange Einarbeitungszeiten sind nicht nötig. Außerdem lassen sich schnell benötigte Dokumente mithilfe der Suche ganz einfach finden. Es ist ein zuverlässiges und preiswertes Handwerkerprogramm.

Rechnungen werden ganz einfach direkt aus dem Auftrag heraus erstellt und Materialkosten und Arbeitsaufwand automatisch hinzugefügt. Weiterhin werden Termine direkt in den Kalender übertragen. Artikel und Preise können ganz einfach regelmäßig aktualisiert werden und in Leistungsverzeichnissen angelegt werden.

Zusätzliche Funktionen

TopKontor funktioniert darüber hinaus auch als Kalkulationsprogramm, mit dem man bequem Einkäufe berechnen kann.

Mit DATANORM kann man Daten zwischen Lieferant, Großhandel und dem eignen Unternehmen. Die Daten werden importiert und in den Stammdaten abgelegt. IDS Connect sorgt dafür, dass man Artikelpositionen zwischen einem abgespeicherten Dokument und den Online-Shops von Großhändlern austauschen kann. Durch SHK Connect kann man TopKontor direkt mit den Systemen des Großhändlers verbinden. Somit kann man ganz einfach Stammdaten der einzelnen Artikel abrufen. Außerdem kann man mit der Outlook-Synchronisation alle Kontakte aus Outlook in TopKontor importieren. Weiterhin ist es möglich, mit DATEV Ein- und Ausgangsrechnungen direkt an den Steuerberater zu übertragen, damit er die Meldung beim Finanzamt schneller einreichen kann.

Darüber hinaus kann man mit der App für das Smartphone alle wichtigen Informationen direkt abrufen, wie beispielsweise Kunden, Lieferanten, Adressen, Dokumente oder Mitarbeiter. Das Programm kann 60 Tage lang kostenlos in vollem Umfang getestet werden. Man wird schnell feststellen, dass man ohne diese Software nicht mehr arbeiten will.

-----------------------------
[14:12]
Die Vorteile einer Pflegetagegeldversicherung nutzen

Die Menschen werden dank der Fortschritte der Medizin immer älter. Diese positive Entwicklung hat leider auch einen kleinen Nachteil, denn die Wahrscheinlichkeit, im Alter Pflegebedürftig zu werden, steigt an. Dieses Problem hat der Gesetzgeber schon vor Jahren erkannt und die Pflegeversicherung eingeführt. Bei der Pflegeversicherung handelt es sich aber um eine Grundabsicherung, die in vielen Fällen nicht ausreicht, um den tatsächlichen Bedarf eines pflegebedürftigen Menschen zu decken. Wer in dieser Hinsicht finanziell abgesichert sein will, der muss privat Vorsorgen. Zwei grundsätzliche Möglichkeiten werden auf dem Markt angeboten, nämlich die Pflegetagegeldversicherung und die Pflegerentenversicherung. Für bestimmte Personengruppen kann auch eine Förderung nach dem Pflege Bahr Tarif interessant sein.

Die Pflegetagegeldversicherung ist einen reinige Risikoversicherung, enthält also keinen Sparbetrag. Sie ist von den kosten deutlich niedriger. Im Klartext heißt das, diese Versicherung greift nur dann, wenn wirklich der Pflegefall eintritt. Eine solche Versicherung kann auch durch die Pflege-Bahr gefördert werden, während eine Pflegerentenversicherung nicht gefördert werden kann. Der Vorteil einer Pflegetagegeldversicherung liegt zunächst einmal an dem günstigeren Preis. Da nur das Pflegerisiko abgesichert wird, muss der Versicherungsnehmer auch günstigere Beiträge bezahlen. Ein Pflegeplatz in Pflegestufe I kostet rund 1800 Euro, die Pflegeversicherung zahlt aber nur 1050 Euro.. Die Lücke wird durch die Pflegetagegeldversicherung geschlossen.

In Zusammenhang mit der Pflegetagegeldversicherung fällt auch immer wieder der Name Pflege Bahr, dabei handelt es sich um eine staatliche Förderung der Pflegetagegeldversicherung in Höhe von 5 Euro. Für Versicherungsnehmer, die schon einmal von einer Gesellschaft aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigung abgelehnt wurden, haben die Pflege Bahr Tarife den Vorteil, dass keine Gesundheitsfragen zu beantworten sind. Die Pflege Bahr Versicherung ist für Personen mit Vorerkrankungen interessant, die sonst keine Pflegezusatzversicherung bekommen würden. Für alle anderen sind die Beiträge zu hoch. Das höhere Risiko lassen sich die Gesellschaften natürlich durch höhere Beiträge bezahlen. Die Fördersumme von 5 Euro gleicht diesen Mehraufwand nur teilweise aus. So reicht eine normale Pflegetagesgeldversicherung durchaus für eine effektive Absicherung aus.

Wer eine Pflegetagegeldversicherung abschließt, der sollte darauf achten, dass die Leistung unabhängig von der Art der Pflege ist. Wenn zum Beispiel der Pflegesatz sehr günstig ist, dann zahlen diese Anbieter nur, wenn die pflegebedürftige Person in einem Heim untergebracht ist. Wenn die Pflege zu Hause stattfindet, dann werden keine Leistungen erbracht. Wichtig ist auch noch die Wartezeit. Manche Tarife sehen überhaupt keine Wartezeit vor, andere wollen, dass der Versicherte mindestens drei Jahre einbezahlt, bevor der Leistungsberechtigt ist. Bei Versicherung nach Pflege Bahr ist eine Wartezeit von fünf Jahren die Regel, was ein weiterer Nachteil dieser Tarife ist.

-----------------------------
[14:12]
Projekte gut planen – schon die halbe Miete

Sie wissen dies wahrscheinlich selber gut genug: Sie haben ein neues Projekt an Land gezogen und wollen unverzüglich loslegen, aber es hapert hier und es hapert dort. Viele Kleinigkeiten müssen immer wieder aus dem Weg geräumt werden und die eigenen Ziele neu aufgerollt werden, damit weder Sie noch die anderen Teilnehmer vergessen, worum es geht. Klingt ziemlich anstrengend, nicht wahr? Dabei kann es auch so viel einfacher gehen, moderne Technologien machen dies möglich.

Die Rede ist hierbei von einer Projektmanagement Software, mit der Sie die Projekte von Anfang an besser koordinieren können und weniger Korrekturen durchführen müssen. Zu Anfang stellen Sie zunächst einmal fest, was das Ziel sein soll. Und dann können Sie die Ressourcen Mensch und Kapitel diesbezüglich leiten und einplanen, damit das Ziel innerhalb der gesteckten Rahmen erreicht wird.

Die Kommunikation auch untereinander wird dadurch ständig optimiert und bei Problemen und anderen Hindernissen haben Sie es in Echtzeit in der Hand, schnell und effizient darauf reagieren zu können. Das spart Zeit und Nerven. Es gibt mittlerweile viele Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, innovative IT-Lösungen zu entwickeln, die Unternehmen bei der Projektarbeit unterstützen. Zu diesen gehört auch Comindware, die Programme kreieren, um die Effektivität und die Kommunikation innerhalb der einzelnen Abteilungen zu verbessern und dabei die Routine-Tätigkeiten ein wenig semi-automatisch werden lassen.

Damit haben Sie wieder die Zeit, sich auf die wichtigeren Aspekte im Unternehmen zu kümmern. Des Weiteren lassen sich diese Lösungen auch gut mit bestehenden Programmen, wie etwa Microsoft Outlook vereinen, wodurch die Umstellungsdauer auf ein Minimum reduziert wird.

-----------------------------
[14:12]
Hilfe bei der Onpageoptimierung mit OnpageDoc

Gezielte SEO Maßnahmen (z.B. durch geschickte Onpageoptimierung) sind für jeden Webseitenbetreiber extrem wichtig, denn er bekommt auf diese Weise Kunden, ohne dass er dafür Geld für Werbung ausgeben muss. Ein erster Platz auf den Ergebnislisten von Google ist mit Geld fast nicht zu bezahlen, denn er sichert dem Unternehmer auf Dauer einen großen Umsatz, den er auch mit noch so gutem Suchmaschinenmarketing kaum erreicht. Unter den hilfreichen Tools gibt es ab 1. April ein neues Angebot namens OnpageDoc, das schon im Vorfeld auf großes Interesse gestoßen ist, denn es wurden in der Prerelease Phase 1000 Testaccounts vergeben, die innerhalb eines Tages vergeben waren.

Das neue Tool zeichnet sich neben einer beeindruckenden Vielfältigkeit auch durch einen sehr günstigen Preis aus. OnpageDoc analysiert die Webseiten auf Status Codes, Meta Tags, Überschriften, Interne Verlinkungen und anderen wichtigen SEO Bestandteilen. Daneben gibt es auch ein umfangreiches Backlinkmonitoring, das auch die Mitbewerber mit einbezieht. So weiß jeder Webmaster, wie er im Vergleich zu seinen Mitbewerbern steht. Immer wichtiger wird auch die Google Places Optimierung und die Überprüfung auf Duplikate Content. Das System informiert den Webmaster per SMS, wenn auf der Internetseite ein schwerwiegender Fehler festgestellt wird. Es ist wichtig, dass dann sofort reagiert wird, denn Google straft solche Seiten oft sehr schnell ab und plötzlich befindet sich die Seite auf den hinteren Rängen in den Suchergebnislisten wieder.

OnpageDoc startet bereits für 29,90€ in der günstigsten Version. Damit ist es erheblich preiswerter als namhafte Konkurrenten, bei denen die Preispalette erst ab 100€ beginnt. Die Packete sind flexibel auswählbar, in der Enterprise-Variante sind z.B. 10 Projekte inklusive und sagenhafte 10.000 Monitoring-Keys. Wer jetzt schnell ist, der hat sogar die Möglichkeit, für die ersten 3 Monate 50 % der Kosten zu sparen. Auf der Seite gibt es eine Maske, auf der sich der Interessent in den Emailverteiler eintragen kann und wer das bis zum 31. März macht, der hat die Chance, dass er den Zugang für die ersten drei Monate nur um die Hälfte bekommt.

-----------------------------

Samstag, 04.01.2014

[06:46]
Microsoft Office 2013 - was gilt es zu beachten

Microsoft Office 2013 ist erschienen und wie immer hält es als neue Version, einige Überraschungen bereit. Bei diesen kann der User jedoch sehr leicht stolpern. Um dies bereits im Vorfeld zu verhindern, soll hier ein kleiner Leitfaden dazu dienen, dass man in den Menüs und Einstellungen nicht den Überblick verliert. Dafüt sollen hier die drei wesentlichen Office-Anwendungen, Stück für Stück, besprochen werden.

Excel

Das neue Excel bietet für den Anwender eine Menge Funktionen. Eine der nützlichsten ist die sogenannte Schnellauswertung. Hierbei können in Sekunden Diagramme erstellt, der Durchschnitt berechnet oder die Werte als Prozentzahl ausgegeben werden. Um diese Funktion zu erreichen, muss man nicht einmal in irgendein Menü wechseln. Sie wird automatisch unter einem Datenblock angezeigt, wenn dieser markiert wurde. Alternativ erreicht man die Funktion über die Tastenkombination STRG + Q.

Ein weiteres Problem, vor dem viele Anwender von Excel vielleicht schon einmal gestanden haben, ist das Aufteilen von Daten. So benötigt man etwa den Vor- und Nachnamen in einer separaten Spalte, dieser befindet sich aber in einer einzigen. Nun könnte man sich an Arbeit machen und alles von Hand umschreiben. Doch es geht viel einfacher. In Excel 2013 gibt es die "Blitzvorschau". Um diese Funktion nutzen zu können, muss man lediglich in die ersten beiden Spalten den Vor- und Nachnamen per Hand eingeben. Drückt man nun STRG + E zeigt Excel die Vorschläge für die weiteren Spalten als Vorschau an, welche man sofort übernehmen kann.

Word

Auch Word hat sich weiterentwickelt. Heute muss man sich nicht mehr durch unzählige Untermenüs klicken, nur um einen bestimmten Ordner mit seinen Daten zu finden. Früher war es fast so, als würde man in seinen Büromöbeln wie zum Beispiel einem Aktenschrank, nach einer bestimmten Mappe suchen, ohne das die Fächer markiert sind. Doch heute lassen sich häufig verwendete Verzeichnisse in Word einfach fixieren. Hierzu muss zunächst eine Datei in diesem Ordner geöffnet werden. Wenn man nun auf Datei klickt, wird einem sofort der zuletzt geöffnete Ordner angezeigt. Dieser verschwindet erst, wenn man einen anderen Ordner häufiger benutzt.

Auch das mühselige Einfügen von Sonderzeichen über die Zeichentabelle hat nun ein Ende. Wer zum Beispiel häufiger mit bestimmten Elementen arbeitet, kann für diese eine Tastenkombination festlegen. So muss man nicht erst in der Zeichentabelle nach dem gewünschten Element suchen, sondern kann es im Textfluss, während des Schreibens einfügen und muss seine Arbeit nicht unterbrechen.

Outlook

Was Outlook betrifft, so wurde schon häufiger die Kritik laut, dass man gelesene von ungelesenen E-Mails nur schwer unterscheiden kann. Die gesamte Optik ist einem blau-grauen Farbton gehalten. Doch auch dies kann geändert werden. So muss man über das Menü einfach nur unter den Punkt Ansicht wechseln und hier den Reiter "Bedingte Formatierungen" auswählen. Unter diesem Punkt können sämtliche Farbschemata bearbeitet werden.

Kommen wir als Letztes noch zu den über Outlook geplanten Besprechungen. Wer eine Besprechung einberufen hat und diese Absagen muss, hatte früher ein Problem. Oft erfuhren andere Teilnehmer erst durch Hörensagen davon, dass die Besprechung nicht stattfindet. Nun kann man direkt aus dem Kontextmenü eine Besprechung über den Punkt "Besprechung absagen" canceln. Hierzu hat man die Möglichkeit, noch eine Notiz zu hinterlassen, warum die jeweilige Besprechung abgesagt wurde.

-----------------------------
[06:46]
Der Handyumzug leicht gemacht

Der Handymarkt ist sehr stark in Bewegung und fast jeden Monat kommen neue, aufregende Geräte hinzu. Wer sich ein neues Smartphone kauft oder einen Vertrag abschließt indem ein Handy enthalten ist, der möchte die Daten von seinem alten Handy auf das neue übertragen. Leider funktioniert das nur sehr selten problemlos und oft gehen dabei wertvolle Daten verloren. Das Handy gleicht oft einem modernen Büro, auf dem sich Anruflisten und Kontaktdaten befinden, die oft über Jahre gesammelt wurden. Wenn diese verloren gehen, dann muss der Handybesitzer wieder ganz von vorne anfangen.

Eine einfache Möglichkeit, die Daten von einem Handy auf das andere zu übertragen, bietet die Software Wondershare MobileTrans. Mit dieser Software können die Daten von einem Handy auf das andere verlustfrei übertragen werden. Es werden dabei sogar Handys mit verschiedenen Betriebssystemen unterstützt. Wer also ein Symbian Smartphone besitzt, der kann seine Daten auf das neue Android Smartphone oder das iPhone übertragen. Es können dabei sogar Kontakte, SMS und Anruflisten übertragen werden. Bei den Kontakten werden auch die Details mitkopiert, also E-Mail, Firmeninfo oder Adresse. Natürlich werden auch die Filme, Musik und die Bilder auf dem Smartphone übertragen. Es werden mehr als 2000 Handys aller namhaften Hersteller unterstützt. Die Liste wird dabei ständig erweitert.

Das Programm wird einfach auf den Rechner installiert. Anschließend müssen die beiden Smartphones an den Rechner mit Hilfe der USB Kabel angeschlossen werden. Wenn die beiden Geräte vom Computer erkannt wurden, dann öffnet sich auf dem Computermonitor ein Fenster, auf dem weitere Hinweise stehen. Eines der beiden Telefone ist dabei das Quelltelefon, das andere das Zieltelefon. Natürlich kann der Anwender mit nur einem Klick von einem zum anderen Handy umschalten. Daten, die auf das andere Handy übertraten werden können, listet das Programm auf dem Computermonitor auf. Der Anwender muss diese dann nur markieren und sie werden dann mit einem Klick übertragen.

-----------------------------
[06:45]
Agentursoftware für den Mac: welche Lösung ist die beste?

Wenn es darum geht, welche Agentursoftware angeschafft werden soll, scheiden sich in den Agenturen die Geister. Eigentlich soll die Software nämlich dabei helfen, die Jobs und Projekte übersichtlicher zu gestalten und die Arbeit dadurch insgesamt effizienter zu machen. Doch die Anforderungen, welche die Anwender an die Programme stellen, sind höchst unterschiedlich. Schließlich unterscheiden sich die Projekte teilweise sehr stark voneinander, und nicht jeder Mitarbeiter soll Zugriffsrechte auf den kompletten Projektstatus bekommen. Was den Einsatz von Agentursoftware im Alltag oft zusätzlich erschwert: Während die Kreativen auf ihren Mac schwören, setzen die Mitarbeiter in der Verwaltung oft lieber auf den PC. Die unterschiedlichen Betriebssysteme machen effektives Arbeiten schwierig, denn zu den typischen Elementen von Agentursoftware gehört die Kontakt- und Kalenderverwaltung, das Projektmanagement inklusive Controlling, eine Stundenerfassung sowie die Belegbuchhaltung. Und auch eine Auswertung der Projekte sollte möglich sein. Das bedeutet: Im Idealfall sollten auch diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf alle Daten haben, die nicht auf dem Mac arbeiten. Das funktioniert allerdings nur, wenn die Agentursoftware für den Mac auch PC-Usern Zugriffsmöglichkeiten bietet.

Eine Lösung für verschiedene Systeme?

Noch schwieriger wird die reibungslose Arbeit für die Mitarbeiter einer Agentur, wenn sie im Außendienst oder an anderen Standorten arbeiten, aber dennoch einen Zugriff auf die aktuellen Daten für ein bestimmtes Projekt benötigen. Eine Lösung für diese unterschiedlichen Anforderungen bietet easyJob von Because Software. Diese Agentursoftware auf dem Mac kann ebenso gut von Windows-Rechnern aus bedient werden. Denn Es handelt sich um eine browserbasierte Komplettlösung für beide Betriebssysteme. Mitarbeiter, die von unterwegs aus Daten abrufen oder eingeben wollen, brauchen dafür nur einen Zugang zum Internet und kann von jedem Gerät aus auf die Agentursoftware zugreifen. Damit keine Unbefugten Einsicht in sensible Daten bekommen, ist der Zugang passwortgeschützt. Praktisch ist diese Option beispielsweise dann, wenn sich bei einer Besprechung mit dem Kunden herausstellt, dass bestimmte Rahmenbedingungen des Projektes abgeändert werden sollen. Der verantwortliche Mitarbeiter kann die neuen Anforderungen direkt eingeben und seine Kollegen sind augenblicklich auf dem neuesten Stand.

Die richtigen Peripheriegeräte

Obwohl die Software Peripheriegeräte theoretisch unnötig macht, werden in der Praxis dennoch oft Geräte wie Beamer oder Drucker benötigt, um eine Präsentation für mehrere Personen anschaulich zeigen zu können und die Daten in die Ablage geben zu können. Während beim Beamer die Qualität der Darstellung ein wichtiges Kriterium für den Kauf ist, kann beim Drucker ruhig gespart werden, wenn es denn das richtige Gerät ist. Wer viel Schriftverkehr ausdrucken muss, sollte eher zu einem Lasergerät mit Schwarzweißdruck greifen, weil sich die Druckkosten hier auf einem relativ niedrigen Level bewegen. Für die Darstellung von Grafiken dagegen empfiehlt sich eher ein Tintenstrahldrucker. Sofern in der Agentur ein passendes Netzwerk eingerichtet ist, können die Peripheriegeräte übrigens sowohl vom Mac als auch vom PC aus genutzt werden.

Bildquelle: Anton Porsche (Bild 1, World Wide Web Browser), Rainer Sturm (Bild 2, Modernes Büro) / pixelio.de

-----------------------------
[06:45]
Ein optimales Netzwerkmanagement

Die Computertechnologie dringt in immer mehr Bereiche vor und manche Betriebsabläufe werden alleine durch IT-Technologien gesteuert. War es früher nur ein Computer, der die Arbeit übernahm, ist es heute ein ganzes Netzwerk an Geräte, die miteinander kommunizieren, Daten austauschen und sich teilweise auch gegenseitig überwachen. Als letzte Instanz fungiert aber doch immer noch der Mensch, der die Aufgabe hat, sämtliche Funktionen zu überwachen und bei einer Fehlfunktion gerade stehen muss. Für den Unternehmer oder den verantwortlichen Mitarbeiter ergibt sich daraus das Problem, dass er Systeme überwachen muss, die sich an vollkommen unterschiedlichen Standorten befinden.

Eine Lösung für dieses Problem bietet die Internetseite prosoft.de an. Hier wird eine Fernwartungssoftware angeboten, die mit unterschiedlichen Systemen kombiniert und sogar auf mobilen Endgeräten eingesetzt werden kann. Das Kernstück der Software ist natürlich das Monitoring. Sämtliche Systeme lassen sich automatisch gruppieren und die Systemüberwachung erfolgt mittels Thumbnails und Mouse-Over-Funktionen. Die Installation kann mittels eines Netzwerks erfolgen und auch die nahtlose Integration in ein Netzwerk ist gewährleistet. Selbstverständlich ist auch ein umfangreicher Support integriert. Die Hilfeanfrage kann an einzelne Mitarbeiter oder nur an ganz bestimmte erfolgen. Bei Chat-Sitzungen kommt ein interaktives Whiteboard zum Einsatz.

Unternehmer, die die Fernwartungssoftware gerne einmal unverbindlich erleben wollen, können sich gerne zu einem kostenlosen Webinar anmelden. Dort werden alle wichtigen Funktionen der Software demonstriert und der Kunde kann sich ein eigenes Bild davon machen. Das Webinar dauert zwischen 30 und 60 Minuten und der Unternehmer weiß hinterher, ob sich die Software für den Einsatz in seinem Unternehmen eignet. Der Unternehmer hat nur einen sehr geringen Zeitaufwand, denn er braucht keine Messe oder eine Produktvorstellung zu besuchen. Selbstverständlich kann die Software auch für 30 Tage kostenlos getestet werden. Wenn der Unternehmer restlos davon überzeugt ist, dass diese Software den Profit des Unternehmens steigern kann, dann sollte er ein unverbindliches Angebot anfordern. Übrigens bekommt er bis zu zwölf Monate nach dem Kauf einen kostenlosen Support und Updateservice.

-----------------------------
[06:45]
Mobile CRM-Software: optimaler Service für den Kunden

Kein erfolgreiches Unternehmen kann darauf verzichten, seinen Kunden einen optimalen Service zu bieten. Das hat durchaus wirtschaftliche Gründe, denn Marken- oder Herstellertreue nimmt sowohl bei Verbrauchern als auch bei Gewerbetreibenden, die Produkte weiterverarbeiten, immer mehr ab. Sind Kunden mit der Qualität nicht zufrieden, können sie praktisch weltweit einen anderen Anbieter suchen. Punkten können Unternehmen also in erster Linie mit einem hervorragenden Service.
Ein einmal verlorener Kunde wird kaum zum Anbieter, von dem er sich getrennt hat, zurückkehren und es kostet ein Unternehmen fünfmal mehr, einen neuen Kunden zu gewinnen als den Kundenbestand sorgfältig zu pflegen.

Eine emotionale Bindung aufbauen – mit mobiler CRM-Software ganz einfach

Zu einem guten Service gehört für den Kunden sehr viel mehr, als bei Bedarf einen kompetenten Ansprechpartner im Unternehmen zu finden und schnell bedient zu werden. In vielen Branchen, beispielsweise Versicherungen oder im Finanzwesen, legen auch Privatkunden einen großen Wert auf die persönliche Betreuung durch ihren Ansprechpartner. Dieser sollte sich also durchaus ohne konkreten Anlass einmal beim Kunden melden oder ihm einen persönlichen Besuch abstatten. Im B2B-Bereich gehört diese Vorgehensweise ohnehin zum guten Ton. Natürlich sollten die Mitarbeiter nicht komplett unvorbereitet beim Kunden erscheinen und konkrete Fragen zum Status der Geschäftsbeziehungen direkt beantworten können. Das bedeutet aber nicht, dass der Mitarbeiter vorher stundenlang Akten wälzen muss. Es reicht völlig aus ein Smartphone zu besitzen, das eine Mobile CRM-Lösungen integriert hat, wie sie die CAS Software AG anbietet. Mit ihr hat man alle wichtigen Informationen immer sofort griffbereit.

Sind die Smartphones oder Tablets des Vertriebsmitarbeiters mit den passenden Apps ausgestattet hat man alle wichtigen Kundendaten auf Knopfdruck im Blick und kann sofort eine kompetente Antwort auf alle Fragen geben. Mobile CRM-Lösungen bieten neben dem Zugriff auf sämtliche Kundendaten auch die Möglichkeit wichtige Adressen und Terminen zu verwalten. Ein Datenabgleich zwischen mobilen PCs und Zentrale ist dabei problemlos möglich. Außendienstmitarbeiter können so gleich alles vor Ort erledigen, müssen ihre Termine nicht mehr aufwändig nacharbeiten und verhindern effektiv Informationsverlust.

Das richtige Gerät für die Anwendung finden

Damit die Mitarbeiter im Außendienst optimal arbeiten können, sollten sie möglichst mit einheitlichen Geräten ausgestattet sein. Welche Smartphones oder Tablets sich im konkreten Fall für mobile CRM-Lösungen am besten eignen, können die Chefs oder die verantwortlichen Mitarbeiter auf verschiedenen Seiten ermitteln, auf denen die aktuellen Geräte und ihre besonderen Vorzüge und Nachteile ausführlich vorgestellt werden.



-----------------------------
[06:45]
Das Strandfeeling in den eignen Garten holen

Wer jemals an der Nord- oder an der Ostsee in Urlaub war, der kennt sie: Die Strandkörbe. Wenn die schöne Zeit am Meer zu Ende ist, wollen sich einige Urlauber ein Stück vom Urlaub in Form eines Strandkorbes mit nach Hause nehmen. Einen Strandkorb im Urlaub zu kaufen und dann im Auto zu transportieren ist aber meistens nicht so ohne weiteres möglich, denn die Teile sind sehr sperrig. Besser ist es, in aller Ruhe nach Hause zu fahren und dann vom Internet aus sich einen Strandkorb über die Seite dein-strandkorb.de zu bestellen.

Alleine schon das surfen durch die Seite lässt die Urlaubszeit wieder zum Leben erwachen. Die Seite bietet sehr viele Informationen über den Strandkorb. Besonders wichtig ist dabei die Strandkorb Pflege. Wer lange an dem Strandkorb seine Freude habe will, der muss diesen auch regelmäßig reiigen. Während der Saison genügt es, ihn mit einem feuchten Lappen abzuwischen oder mit dem Staubsauger die Polster von Flusen und Krümel zu reinigen. Wenn dann der Sommer zu Ende geht, sollte er in ein Winterquartier umziehen. Wer einen überdachten Raum, zum Beispiel einen Schuppen oder Garage zur Verfügung hat, der kann den Strandkorb dorthin umziehen lassen. Wer darüber nicht verfügt, der sollte ihn wenigstens abdecken. Auf der Seite dein-strandkorb.de gibt es Schutzhüllen für den Strandkorb zu kaufen. Wenn während einer Schlechtwetterperiode der Strandkorb einmal längere Zeit nicht benützt wird, dann kann er auch auf diese Weise vor Regen geschützt werden. Neben Pflegehinweise findet der Kunde hier noch einige Tipps zum Aufbau des Strandkorbes und zu dessen Geschichte. Es lohnt sich, hier vor dem Kauf ein wenig zu lesen.

Die Seite selber ist unterteilt in Nordseestrandkörbe und Ostseestrandkörbe. Die Strandkörbe sind sehr schön und ein Blickfang für jeden Garten. Sie werden in zwölf verschiedenen Farben angeboten. Wer schon eine bestimmte Vorstellung von der Farbe und dem Muster des Strandkorbes hat, der kann über einen Filter eine Vorauswahl treffen und so muss er nicht durch das gesamte Sortiment scrollen. Ebenso einfach ist die Auswahl bei den Ostseestrandkörben. Natürlich gibt es in dem Shop auch Zubehör zu kaufen. In erster Linie ist das die Schutzhülle, die bei schlechtem Wetter oder im Winter den Strandkorb schützt. Eine Auswahl von Lounge Möbel aus Polyrattan. In diesen Möbeln kann man es sich so richtig gemütlich machen und den Sommer oder den Feierabend im eigenen Garten genießen.

Wer schon genau weiß, was er will, der kommt in den meisten Fällen ohne eine Beratung aus. Viele Menschen wünschen aber in einem Onlineshop ein persönliches Gespräch. Aus diesem Grund können die Mitarbeiter per Telefon kontaktiert werden. So wird shoppen hier zu einem echten Erlebnis. Die Versandkosten sind sehr fair. Es handelt sich bei einem Strandkorb um keine Ware, die einfach so mit einem Paket verschickt werden könnte. Der Versandt eines Strandkorbes kostet innerhalb Deutschland 29,99 €. Wenn das Geld eingegangen ist, dann geht die Ware noch am gleichen Tag in den Versandt. Wer es also eilig hat, der sollte eine Versandart wählen, bei der das Geld sofort überwiesen wird. Von dein-strandkorb.de wird PayPal angeboten, Vorkasse per Überweisung und der Kauf auf Rechnung. Übrigens: Wenn der Strandkorb zu Hause ist, dann sollte der Kunde noch einmal die Seite besuchen, denn dort findet er eine detaillierte Aufbau Anleitung.

-----------------------------
[06:45]
BPMN Software nun auch im asiatischen Raum

Wie der Onlinenachrichtendienst news-24.org berichtet, expandiert das Unternehmen Signavio in den asiatischen Raum. Signavio ist ein führender Hersteller für Business Process Model and Notation Software und war bislang in erster Linie in den Ländern Deutschland, USA und der Schweiz tätig. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter. Die neue Niederlassung hat ihren Sitz in Singapur. Von dort aus wird in Zukunft der asiatische Markt vor Ort bedient werden.

Bei BPMN handelt es sich um eine grafische Spezifikationssprache, mit deren Hilfe es möglich ist, Geschäftsprozesse und Abläufe zu modellieren. Durch die Modellierung der Geschäftsprozesse werden Abläufe klarer und es kann bei Fehler regulatorisch eingegriffen werden. Diese Arbeit ist sehr komplex und kann effektiv nur mit einer passenden Software bewältigt werden. Je nach Anforderung des Unternehmens stehen beim Signavio Process Editor 5 Module zur Verfügung. Das erste und wichtigste Modul ist die Prozessmodellierung selber. Hier kann unter anderem eine Prozessdokumentation, eine Analyse und Simulation und auch eine Prozessgestaltung im Team erfolgen. Mit dem Modul QuickModel können Prozesse sehr schnell erfasst und dezentral aufgenommen werden. Das BPM Collaboration Portal fordert zu einer Zusammenarbeit auf. So können andere Nutzer die Arbeit kommentieren und die Arbeit kann anderen Nutzern freigegeben werden. Nicht vergessen werden sollte, dass die Software vollständig in der Cloud vorhanden ist und somit jeder zugangsberechtigte Mitarbeiter von jedem Computer aus damit arbeiten kann.

Nun haben also auch Firmen in Asien die Möglichkeit, ihre Prozessleistung zu verbessern. Das Unternehmen unterstützt die Arbeit seiner Kunden bei der Prozessmodellierung durch die oben genannte Software. Darüber hinaus können auch Installationen in den Rechenzentren des Kunden vorgenommen werden. Die Software selber kann von den Unternehmen zunächst 30 Tage kostenlos getestet werden. Dieser Zeitraum dürfte ausreichen, um sich einen umfassenden Eindruck von der Leistungsfähigkeit dieser Software zu machen. Der Kunde muss nur seine Daten in ein Formular eingeben und innerhalb von wenigen Sekunden erhält er einen Aktivierungslink für die Software.

-----------------------------


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter ->

weis