Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news

März 2013

Februar 2013

Januar 2013

Dezember 2012

November 2012

Okotober 2012

September 2012

August 2012

Juli 2012

Juni 2012

 
 
 
 
 
 
 
 
weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News
Ein kritischer News-Blog über IT, Politik und Wirtschaft

 

Donnerstag, 28.07.2016

[17:42]
Wie heißt das nächste iPhone?


Jedes zweite Jahr im Herbst bringt Apple eine neue Version ihres Flaggschiffs iPhone auf den Markt. Im Augenblick warten gerade das iPhone 6 und der etwas kleinere Bruder iPhone 6S auf ihre Käufer. Eigentlich müsste das neue iPhone 2016 die Nummer 7 tragen, doch in letzter Zeit häufen sich die Gerüchte, dass das neue Geräte möglicherweise iPhone 6SE heißen soll.

Konkrete Daten sind noch nicht bekannt, auch das genaue Releasedatum ist noch reine Spekulation. Allerdings will der bekannte Tech-Leaker Evan Blass erfahren haben, dass das Gerät am 16. September erscheinen soll. Ein weiteres Gerücht aus China besagt, dass das neue iPhone 6SE heißen soll. Die ersten Bilder tragen zwar keine Modellbezeichnungen, aber die Änderungen scheinen minimal zu sein. Viele spricht dafür, dass Apple den Zwei-Jahres-Rhythmus durchbrechen will. Im nächsten Jahr feiert das iPhone seinen zehnten Geburtstag und es ist gut möglich, dass Apple zu diesem Anlass ein runderneuertes iPhone auf den Markt bringen will. Laut der chinesischen Quelle soll es sogar schon Verpackungen mit der neuen Bezeichnung geben. Das iPhone 6SE hat vermutlich ein Display mit 4,7 Zoll. Den Gerüchten zufolge ist auch ein größeres Smartphone in Planung, das dann die Bezeichnung iPhone 6SE plus tragen soll.

Neben dem Namen gibt es auch viele Gerüchte über die neuen Features des Smartphones. So soll es einen größeren Speicher geben. Viele sprechen von mindestens 32 Gigabyte bis hin zu 256 Gigabyte bei den teuersten Modellen. Die Kamer ist vermutlich Leistungsfähiger und der Prozessor besser. Es ist durchaus möglich, dass es keinen Anschluss für den Kopfhörer mehr gibt Diesen muss der Kunde dann per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden.

-----------------------------

Donnerstag, 26.05.2016

[17:55]
Dell P4317Q - Monitor-Riese mit 43 Zoll


Die Firma Dell hat einen neuen Bildschirm für das Arbeiten am Computer vorgestellt. Dieser Bildschirm ist für Menschen gedacht die gern mehrere Arbeiten gleichzeitig erledigen und der täglichen Informationsflut mit einem geteilten Display begegnen.

Das augenfälligste Merkmal des Computerdisplays ist seine Größe. Ein stolzer 43-Zoll-Bildschirm ermöglichst das Arbeiten mit mehreren Fenstern, so dass der Bildschirmarbeiten mehrere Informationsseiten im Blick behalten kann. 43 Zoll sind 1,09 Meter. Das Bild entsteht vor dem Nutzer aus 3840 x 2160 Pixel bei einer Frequenz von 60 Hz. Das Display hat das Forma 16:9 und arbeitet mit der sogenannten In-Plane-Switching-Technik (IPS). Diese verringert unter anderem die Blickwinkelabhängigkeit vieler anderen Bildschirme. Das Kontrastverhältnis liegt bei 1000:1 und die Helligkeit beträgt 350 Candela. Die Reaktionszeit des Bildschirms beläuft sich auf acht Millisekunden. Wer in erster Linie Officearbeiten durchführt, den reicht das. User, die den Bildschirm auch Gelegentlich zum Spielen benutzen, werden störende Wischeffekte feststellen.

Der Dell P4317Q ist vor allem für Nutzer aus der Finanzbranche interessant. Diese bekommen innerhalb von Sekunden viele Daten, müssen diese lesen und auswerten. Das geteilte Display ist nicht vom Betriebssystem abhängig, sondern ergibt sich auch aus vier unterschiedliche Signalquellen, die sich am Bildschirm anschließen lassen. Deren Bilder machen dann jeweils ein Viertel des Displays aus. Die sonst häufig zu findenden Displayränder gibt es beim Dell Bildschirm nicht. Der Computer kann mittels zwei HDMI-Buchsen, einem Display-Port sowie über VGA angeschlossen werden. Ferner gibt es vier USB 3.0 Anschlüsse. Zwei Lautsprecher mit jeweils acht Watt runden das Angebot ab. Den Bildschirm gib es derzeit noch nicht in Deutschland, so dass über den Preis noch keine genauen Angaben gemacht werden können. In den USA kostet das Gerät den stolzen Preis von 1350 Dollar.

-----------------------------
[17:55] Was sind Binäre Optionen?


Die Funktionsweise von Binären Optionen ist ganz einfach und selbst einen Neuling in der Materie schnell einsichtig. Wichtig ist ein gutes Gefühl für die Entwicklungen auf dem Finanzmarkt zu haben. Der Anleger setzt auf einen bestimmten Wert. Er sagt voraus, dass die Option steigen wird. Steigt sie innerhalb eines bestimmten Zeitraumes tatsächlich, erhält er Anleger sein Geld verdoppelt zurück. Liegt er mit seiner Aussage daneben, dann verfällt das Geld. In der Tat erinnern Binäre Optionen auf den ersten Blick an Roulette. Für bestimmte Formen, vor allem mit sehr kurzen Laufzeiten. Wenn es sich aber um Binäre Optionen mit einer längeren Laufzeit handelt, kann jeder gute Gewinne machen. Wichtig ist nur, dass sich der Anleger im Vorfeld gut über die Binäre Option informiert.

Beim Handel mit Binären Optionen ist eine gute Finanz- und Branchenkenntnis unerlässlichen. Gerade bei Neulingen kann diese nicht vorausgesetzt werden. Eine gute und verlässliche Informationsquelle ist die Seite www.forexbroker24.com. sie bietet in umfangreichen Informationstexte vielfältige Informationen über Binäre Optionen. Außerdem kann der Surfer dort einfach und schnell einen passenden Broker finden. Der Anleger darf nämlich nicht selbst an der Börse handeln. Dazu braucht er einen Broker. Diese sind sehr unterschiedlich und nicht jeder ist geeignet. So verlangen manche Broker eine bestimmte Mindesteinlage. Der Kunde kann nach bestimmten Kriterien filtern und erhält sofort eine Reihe von guten und passenden Broker.

Immer wieder taucht in Foren die Frage auf, ob Binäre Optionen überhaupt legal sind. Selbstverständlich ist es eine ganz legitime Form der Geldanlage. Es soll hier an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, das natürlich ein höheres Risiko besteht. Der Kunde hat keinerlei Gegenwert. Es besteht die große Gefahr des Totalverlustes. Auf der anderen Seite kann der Anleger sein Geld um ein Vielfaches vermehren. Diese Anlageform ist also vollkommen legt. Falls die Binäre Option innerhalb einiger Minuten ablaufen werden, dann handelt es sich um eine Reinige Glücksspiel. Kurzfristige Kursbewegungen in alle Richtungen kann es immer wieder geben. Diese haben wenig mit Trading zu tun.

Die oben erwähnte Seite bietet nicht nur Handel mit Binäre Optionen, sondern auch Forex Trading an. Der Unterschied ist offensichtlich: Beim Forexhandel ist das Risiko deutlich kleiner, so dass diese Form der Geldanleger vor allem für Anfänger interessant sein dürfte. Beim Forexhandel geht es um den Handel mit Devisen. Gehandelt wird immer ein Wertepaar, also zum Beispiel Euro und Dollar. Wenn sich der Anleger am Forexhandel beteiligt, handelt er mit echten Werten. Ein Totalverlust ist also kaum möglich. Es kann natürlich sein, dass eine Währung ein wenig zurückgeht, doch niemals so stark, dass kein Wert mehr vorhanden ist.

Der Handel mit Binäre Optionen bietet eine gute Chance auf dem Finanzmarkt sein Geld schnell zu verdienen. Mit der höheren Rendite steigt natürlich auch das Risiko. Der Kunde handelt nicht mit einem Wert, sondern nur mit Voraussagen an die Zukunft. Gewitzte und erfahrene Anleger können sich damit einen guten Verdienst aufbauen. Dabei ist es wichtig, dass das Geld nicht in einer Anlage steckt. Falls sich die Binären Optionen doch in eine andere Ricchtung entwickeln, ist nicht das ganze Geld verloren.

-----------------------------

Montag, 07.03.2016

[01:53]
Vor- und Nachteile von Software as a Service

Der überwiegende Teil der deutschen Unternehmen ist heute auf leistungsfähige Informations- und Kommunikationstechnik angewiesen. Dabei kommen in der Praxis neben Kommunikations- und Terminplanungssystemen vor allem IT-Systeme zur Steuerung der Finanzen, der Arbeitszeit und der Ressourcen zum Einsatz. Der Betrieb dieser Systeme stellt eine große Herausforderung für Unternehmen dar, da diese nicht nur hohe Summen, sondern auch viel Arbeit in die IT investieren müssen. Inwiefern diese Betriebe von Software as a Service Lösungen profitieren können, beantwortet der nachfolgende Artikel.

Das SaaS-Modell

Software as a Service bezeichnet eine Dienstleistung, bei welcher der Kunde über einen Online-Dienst auf die benötigte Software zurückgreifen kann.

Die Software, die Datensätze und die erforderliche Hardware hält dabei der SaaS Anbieter vor, so dass die vollständige IT-Infrastruktur des Kunden ausgelagert werden kann.

Vorteile aus Kundensicht

Von einer Ausgliederung des IT-Geschäftes profitieren in der Regel besonders die kleinen und mittleren Unternehmen. Neben hohen Investitionskosten können diese Wartungsarbeiten, Weiterentwicklungskosten und Betriebskosten sparen. Zudem verlagern sie das Risiko eines Systemausfalles auf den Dienstleister.

Der selbstständige Betrieb von traditioneller Software über eigene Server und Netze erfordert zudem den Aufbau eines IT-Personalstocks. Diese Aufgabe ist in der Praxis häufig mit Schwierigkeiten verbunden, da speziell geschultes Personal nicht nur rar, sondern auch teuer ist. Durch die Nutzung von SaaS-Lösungen kann das Unternehmen auf derartige Probleme verzichten und sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Aus Sicht des Kunden wird der IT-Prozess darüber hinaus einfacher. Während im traditionellen System komplexe Probleme zu lösen sind, so ist bei Nutzung einer SaaS-Lösung lediglich der Internetbrowser zu öffnen, damit die Software genutzt und betrieben werden kann. Auch dies führt gegenüber einem eigenen Soft- und Hardwarebetrieb zu frei werdenden Ressourcen.

Kritische Aspekte und Fazit

Software as a Service hat aus Sicht des Kunden auch Nachteile. So führt eine externe Speicherung der eigenen Daten beispielsweise zu einer gewissen Abhängigkeit von dem Dienstleister.

Außerdem ist das Unternehmen bei seiner Aufgabenerledigung auf die Datenübertragungsgeschwindigkeit des Dienstleisters und der Netze angewiesen. In der Praxis kann es hier zu einer langsameren Übertragungsgeschwindigkeit kommen.

In den Medien wird zudem häufig kritisch über den Datenschutz berichtet. Die Speicherung von vertraulichen Daten in externen Clouds sowie die regelmäßig stattfindenden Transaktionen können die Sicherheit beeinträchtigen. Hier sollten die potentiellen Anwender vor Auswahl des Anbieters auf Sicherheitszertifikate achten. Ein Anbieter, welcher sich in dieser Hinsicht in der Praxis bewährt hat, ist die eurodata AG. Sie ist führend bei der Entwicklung von cloudbasierten Lösungen und wird häufig von kleinen und mittleren Unternehmen nachgefragt.

Im Ergebnis überwiegen die Vorteile von Software Solutions nach dem SaaS Modell. Es ist daher anzunehmen, dass die Nachfrage nach derartigen Lösungen steigen wird. Die Frage, ab welcher Betriebsgröße es aus rein wirtschaftlicher Sicht vorteilhaft ist, derartige Lösungen in Anspruch zu nehmen, ist individuell zu beantworten. Unternehmen sollten die eigenen IT-Kosten in diesem Zusammenhang einmal den SaaS-Kosten gegenüberstellen und den Sachverhalt prüfen.

-----------------------------
[01:53]
Bürobedarf im Internet kaufen und dabei sparen

Druckerpapier, Toner und anderes Büromaterial geht immer dann zu Ende, wenn gerade keine Zeit für einen größeren Einkauf ist. Den einfachsten Weg, sich mit neuem Material zu versorgen, bietet das Internet. Dort kann sich der Kunde in aller Ruhe die Ware aussuchen und bekommt sie bequem zu sich nach Hause geliefert. Das spart Zeit und Geld, denn noch dazu sind die Angebote im Internet oft günstiger. Da es im Netz viele Anbieter gibt, ist die Auswahl nicht immer leicht.

Ein gutes Angebot bietet der Shop von Prindo. Die Seite ist gut gegliedert und der Kunde findet auf einen Blick, was er sucht. Ob es sich nun um Toner und Tinte, Drucker oder allgemeine Büroartikel handelt. Mit einem Blick ist die jeweilige Kategorie erfasst und kann aufgerufen werden. Der Bereich „Magazin“ bietet dazu noch vielfältige Informationen zu vielen Angeboten des Onlineshops. Die Firma liefert in erster Linie Markenartikel bekannter Hersteller, so dass sich der Kunde sichere sein kann, dass die Produkte auch funktionieren. Nichts ist lästiger als zum Beispiel ein Drucker, der nicht funktioniert, weil die Patronen nicht kompatibel sind. Wer noch ein Ordnungssystem sucht, der wird bei der Leitz fündig. Diese Firma ist in erster Linie für Ordner bekannt, liefert aber auch andere Gegenstände, wie Trennblätter, Ablagekörbe oder Briefkörbe. Der Onlineshop bietet diese Teile zu einem sehr günstigen Preis.

Im Magazin kann sich der Kunde über Tintenpatronen informieren. Diese bedeuten für ein Büro oft hohe Ausgaben. Die Firmen geben Drucker sehr günstig ab, dafür kassieren Sie bei den Tintenpatronen. Wer dieses Spiel nicht mitmachen möchte, der kann zu alternativen Tintenpatronen greifen. Natürlich empfehlen die Hersteller ihre Originalware, denn schließlich wollen sie ja auch ihre Patronen verkaufen. Mittlerweile gibt es viele Anbieter auf dem Markt, welche die Tinte nachbauen. Dazu wird die Originaltinte genau analysiert. Doch nicht nur die Tinte ist wichtig, sondern auch die Patrone selbst. Nur geringe Abweichungen in der Konstruktion und sie funktioniert nicht richtig. Immer mehr Patronen haben einen elektronischen Chip eingebaut, was das Nachbauen erschwert. Da die Patronen immer komplizierter werden, sollte der Kunde auf Qualität achten. Vor allem Billigimporte aus China halten oft nicht, was sie versprechen. Zwar sind die Billigprodukte sehr günstig, doch letztendlich ist es eine sinnlose Ausgabe, wenn die Patrone nicht funktioniert.

Der Onlineshop zeichnet sich durch eine hohe Kundenfreundlichkeit aus. Wer eine Ware ab einem Einkaufswert von 89 Euro bestellt, muss keine Versandkosten bezahlen. Kunden, die innerhalb von München wohnen, können eine Same Day Delivery bestellen, also eine Lieferung am gleichen Tag. Nach der Bestellung bekommt der Kunde eine E-Mail, mit deren Hilfe er die Sendung genau verfolgen kann. Immer wieder kann es vorkommen, dass eine Ware nicht gefällt oder der Kunde einfach das falsche Produkt bestellt hat. Hier ist Prindo sehr kulant, denn es ist ein Umtausch innerhalb von 60 Tagen möglich. Der Kundenservice ist von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 19 Uhr zu erreichen. Die Ware kann einfach und bequem über Kreditkarten, per PayPal, mit Sofortüberweisung oder klassisch mit der SEPA-Überweisung bezahlt werden.

-----------------------------
[01:53]
Druckerpatronen und mehr einfach bestellen

Die Anzahl der Druckerhersteller ist noch einigermaßen überschaubar, aber bei den Druckerpatronen verlieren selbst Fachleute den Überblick. Wer stand noch nie im Geschäft vor der Wand mit den unterschiedlichen Patronen und wusste nicht, wo er zuerst hin greifen soll. Nach einer halben Stunde und gefühlten fünf Verkäufern später verließ dann der Kunde mit viel Glück und der richtigen Patrone das Geschäft. Immer noch kaufen viele Kunden ihre Druckerpatronen, Toner und Büroausstattung im Schreibwaren- oder Computergeschäft. Allmählich setzt sich aber die Erkenntnis durch, das ein Onlineshop nicht nur komfortabler, sondern fast immer deutlich günstiger ist.

Wie ein guter Shop im Internet den Kauf von Tintenpatronen und Büromaterial vereinfachen kann, soll am Beispiel des Prindo Onlineshops verdeutlicht werden. Der Shop ist vor allem für seine guten Angebote an Druckerpatronen und Toner bekannt. Der Kunde muss sich nicht erst umständlich durch lange Listen von unterschiedlichen Patronen quälen. Zunächst gibt er seinen Drucker an. Sollte er schon genau wissen, was er sucht, kann er als Alternative auch das Produkt angeben. Sofort werden die Drucker des jeweiligen Herstellers aufgelistet. Nun einfach nur auf den richtigen Drucker klicken und schon erscheint eine große Auswahl an passenden Druckerpatronen. Dabei listet die Seite nicht nur die Originalpatronen auf, sondern auch sogenannte kompatible Patronen. Dabei handelt es sich um Ware, die wie das Original funktioniert, aber deutlich günstiger ist. Im Angebot sind selbstverständlich auch größere Vorratspackungen und Farbpatronen. Alles auf einen Blick und die Bestellung ist innerhalb von wenigen Sekunden erledigt. Wer übrigens häufiger Patronen bestellen möchte, der sollte eine größere Bestellung tätigen, denn ab einem Bestellwert von 89 Euro erfolgt der Versand kostenfrei. Übrigens gibt es im Shop auch die passenden Toner.

Bemerkenswert ist auch die Auswahl an Büromaterialien. Der Kunde kann entweder nach bestimmten Produktkategorien oder nach Herstellern suchen. In diesem Bereich gibt es in erster Linie hochwertige Markenware. Viele Geschäftsleute tendieren dazu, bei den Büromaterialien zu sparen. Dies erweist sich aber oft als kontraproduktiv. Ein schwarzer Stift, der auf der weißen Fläche kaum sichtbar ist, erfüllt seinen Dienst nicht. Selbst wenn er nur die Hälfte kostet, gibt der Unternehmer doch zu viel Geld aus. Sehr umfangreich ist natürlich die Auswahl an Druckerpapier in alle Gewichtsklassen und Mengen. Da die Auswahl der umfangreich ist, lohnt es sich, die Leiste auf der linken Seite für eine nähere Eingrenzung zu verwenden. Kunden, die bislang noch wenig Erfahrung mit Patronen und Drucker haben, werden das Magazin begrüßen. Dort gibt es einige interessante Fachartikel aus dem Bereich. Für Druckerkäufer dürfte der Test einzelner Drucker eine gute Entscheidungshilfe sein.

Noch ein abschließendes Wort zum Service und Versand. Oben wurde schon erwähnt, dass der Versand ab 89 Euro kostenfrei erfolgt. Die Firma verpackt unmittelbar nach der Bestellung die Ware und schickt diese an den Kunden. Abhängig vom Transportweg sind die Produkte oft schon am nächsten Tag beim Käufer. Falls sich der Besteller in der Ware geirrt haben sollte, kann er diese ohne weitere Kosten innerhalb von 60 Tagen zurückgeben. Im Vergleich zu anderen Onlineshops ist diese Regelung mehr als großzügig. Wer noch weitere Fragen hat, kann den Support vom Montag bis Freitag zwischen 8 und 19 Uhr und am Samstag zwischen 9 und 15 Uhr kontaktieren.

-----------------------------
[01:53]
Mit Umfragen den Geschäftserfolg steigern

Ein erfolgreiches Unternehmen arbeitet kundenorientiert. Wenn die Waren und Dienstleistungen den Geschmack der Geschäftspartner treffen, ist das Unternehmen erfolgreich. Falls das nicht der Fall ist, bleibt der Selbständige weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Leider wissen viele Geschäftsführer oft nicht, was ihre Kunden eigentlich genau wollen. Nicht selten herrscht in diesem Bereich das „Trial-and-Error-Prinzip“. Der Unternehmer testet ein neues Angebot und wenn es nicht gut ankommt versucht er ein neues. Das mag eine gewisse Zeit funktionieren, doch Erfolge stellen sich nur sehr langsam ein. Es gibt eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, schneller kundenorientiert zu arbeiten, nämlich durch Umfragen.

Viele Unternehmer nutzen diese Option kaum, da sie davon ausgehen, dass Umfragen zu erstellen sehr umständlich sei. Selbstständige, die Umfrage erstellen wollen, sollten sich einem passenden Tool bedienen. Dadurch sparen sie Zeit und Kosten. Bei einem guten Programm sind sämtliche Schritte schon voreingestellt. Der User läuft also nicht Gefahr, ein wichtiges Detail zu vergessen. Ein guter Fragebogen verändert sich je nach den Antworten der User. Wichtig sind dabei sogenannte Platzhalter. Diese füllen sich dann mit der entsprechenden Antwort des Kunden um eine detaillierte Nachfrage zu ermöglichen. Wichtig ist auch die sogenannte „bedingte Sichtbarkeit“. Jeder, der schon einmal einen Fragebogen ausgefüllt hat, kennt das. Zunächst bekommt der Kunde eine Frage gestellt, bei der er mit „ja“ oder mit „nein“ antworten kann. Sollte er die Frage verneinen, öffnet sich ein Feld, in das er eine genauere Erläuterung schreiben kann. Am Ende des Fragebogens erfolgt eine „Dankeseite“ und eine Weiterleitung auf die Seite des Unternehmers.

Eine Umfrage ist immer nur so viel Wert wie ihre Auswertung. Aus diesem Grund ist es für den Unternehmer bei der Wahl des passenden Tools unerlässlich, auf die Möglichkeit der Auswertung zu achten. Die Daten sollten dem Unternehmer in Echtzeit zur Verfügung stehen, möglichst übersichtlich in Form von Tabellen. Doch nicht nur Auswertung selbst ist wichtig, sondern auch die sogenannte Metaanalyse, das heißt ein Bericht über das Verhalten der Nutzer bei den Umfragen. Wichtig ist zum Beispiel wie viele der Fragen der Anwender überhaupt beantwortet haben oder der Prozentsatz der abgebrochenen Fragebögen. Diese Ergebnisse lassen sich auf unterschiedliche Weise filtern und ebenfalls graphisch darstellen.

Das Umfragetool muss auf den Unternehmer zugeschnitten sein. Dies zeigt sich vor allem auch im Preis. Gut ist es, wenn verschiedene Pakete zur Auswahl stehen, die sich durch die Anzahl der möglichen Teilnehmer unterscheiden. Der Kunde sollte dabei auf eine möglichst kurzfristige Kündigungsfrist achten. Optimal ist eine monatliche Kündigung, so kann der Geschäftsführer sofort reagieren, falls sich die Rahmenbedingungen seines Geschäfts ändern sollten. Das Tool muss sich dem Unternehmer anpassen. Wer zum Beispiel ein kleineres Unternehmen hat, benötigt kein Umfragetool für mehrere tausend Kunden. Ein gutes Angebot enthält immer mehr Optionen, so dass sich der Unternehmer das passende aussuchen kann. Viele Lösungen enthalten auch Angebote, um das Tool kostenlos zu testen. Besonders praktisch ist es, wenn der Kunde es unbegrenzt in einem gewissen Rahmen (zum Beispiel eine bestimmte limitierte Anzahl von Teilnehmer) es selbst ausprobieren kann.

-----------------------------
[01:53]
Hochleistungscomputer als Heim-PC

Sei es im Home-Office Bereich, für das eigene Vergnügen oder Programmiertätigkeiten, ein Hochleistungscomputer wird heutzutage immer öfters benötigt. Stätig entsteht neue Software und die Anforderungen dieser (sei es ein Programm für die Abbildung 3D-Modelle,...) steigen natürlich mit. Auf PC-Systeme wie ein Hochleistungscomputer wird daher sehr gerne zurückgegriffen um alle Anforderungen diverser Softwarepakete und Programmen zu erfüllen.

Doch was versteht man nun unter einem Hochleistungscomputer?

Generell gesagt sticht der Hochleistungscomputer vor allem mit extrem guter Hardware heraus. Die Komponenten eines solchen PC's sind meistens High-End was den Stand der Technologie betrifft. Als Beispiel wäre ein Prozessor (CPU) wie der Intel Core i7, oder eine Grafikkarte wie die Radeon R7. Hardware-Komponenten wie diese ermöglicht es einem extreme Leistung mittels seinem Computers zu erzielen, was den Namen Hochleistungscomputer erklärt.

Für wen ist ein Hochleistungscomputer gut geeignet?

Einfach gesagt: Für all jene, die die Leistung in Ihren alltäglichen Tätigkeiten zu Hause benötigen. Wenn Sie nun zum Beispiel als Programmierer tätig sind und nach der Arbeit noch etwas zu Hause zu erledigen haben, wäre ein Hochleistungscomputer sicherlich die richtige Wahl für Sie, da dieser diverse Programme wie Entwicklungsumgebungen, usw. problemlos unterstützen wird. Da Selbe gilt für Personen die gerne High-End Spiele auf Ihren PC genießen wollen. Ein Hochleistungs-PC ist vor allem dann effizient, wenn Sie vieles damit vorhaben und auf nervige Störungen (wie z.B.: schlechte Bildqualität des Bildschirmes auf Grund der minderwertigen Grafikkarte) verzichten möchten. Sind Sie ein reiner Gelegenheitsnutzer des Home-PC's ist eine Anschaffung eines Hochleistungscomputers für das Home-Office eher in Frage zu stellen.

Welche Kosten fallen beim Kauf eines Hochleistungscomputer nun aber an?

Aufgrund der doch höheren Hardwareausstattung eines Hochleistungscomputers ist der Erwerb eines solchen natürlich kostspieliger als vergleichsweiße ein PC mit nur geringer Ausstattung. Je nachdem was Sie in Zukunft mit Ihrem Hochleistungs-PC vorhaben, wird der Preis auch variieren. Der Anbieter Kalimno zum Beispiel, bietet Ihnen preiswerte Hochleistungscomputer für das Home-Office an, mittels dessen Sie nahezu jedes Programm sowie jede Software problemlos nutzen können. Generell sei gesagt dass die Preise (wie bereits oben schon erwähnt) stark variieren können. Angefangen mit 500€ ist nach oben kaum eine Grenze mehr. Für einen guten Allrounder unter den Hochleistungscomputern bekommen Sie bei Kalimno schon einen recht preiswerten, der nahezu jede Anforderung erfüllt.

Hochleistungscomputer - ja oder nein?

Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es unterschiedliche Personengruppen bei denen ein Hochleistungscomputer durchaus Sinn macht. Aufgrund der doch sehr rapiden Entwicklung der heutigen Programme und Software ist es dahingehend allerdings durchaus sinnvoll sich vorab für einen Hochleistungscomputer zu entscheiden, da die Anforderungen immer mehr werden und alte Hardwarekomponenten von gewissen Programmen gar nicht mehr unterstützt werden.

-----------------------------
[01:53]
Warum die passende "Corporate Identity" wichtig ist

Die Corporate Identity, also die Merkmale, die eine Firma von den Mitbewerbern unterscheidet, sind am Erfolg einer Firma maßgeblich beteiligt. Ein wichtiger Teil davon ist das Logo. Ein Unternehmer investiert oft viel Zeit und Geld in die Erstellung eines individuellen Logos. Es soll die Leitgedanken der Firma auf graphische Weise widerspiegeln, dabei aber einprägsam sein. Nicht immer ist das Ergebnis optimal. Die Suche nach einem passenden Designer nimmt manchmal mehr Zeit in Anspruch als die Erstellung des Logos selbst.

Wer ein Logo erstellen will, sollte sich zunächst mit den Mitarbeitern zusammensetzen und einige Ideen sammeln. Oft erledigt der Chef oder ein Assistent diese Arbeit alleine. Das ist aber nicht so effektiv. Je mehr Menschen daran beteiligt sind, desto mehr Ideen werden geboren. Das typische Brainstorming läuft so ab, dass sämtliche Ideen unzensiert aufgeschrieben werden. Eine Wertung ist dabei nicht erlaubt. Selbst wenn eine Idee anfangs belächelt wird oder noch so abwegig erscheint, bringt sie einen anderen Mitarbeiter auf neue Ideen und plötzlich entsteht aus dieser Idee eine geniale Idee. Die Ideen brauche in dieser Phase noch nicht konkret sein, denn es handelt sich um Vorgaben, die dann der Firmenchef an den Designer weitergibt.

Nun ist der nächste Schritt der, dass der Firmeninhaber die Vorgaben an einen Designer übergibt, der aus den Ideen der Mitarbeiter ein professionelles Logo erstellt. Der Erfolg des Logos hängt dann maßgeblich von den Iden des Designers ab. In einer Werbeagentur arbeiten vielleicht zwei oder drei Designer. Die Ideen halten sich dort also in Grenzen. Große Firmen und Behörden gehen dabei anders vor: Sie machen eine Ausschreibung und erwarten bis zu einem bestimmten Zeitpunkt Vorschläge für das Design. Nun können Sie sich aus den Angeboten das beste heraussuchen. Dieses Vorgehen ist über das Internet auch für kleinere Firmen möglich. Schon seit einiger Zeit werden Arbeiten nach dem Prinzip des Crowdsourcings vergeben. Der Firmeninhaber stellt eine Aufgabe in ein Portal ein und ein freier Mitarbeiter übernimmt die Aufgabe.

Für Logos und andere Tätigkeiten gibt es seit einiger Zeit ein ähnliches Prinzip. Der Interessent meldet sich im Internet bei einer entsprechenden Seite an. Dies ist kostenlos und verpflichtet vorerst zu nichts. Wer ein Logo benötigt, der stellt einen Auftrag ein. Je genauer die Vorgaben dabei sind, desto besser passt das Logo zur Firmen. Nach kurzer Zeit kommen die ersten Vorschläge für ein passendes Logo. Der Auftraggeber kann sich nun das passende Aussuchen. Er hat nun nicht mehr zwei oder drei Designer, sondern zwei- oder dreihundert, die für ihn arbeiten und ihr Können in dem Dienst der Firma stellen.

Unternehmer, die im Internet nach Anbieter für Logos suchen, sollten zunächst die die Preise achten. Dabei gibt es große Unterschiede. Vor allem bei Angeboten, die sehr günstig sind, ist Vorsicht geboten. Für den Auftraggeber ist es wichtig, dass die Logos noch nicht in ähnlicher Form existieren. Das ist besonders ärgerlich, wenn es sich um eine Firma mit einem ähnlichen Produktportfolio handelt. Eine gute Seite verpflichtet ihre angemeldeten Designer dazu, dass sie sich nicht aus schon vorhandenen Logos bedienen dürfen. Jedes Logo müssen die Designer neu und einmalig entwerfen.

-----------------------------
[01:53]
So geht Personalzeiterfassung heute

Es handelt sich dabei um eine einfache und schnelle Datenerfassung der Arbeitszeiten von Arbeitnehmern, die dem Arbeitgeber die Arbeit erleichtert und eine nahezu absolute Genauigkeit gewährleistet. Dabei wird hierzulande zunächst lediglich die Anwesenheit erfasst. Für die Erfassung der Produktivität oder weiterer Daten bedarf es einer vertraglichen Vereinbarung sowie der ausdrücklichen Zustimmung des Arbeitgebers.

Fortschritt und Erleichterung


Waren zunächst die Stempeluhr oder sogenannte Arbeitskarten für die Personalzeiterfassung verantwortlich, so greift der moderne Unternehmer heute auf unterschiedliche Methoden zur Zeiterfassung zurück. Dazu gehören: Datensichtgeräte für die persönliche Identifikation, mobil angelegte Zeiterfassungssysteme, Zeiterfassungsspeicher oder Datensender und -empfänger mit Standortermittlungen – wie etwa ein GPS-Fahrtenbuch – sowie natürlich Internet-Webseiten zur direkten Bearbeitung oder aber Intranet-Software. Besonders beliebt sind Systeme, die eine Arbeitszeiterfassung über Mobilfunk, Tablet-PC oder Laptop ermöglichen. Das kann durchaus auch für die Datenerfassung von Arbeitnehmern mit flexiblen Einsatzorten angewendet werden, wobei sich die Identifikation mittels RFID-Chips (Identifizierung mithilfe elektromagnetischer Wellen) etabliert und bewährt hat. Mehr dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Personalzeiterfassung.

Wie funktioniert das?

PZE ist bei richtigem Einsatz keineswegs rein kontrollierend, sondern Planungshilfe sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Zeitmanagement, ein vielseitig verwendeter Begriff, der in nahezu allen Berufsbereichen einen hohen Stellenwert hat, kann durch Zuhilfenahme von PZE schnell und fehlerfrei durchgeführt werden. Dabei geht es neben der Anwesenheitskontrolle auch um die Schicht- also Dienstplanung sowie um Urlaubsplanung. Für weitergehende Organisationen können Dopik (doppelte Buchführung in Konten oder in Kommunen/Körperschaften) oder eine Ergebnis-Leistungs-Rechnung (ELR) herangezogen werden. Als Erleichterung für die Personalabteilung bieten sich die verwandten Betriebsdatenerfassungen (BDE) und die Maschinendatenerfassung (MDE) an, welche die Lohn- und Gehaltsabrechnungserstellungen unter gleichzeitiger Minimierung möglicher Fehlerquellen vereinfachen.

Gesetzliche Grundlage

Laut § 87 Abs. 1 Satz 6 besteht in Firmen mit Betriebsräten ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates bei der Einführung der PZE. Auch im Öffentlichen Dienst bedarf es der Zustimmung des Personalrats. Selbstverständlich dürfen aber umgekehrt auch Personal- und Betriebsräte die Arbeitszeitdokumentierung einfordern.

Vor- und Nachteile

Besonders große, bereits mehrfach erwähnte Vorteile der PZE sind die Zeitersparnis sowie die Genauigkeit des Systems. Das bezieht sich in erster Linie auf die Abteilungen, die für die Planung sowie die Lohn- und Gehaltsabrechnung zuständig sind. Daraus resultiert natürlich für die restlichen Arbeitnehmer die Sicherheit, dass minutengenau abgerechnet wird und keinerlei Fehler bei der Berechnung des Verdienstes auftreten. Aber auch der Arbeitgeber profitiert von PZE: Er erspart Zeit und bei Etablierung des Systems auch Geld. Ferner sind für ihn die Optimierungen einzelner Arbeitsprozesse sowie die optimale Planung von Urlaubszeiten und Schichtdienst ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Hinzu kommen für beide Parteien eine höhere Transparenz, eine große Rechtssicherheit sowie eine räumlich unabhängige Erfassung.

Sucht man nach Nachteilen, so kann man eventuell fündig werden, was jedoch sicherlich vor allem an der jeweiligen Handhabung liegen kann. Da wäre in den Anfangszeiten sicherlich die benötigte Zeit zu nennen, bis sich die Mitarbeiter beziehungsweise der Chef ins System eingearbeitet haben. Allerdings verschwindet dieses Manko schnell wieder von der Bildfläche.

Tipps

Als einen der gut organisierten und erprobten Anbieter für Unternehmer jeder Art wäre eurodata mit seinem Zeiterfassungsprogramm edtime zu nennen. Hier werden die Arbeitszeiten digital erfasst. Dabei bietet das Ganze eine hohe Datensicherheit, einfache Handhabung sowie geringen Verwaltungsaufwand zu kleinem Preis. Ferner verspricht edtime eine optimierte Datenübergabe zur Lohnabrechnung wie auch erfahrungsgemäß eine allgemeine Reduzierung von Fehlzeiten und Überstunden durch Transparenz. Das Zeiterfassungsprogramm edtime überprüft bereits bei der Eingabe der Mitarbeiterdaten zur Sicherheit von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, ob die Mindestlohnvorschriften eingehalten werden. Übrigens können beide Seiten die Arbeitszeiten erfassen. Mittels einfachem Knopfdruck kann zudem ein entsprechendes Dokument erstellt werden. Dieses Programm kann zunächst kostenlos getestet werden.

-----------------------------
[01:53]
Ein einfacher Weg in die Cloud

Cloud Computing ist seit einigen Jahren in aller Munde. Nicht mehr die Festplatte ist das Speichermedium Nummer eins, sondern ein virtueller Speicher auf einem zentralen Rechner. Mittlerweiler gibt es sehr viele Anbieter. Manche sind sehr günstig und bieten sogar umfangreichen Speicherplatz kostenlos an. Bevor sich der Kunde für ein bestimmtes Angebot entscheidet, sollte er sich genau informieren. Bei Anbieter mit einem geringen Sicherheitsstandard sind die Daten keineswegs sicher. Immer wieder kommt es dort zu Hackerangriffen. Im schlimmsten Fall kann das zu Datenverlust führen.

Eine gute Cloudlösung bietet die Firma ECAS, die über die URL www.ecas4u.com erreichbar ist. ECAS lässt sich einfach bedienen, weist darüber hinaus einen sehr hohen Sicherheitsstandard auf. Die Daten in der Cloud stehen immer zur Verfügung. Sie sind nicht vom Endgerät abhängig. Wer mit dem Handy unterwegs ist, kann genauso mit einer App die Daten abrufen. Andere Nutzer, die im Büro vor dem Desktop Computer sitzen, haben genau so Zugriff auf die Daten. Dabei ist es unwichtig, wie viele Geräte in der Firma auf die Daten zugreifen.

Der Zugriff auf die Daten erfolgt dabei auf unterschiedlichen Wege. Viele benutzen einfach die Weboberfläche, um Dateien in die Cloud hoch und wieder herunterzuladen. Dabei arbeitet das System mit den unterschiedlichsten Betriebssystemen zusammen. Wer statt Windows lieber Ubuntu, also ein Linux-System benutzt, kann ohne Probleme auf die Daten zugreifen. Eine weitere Möglichkeit bieten Netzlaufwerke, auf denen die Daten gespeichert sind. Diese werden immer synchronisiert, wenn der Computer mit dem Internet verbunden ist. Der User arbeitet damit genauso wie mit einem normalen Laufwerk. Unternehmer, die viel unterwegs sind, greifen häufig über das Handy oder das Smartphone auf die Daten zu. Für diese Personengruppe gibt es Apps für Android, iOS und Windows. Die zur Verfügung stehenden Apps bieten viele Funktionen. Die Daten kann der User nicht nur mit Dritten teilen, sondern auch edieren.

Es gibt ECAS in drei Hardware-Varianten. Zwei von diesen funktionieren im Netzwerk des Anwenders, die dritte ist eine Reine cloudbasierte Lösung. Im eigenen Netzwerk wird die sogenannte Hardware-Appliance betrieben. Der Kunde bekommt ein Desktop-Gerät, mit dem er sofort beginnen kann. Die Software und das Betriebssystem sind schon vorhanden. Wer es bevorzugt in einer virtuellen Umgebung wie VMware oder KVM zu arbeiten, der sollte die Virtuelle Appliance bevorzugen. Die Cloud Appliance schließlich ist die Onlinelösung, die ein eigenes Betriebssystem und eine eigene Datenbank enthält. Dabei stellt der Provider lediglich die Infrastruktur. Auf die Daten des Kunden hat er selbstverständlich keinen Zugriff.

Sicherheit ist ein sehr wichtiges Thema bei ECAS. Immer noch gibt es Anbieter, die sich das Recht zugestehen, auf die Daten des Kunden zuzugreifen. Bei diesem Angebot ist das nicht möglich. Es gibt keine Backdoors, so kann der Provider nicht in das System gelangen. Wichtig ist außerdem, dass das System vollkommen selbstständig ist. Jede Firma hat ihr eigenes Betriebssystem, ihre eigene IP-Adresse und auch eine eigene Datenbank. Sämtliche Dateien speichert das System in einem Crypto Container, der verschlüsselt ist. Dort hat jeder User seinen persönlichen Bereich, auf den niemand sonst zugreifen kann.

-----------------------------
[01:53]
Anonym im Netz unterwegs

Wer im Internet unterwegs ist, hinterlässt Spuren. Leicht können diese von anderen Teilnehmern aufgespürt werden und für mehr oder weniger illegale Zwecke missbraucht werden. Immer mehr Surfer sind sich dieser Tatsache bewusst und deshalb taucht häufig die Frage auf, wie der Internetuser anonym im Netz unterwegs sein kann. In diesem Zusammenhang ist oft von „Proxy-Server“ die Rede. Die Daten des Computers gehen zunächst an den Proxy-Server, der diese dann an die Seite weiterleitet. Sollte der Seitenbetreiber sich näher für den Besucher interessieren, dann erfährt er nur den Standort des Proxyservers. Dieser kann sich zum Beispiel in Kapstadt befinden, während er in Wirklichkeit von München aus die Seite aufruft. Der Kunde kann nicht nur anonym surfen, er hat auch Zugang zu Webseiten, die er von seinem Land aus erreichen kann. So ist es immer wieder ein Ärgernis, dass bekannte Videoportale bestimmte Angebote für einige Länder sperren. Bei einem Zugang über einen Proxy-Server aus diesem Land ist das kein Hindernis mehr.

Diese Dienste sind selbstverständlich nicht kostenlos und die Preise unterscheiden sich oft stark voneinander. Dabei ist immer das Preis-Leistungsverhältnis ausschlaggebend. So gibt es Anbieter, die nur sehr wenige Server haben, anderen Anbieter besitzen mehrere hundert auf der ganzen Welt verteilt. Bei einem Hidemyass Test hat die Seite gut bis zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Wie bei den meisten Anbietern sind die Preise je nach nutzerzeitraum gestaffelt. Wer sich für ein längeres Abonnement entscheidet, zahlt weniger. Falls der Kunde die Freiheit bevorzugt, nach einem Monat zu kündigen, muss er entsprechend tiefer in die Tasche greifen. Wer sich für diesen Anbieter entscheidet hat die Wahl unter 69 Länder, in denen sich zurzeit 591 Server befinden, deren Zahl aber ständig ansteigt. Als Protokolle sind LLTP, L2TP und Open VPN im Einsatz. Um das passende Betriebssystem braucht sich der Kunde nicht zu sorgen, denn Hidemyass hat die gängigsten System im Angebot. Außerdem ist der Aufbau von zwei Verbindungen gleichzeitig möglich, was nicht bei allen Anbietern der Fall ist.

Die Anmeldung ist ebenfalls bei den meisten Anbietern ähnlich. Der Kunde muss sich zunächst anmelden und die Daten für die Zahlung angeben. Danach kann er sich die Software herunterladen. Selbst Anfänger macht die Installation des VPN-Clients für Windows keine Probleme. Der User landet auf einem Dashboard, auf der er alle Einstellungen vornehmen kann. Dort kann er die Länder und die Server auswählen. Bei Hidemyass wählt er die Länder entweder aus einer Liste aus oder sucht sie in einer kleinen Weltkarte. Darüber hinaus kann der Kunde zum Beispiel Programme auswählen, die nur bei VPN ausgeführt werden sollen.

Der Anbieter Hidester ist mit dem eben vorgestellten VPN-Client vergleichbar und bietet sogar über 1200 Proxyserver. Besonders komfortabel ist die Suche nach dem passenden Proxyserver. Diese unterscheiden sich zum Beispiel in ihrer Geschwindigkeit. Manche davon sind sehr langsam und kaum nützlich. Damit der Nutzer nicht viel Zeit mit der Suche nach einem passenden Server vertut, sind sie bei diesem Anbieter durch eine Art Ampelsystem kenntlich gemacht. So findet jeder innerhalb kurzer Zeit den richtigen Server, der zum ausgewählten Land passt.

-----------------------------

Donnerstag, 24.03.2016

[01:57]
Den passenden Bewerber finden

Die Wahl des richtigen Bewerbers ist für eine Firma entscheidend. Eine Fehlentscheidung kostet der Firma viel Geld und sollte möglichst vermieden werden. Wenn eine hochdotierte Stelle ausgeschrieben ist, bewerben sich oft mehrere hundert potentieller Mitarbeiter. Um aus den unzähligen Bewerberunterlagen den passenden Mitarbeiter zu finden, ist nicht einfach. Der Einsatz moderner Software erleichtert die Arbeit ganz erheblich. Ebenso wichtig ist es, freie Stelle möglichst schnell mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Durch jeden Posten, der in einer Firma leer bleibt, gehen dem Unternehmer wertvolle Ressourcen verloren.

Anzeigen gestalten und im Internet veröffentlichen

Unternehmer, die einen Bewerber finden wollen, benutzen heute kaum mehr die normalen Printmedien. Gute Mitarbeiter lassen sich einfach und schnell über das Internet rekrutieren. Die HR-Software von Softgarden ist dabei eine wertvolle Hilfe. Mit dem Stellenanzeigen Designer kann jeder Unternehmer und Personalchef professionelle Stellenanzeigen erstellen und diese sofort in den Portalen schalten. Gute Mitarbeiter sind gefragt und nur wer durch seine Anzeige aus der Masse hervorsticht, hat wirklich eine Chance die besten Mitarbeiter zu bekommen. Das Programm verfügt über eine ganze Reihe von Mustervorlangen, mit deren Hilfe jeder Personalchef sofort professionelle Stellenanzeigen schalten kann. Die Stellenausschreibungen sind automatisch für das Smartphone optimiert. Handys werden als Kommunikationsmedium immer wichtiger und übernehmen längst wichtige Funktionen des Computers. Deshalb ist es wichtig, dass auch das Smartphone die Anzeige schön darstellt.

Bewerbermanagement leichtgemacht

Nachdem der Personalchef die Anzeige in den einschlägigen Portalen geschaltet hat, beginnt die eigentliche Arbeit. Die ersten Bewerbungen kommen online und müssen sofort gespeichert werden. Unqualifizierte Bewerbungen müssen herausgenommen und für den Rest ein geeigneter Termin für das Vorstellungsgespräch gefunden werden. In einem übersichtlichen Interface hat der Unternehmer alle Daten auf einem Blick und kann das Interview planen. Während des Interviews kann er auf der Seite Notizen machen, welche die spätere Auswahl erleichtert. Von der Software heraus kann der Personalchef die Bewerber anschreiben. Die Vorauswahl erfolgt mit Hilfe eines persönlichen Prescreenings. Wenn ein Kandidat in die engere Wahl kommt, dann kann er in den Talentpool aufgenommen werden.

Die Software 14 Tage testen

Der monatliche Preis der Software richtet sich nach der Anzahl der Stellen, die der Unternehmer damit verwalten möchte. Es gibt Angebote für kleinere Unternehmen bis hin zu großen Firmen mit mehr als 30 Mitarbeiter. Aufgrund der ausführlichen Beschreibung auf der Internetseite kann der Unternehmer noch nicht mit Sicherheit sagen, ob diese Software den Anforderungen gerecht wird. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit, die Funktion 14 Tage lang zu testen. Danach kann er eine sinnvolle und fundierte Entscheidung treffen.

-----------------------------
[01:57]
Die passende Mikrowelle über das Internet finden

Wer früher eine neue Mikrowelle benötigte, ging in ein Fachgeschäft und lies sich von einem mehr oder weniger kompetenten Fachberater über die Vorzüge der jeweiligen Geräte aufklären. Schließlich kaufte der Kunde das Gerät, das ihm der Fachverkäufer empfahl. Allerdings handelt es sich dabei nicht immer um das objektiv beste Gerät, sondern mindestens genauso oft um das Teil, welches den höchsten Gewinn versprach. Durch das Internet ist der Kunde von Verkäufern unabhängig geworden, denn die Vergleiche lassen sich schnell und einfach über das Internet ziehen.

Ein guter Mikrowellentest im Internet listet nicht nur die empfehlenswerten Geräte auf, sondern bietet auch viele Produktinformationen. Wenn der Tester ein Gerät für gut oder besser als ein anderes ansieht, will der Leser auch wissen, aus welchen Grund. Ein Test bezieht Stellung und vertritt seine Meinung. Dadurch erkennt der Leser, dass er es mit einer seriösen Seite zu tun hat, bei der der Autor über ein fundiertes Wissen auf seinem Fachgebiet verfügt.

Ein Beispiel für eine gelungene Seite ist mikrowelle-tests.info. Der Leser wird nicht mit Tabellen von empfehlenswerten Produkten gelangweilt, sondern er enthält als Empfehlung klipp und klar drei Mikrowellen. Eilige Leser erhalten einen kurzen Überblick über den Test, in dem alle wichtigen Informationen in komprimierter Form zusammengetragen sind. Wer es genauer wissen will, kann den detaillierten Testbericht anklicken und erfährt dann alles, was er über das Produkt wissen muss. Natürlich fehlt auch der Verkaufslink zu einem bekannten Onlinehändler nicht. So kann sich der Kunde gleichzeitig informieren und die Bestellung ausgeben, was das Shoppen auf dieser Seite sehr angenehm macht.

Für technisch weniger versierte Köche erscheint eine Mikrowelle nach wie vor wie ein Wunderwerk der Technik. Speisen lassen sich innerhalb von wenigen Minuten erhitzen und der Auftauvorgang dauert nur einen Bruchteil der üblichen Zeit. Mit Zauberei indes hat die Mikrowelle nur sehr wenig zu tun. Im Prinzip sind nur physikalische Vorgänge konsequent zu Ende gedacht worden. Wasser besteht bekanntlich aus zwei Wasserstoff und einem Sauerstoffatom. Da Sauerstoff eine starke Neigung hat, Elektronen an sich zu binden, entsteht innerhalb des Moleküls ein Ladungsungleichgewicht. Der Sauerstoff ist leicht negativ, der Wasserstoff leicht positiv geladen. Die Mikrowelle erzeugt nun ein elektrisches Feld, an dem sich die Wassermoleküle ausrichten. Sie reiben aneinander. Durch Reibung entsteht Wärme. Die Speisen erhitzen sich. Aufgrund dieser Tatsache lässt sich auch leicht erklären, warum nur die Gerichte heiß werden, nicht aber das Geschirr. Im Mikrowellengeschirr gibt es kein Wasser, dass sich erhitzen könnte. Diese Geräte gibt es schon seit 1947. Mittlerweile sind sie deutlich kleiner und handlicher, funktionieren aber immer noch nach dem gleichen Prinzip.

-----------------------------
[01:57]
Die ideale Matratze finden


Viele Menschen machen sich wenig Gedanken, wenn es um die Wahl der passenden Matratze geht. Das ist aber falsch, schließlich verbringt der Kunde jede Nacht zwischen sechs und acht Stunden auf der Matratze. Ein schlechter, unruhiger Schlaf und Rückenschmerzen sind oft die Folge einer falschen Matratze. Grundsätzlich muss die Matratze zum Schläfer passen. Wichtige Faktoren sind die Größe und Gewicht des Kunden. Erst wenn die Matratze optimal passt, fühlt sich der Käufer rundherum wohl.

Kunden, die sich über verschiedene Matratzen informieren sollen, finden auf der Seite Matratzen-Test.de umfangreiche Informationen. Diese ist auch nötig, denn die Unsicherheit ist oft groß. Ist nun eine Kaltschaummatratze besser oder soll er lieber zu einem Boxspringbett greifen. Im Kaltschaummatratzen Test erfährt der Seitenbesucher die Vorteile dieser Matratzen. Bei der Auswahl der Matratze spielt vor allem das Körpergewicht eine große Rolle. Diese spiegelt sich im Härtegrad der Matratze wieder, der in direkter Korrelation zum Körpergewicht steht. Wenn der Schläfer nur bis 60 kg auf die Waage bringt, reicht eine weiche Matratze mit einem Härtegrad 1. Bei einem Gewicht bis 80 kg. Ab 80 kg ist dann eine harte Matratze optimal. Diese Orientierung nach dem Körpergewicht erscheint auf den ersten Blick sehr einfach, ist aber ein wenig problematisch. Die Körpergröße spielt dabei nämlich keine Rolle. Es ist aber wichtig, diesen Faktor beim Matratzentest zu berücksichtigen. Ein Kunde mit einer Körpergröße von 75 kg bekäme nach der obigen Liste eine Matratze mit Härtegerad 2. Nun kann der Kunde 1,80 m groß oder 1,60 m groß sein. Im letzteren Fall liegt er mit einem höheren Gewicht auf. Mit einer härteren Matratze würde er besser schlafen. Die bedenken ist außerdem, dass der Härtegrad auch von der Qualität der Matratze abhängig ist.

Besonders beliebt sind Federkernmatratzen. Diese sind sehr robust und selbst wenn der Schläfer ein wenig schwerer ist, behalten die Matratzen ihre Form. Allerdings ist das Material sehr offenporig, so dass es Allergiker nicht benutzen sollten. Es sammelt sich leicht Staub und Schmutz an, der sich nur sehr schwer reinigen lässt. Nicht ganz so hart wie Federkernmatratzen sind Kaltschaummatratzen. Sie stützen den Körper optimal ab und entlasten dabei die Wirbelsäule. Es kommt zu keinen Druckstellen und Verspannungen lösen sich. Diese Matratzen regulieren die Feuchtigkeit und halten eine gleichmäßige Temperatur. Sie sind auch für Allergiker geeignet. Diese Matratze ist für Menschen, die schnell schwitzen, nicht die beste Lösung. Sehr robust und langlebig ist auch Latex. Diese Matratzen gibt es im Handel auch in verschiedenen Härtegraden. Kunden, die unter Problemen mit der Wirbelsäule leiden, greifen am besten gleich zu orthopädischen Matratzen. Diese stützen den Körper optimal ab und verteilt den Druck auf die gesamte Liegefläche. So kann sich die Wirbelsäule während des Schlafs regenerieren.

Viele Kunden richten ihre Aufmerksamkeit auf die Matratze und vergessen dabei den Lattenrost vollkommen. Dieser hat eine wichtige Funktion, denn er unterstützt die Matratze bei ihrer Aufgabe. Beim Lattenrost sollte der Kunde nicht sparen, denn die Matratzen sind manchmal sehr schwer. Der Lattenrost muss die Matratze ruhig halten und gut ausbalancieren. Viele Lattenroste lassen sich verstellen. Oft kann der Schläfer das Kopfteil ein wenig anheben, was viele Menschen als sehr angenehm empfinden. Entscheidend für die Matratze ist außerdem., wie viel Luft sie an die Matratze lässt. Billige Lattenroste sind sehr laut. Wenn sie bei jeder Bewegung ein knarrendes Geräusch von sich geben, ist das einem ruhigen Schlaf nicht gerade förderlich. Der große Vorteil eines Lattenrosts im Vergleich zu einem Boxspringbett ist der günstige Preis. Selbst hochwertige Lattenroste sind deutlich günstiger. Allerdings ist die Stabilität auch eines guten Lattenrosts begrenzt. Wer gerne ein wenig auf dem Bett herumspringt, hat mit einem Lattenrostbett meist schlechte Karten. Eine Latte ist schnell zerstört, was den Schlafkomfort deutlich beeinträchtigt.

-----------------------------
[01:57] Auf natürliche Weise Schmerzen loswerden

Nach einem langen Bürotag vor dem Computer fühlt sich das Rückgrat plötzlich an, als würde es einem gar nicht gehören. Anfangs kann der betroffenen kaum aufstehen, erst nach einer Zeit kommt zumindest teilweise die alte Beweglichkeit zurück. Ein Besuch beim Orthopäden ist auch nicht immer hilfreich. Dieser verschreibt zwar Medikamente, doch diese haben sehr starke Nebenwirkungen, vor allem für den Magen. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen nach einem ganzheitlichen Konzept für ihren Körper suchen.

Eine bewährte Methode hat sich aus der Kinesiologie entwickelt, Touch for Health. Diese Methode lässt sich nicht nur bei Rückenschmerzen anwenden, sondern ebenfalls bei vielen andere Beschwerden. Oft ist die Beweglichkeit des Körpers dadurch eingeschränkt, weil die Muskulatur nicht richtig zusammenarbeitet. Falls sie eine Krankheit hinter sich haben, ist diese Methode optimal dazu geeignet, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Ziel der Behandlung ist es, die vorhandenen Blockaden zu lösen, so dass die Energie wieder frei durch den Körper fließen kann. Dabei kommen keine Techniken aus der Chiropratik zur Anwendung. Es geht nicht darum, einen Wirbel einzurenken. Das bringt zwar momentan eine Schmerzlinderung, doch das Problem wird dadurch nicht beseitigt. Ziel der Behandlung ist es, dass die Patienten durch die Touch of Health Methode eine andere Ebene des Wohlbefindens erreichen.

Bei der Methode kommt eine ganze Reihe von Maßnahmen vor, die alle das ganzheitliche Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist fördern sollen. Zunächst muss bei der Behandlung ermittelt werden, wo sich die Blockaden befinden. Dafür kommen zum Beispiel ein Muskeltest oder Stressreaktionen in Frage. Nachdem die Blockaden festgestellt wurden, werden diese im Laufe der Behandlung durch geeignete Maßnahmen behoben. Das Ziel der Behandlung ist die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. Dabei geht es nicht nur darum, dass der Patient wieder optimal funktioniert. Es soll seine Glücksfähigkeit wiederhergestellt werden. Wichtiges Ziel der Behandlung ist die Freude am Leben. Es sind nicht nur negative Gedanken, die daran schuld sind, wenn es manchen Menschen schlecht geht. Oft liegt es auch an der Auswahl der Lebensmittel. Mit Touch of Health können die passenden Lebensmittel herausgefunden werden, die dem Körper guttun und zu einem höheren Wohlbefinden beitragen.

Touch of Health und die Kinesiologie geht davon aus, dass der Körper sehr genau weiß, was ihm guttut. So handelt es sich dabei um eine Methode, bei der der Mensch und sein Wohlbefinden im Vordergrund steht. Dem Muskeltest kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu, da er dem Behandler mitteilt, wo genau die Blockaden liegen.

-----------------------------
[04:43]
Kaufberatung: Die Anforderungen an einen modernen PC

Computer sind laut dem Statistischen Bundesamt in 86 Prozent aller deutschen Haushalte vertreten. Sie ermöglichen den Zugang ins Internet, sie werden zum Spielen verwendet oder gehören zur Standardausrüstung des Freelancers, damit er Geld zum Leben verdienen kann. So unterschiedlich die Möglichkeiten zur Nutzung eines PCs sind, so verschieden ist die Konfiguration eines solchen Systems. Der nachfolgende Artikel befasst sich mit den Anforderungen eines modernen PCs, welche Komponenten dieser besitzen sollte und wo Prioritäten zu setzen sind.

Prozessor, Grafikkarte, Festplatte, Arbeitsspeicher – ein PC besteht aus vielen verschiedenen Komponenten. Sie unterliegen einem rasanten Entwicklungsprozess, weil ihre Hersteller versuchen, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Für Verbraucher entsteht die Frage: Wie konfiguriere ich einen PC, der jahrelang seinen Dienst verrichtet und meine Anforderungen erfüllt?

Die Frage der persönlichen Anforderungenen

Um die zuvor gestellte Frage zu klären, müssen Verbraucher zunächst überlegen, welchen Zweck der PC erfüllen soll:

- zum Zocken aktueller Spiele
- zum Surfen im Internet
- als System für Bürosoftware
- zur Produktion von Audio- und Videodateien
- als System für einen Webdesigner

Jede Zielgruppe hat unterschiedliche Anforderungen an einen PC: Der Gamer interessiert sich für eine leistungsstarke Grafikkarte und einen starken Prozessor, damit aktuelle Spiele in maximaler Grafikqualität genossen werden können. Ein Webdesigner wünscht sich ein System, welches problemlos mit großen Bild- und Grafikdateien umgehen kann.

Der Anbieter Arlt hat erkannt, dass PC-Systeme zur Zielgruppe passen und in entsprechende Kategorien eingeordnet werden müssen. Er bietet Business-Systeme, PCs für Gamer, All-in-one-Geräte sowie flüsterleise Produkte an. Jeder Verbraucher findet das passende System für seine persönlichen Ansprüche.

Das Budget für den PC festlegen

Wenn der Zweck für das System feststeht, wird im nächsten Schritt ein Budget definiert. In puncto Preis gibt es bei Computern keine Grenze nach oben. Die meisten Verbraucher besitzen jedoch eine persönliches Limit, welches sie nicht überschreiten möchten.

Die Preisklassen für PCs lassen sich in drei Gruppen einteilen:

1. Einsteiger: Für simple Aufgaben und weniger anspruchsvolle Menschen. Der Preis liegt bei unter 500 Euro.
2. Mittelklasse: Systeme der Mittelklasse eignen sich für intensivere Arbeiten und sind gut für die Zukunft ausgerüstet. Der Preis liegt zwischen 500 und 1.000 Euro.
3. Oberklasse: In diese Kategorie gehören gute Gaming-Systeme sowie PCs für gehobene Ansprüche. Sie kosten mehr als 1.000 Euro.

Mindestausstattung und Prioritäten setzen

Die Voraussetzungen für die Mindestausstattung eines PCs haben sich in den letzten Jahren leicht geändert. Das DVD-Laufwerk beispielsweise ist nicht länger ein Muss. Viele Verbraucher nutzen ausschließlich digitale Medien. Wer das Laufwerk benötigt, sollte eines erwerben. Es ist günstig und wirkt sich kaum auf den Endpreis des Systems aus.

Veränderungen gibt es auch bei der Grafikkarte. Seit einigen Jahren besitzen Prozessoren eine Grafikeinheit, sodass PCs ohne dedizierte Grafikkarte auskommen. Diese Grafikeinheiten sind nicht für ressourcenintensive Spiele geeignet, reichen aber für weniger Anspruchsvolle Games und andere simple Anwendungen aus. Durch den Verzicht auf eine Grafikkarte sparen Verbraucher viel Geld, reduzieren die Wärmeentwicklung und Energieverbrauch in ihrem System.

Durch Neuerungen im Bereich der Festplatten lohnt sich ein Blick in diese Kategorie. Die HDD wurde von der SSD (Solide-State-Drive) abgelöst. Das Flash-Speichersystem ist schneller als eine herkömmliche Festplatte und aufgrund fehlender Mechanik weniger anfällig für Ausfälle. Das Betriebssystem und Programme starten von einer SSD zügiger und Dateien können schneller geöffnet oder kopiert werden. Eine SSD gehört heute in jeden PC – selbst Einsteigersysteme.

Fortschritte gibt es auch im Bereich Arbeitsspeicher. Hier entscheiden sich viele Verbraucher fälschlicherweise für Quantität (Gigabyte je Modul), anstatt die Taktfrequenz zu berücksichtigen. Grundsätzlich gilt: Je höher die Taktrate, desto schneller die Datenrate des Arbeitsspeichers. Die Taktfrequenz ist folglich ein Merkmal für Leistungsfähigkeit.

In einigen Fällen lohnt es sich, einen Blick auf die neuen DDR4-Module zu werfen. Diese besitzen eine geringere Energieaufnahme bei gleichzeitig höherer Leistung im Vergleich zu DDR3. Diese Vorteile resultieren in einer größeren Bandbreite. Eine genaue Erklärung zu DDR4-RAM gibt es hier.

Verbraucher, die mit einem moderaten Budget arbeiten, müssen lernen, Prioritäten zu setzen. Indem sie auf eine Grafikkarte verzichten, können sie das Geld in eine gute SSD investieren. Wichtig ist, dass sie bei Komponenten sparen, die sie nicht zwingend benötigen. Ein Gaming-System kommt nicht ohne eine gute Grafikkarte aus. Stattdessen verzichten Gamer lieber auf eine SSD.

Ein passendes Betriebssystem wählen

Mit einem Marktanteil von über 90 Prozent (Quelle: NetMarketShare) ist Windows der klare Platzhirsch unter den Betriebssystemen. Windows 7 ist auf jedem zweiten System installiert. Das neuste OS der Redmonder (Windows 10) hat aktuell Schwierigkeiten, sich durchzusetzen.

Aufgrund der Monopolstellung wünscht sich heute fast jeder Verbraucher Windows auf seinem System, ohne den Alternativen eine Chance zu geben. Linux ist für viele User eine lohnenswerte Ausweichlösung. Die meisten Distributionen sind kostenlos, leicht zu installieren und verwenden. Anfänger kommen mit Ubuntu leicht zurecht und sparen sich die hohen Kosten für eine Windows-Lizenz.

-----------------------------
[04:43]
Eine Perspektive als Kosmetikerin

Für viele Frauen und Mädchen steht der Beruf der Kosmetikerin ganz oben auf ihrer Berufswahlliste. Sie haben sich oft schon als kleines Mädchen mit dem Schminken beschäftigt und sich vielleicht sogar an den Schminksachen ihrer Mutter vergriffen. Später haben Sie sich dann immer häufiger selbst geschminkt oder es bei einer Freundin ausprobiert. Welche Möglichkeiten gibt es aber nun konkret, diesen Beruf zu erlernen?

Die Kosmetikerin Ausbildung kann auf zwei Arten absolviert werden. Es gibt die Möglichkeit ein Fernstudium zu besuchen. Dabei nimmt die Schülerin ein Jahr an Fernkursen teil. Dieser Weg kostet allerdings Studiengebühren. Die normale Ausbildung läuft über einen Ausbildungsbetrieb ab. Kosmetikstudios zum Beispiel bieten Ausbildungsplätze zur Kosmetikerin an. Die Ausbildung selbst läuft im sogenannten Dualen System ab. Damit ist gemeint, dass die Auszubildende die meiste Zeit im Betrieb verbringt und eine (kürzere) Zeit in der Berufsschule. Im Betrieb lernt sie den Alltag einer Kosmetikerin kennen und erfährt alles, was sie wissen muss, um das Gesicht zu verschönern. Die praktischen Inhalte werden durch den theoretischen Unterricht in der Schule ergänzt. Bevor die Interessentin mit der Ausbildung zur Kosmetikerin beginnt, sollte sie sich umfassend informieren. Hilfreich ist zum Beispiel ein Buch, das die Ausbildungsinhalte detailliert vorstellt.

Die Ausbildung ist vor allem für junge Frauen gedacht, die gerade dabei sind, die Schule zu beenden und jetzt nach neuen Zielen streben. Mit diesem Beruf kommt die Auszubildende täglich mit Menschen zusammen. Dazu ist eine freundliche und aufgeschlossene Persönlichkeit nötig. Zwar kann diese Fähigkeit teilweise auch während des beruflichen Alltags erworben werden, wer aber beim Kontakt mit anderen Menschen unsicher ist, der tut sich auf jeden Fall in dem Beruf schwer. Wichtig ist auch Kreativität. Jeder Mensch ist anders und eine Schminktechnik, die bei einer Dame funktioniert hat, kann die Kosmetikerin bei der nächsten nicht anwenden. Somit ist ein Gespür für die Schönheit notwendig. Wichtig ist natürlich auch eine ruhige Hand, damit sie die feinen Konturen an den Wimpern nachziehen kann.

Ein Vorteil der dualen Ausbildung ist die monatliche Vergütung. Sie beträgt im ersten Jahr zwischen 549 und 679 Euro, im zweiten Jahr zwischen 594 und 765 Euro und im dritten und letzten Ausbildungsjahr zwischen 706 und 885 Euro. Die Höhe der Ausbildungsvergütung unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland, weil in den einzelnen Ländern und anderer Lebensstandard gilt, der durch diese Regelung Rechnung getragen wird. Die Ausbildungsvergütung ist in den einzelnen Bundesländern also ungefähr gleich, wenn die unterschiedlichen Lebensstandards berücksichtigt werden.

-----------------------------
[04:43]
Training reicht für den Muskelaufbau nicht aus

Viele Menschen gehen täglich ins Fitnessstudio und mühen sich an der Hantelbank ab. Oft ist der Erfolg ernüchternd, denn die Muskelmenge nimmt kaum und schon gar nicht sichtbar zu. Wer wirklich einen schnellen Muskelaufbau erreichen will, der muss mit der passenden Ernährung nachhelfen. Die benötigten Nährstoffe finden sich aber nicht immer in ausreichender Form in der normalen Kost. Sehr wichtig für den Muskelaufbau ist die Aminosäure L-Arginin. Diese Aminosäure kann der Körper zwar selbst produzieren, doch wenn der Bedarf besonders groß ist, klappt das nicht in der benötigten Menge.

Die Wirkung von L-Arginin

Wer Muskeln aufbauen möchte, der muss diese wichtige Aminosäure mit einem Nahrungsergänzungsmittel wie Megaxtreme zuführen. L-Arginin steigert umfassend die Leistungsfähigkeit, nicht nur beim Muskelaufbau, obwohl es natürlich hier besonders gewünscht ist. Die Aminosäure fördert die Freisetzung von Wachstumshormon, so dass der Muskel größer wird. Dieser Effekt ist von langer Dauer und ergibt innerhalb kurzer Zeit das gewünschte Aussehen. Darüber hinaus führt der Wirkstoff zu einer Erhöhung der Fettverbrennung und stärkt das Immunsystem. Arginin ist ein Vorläufer von Kreatin, das für die Bildung von Adenosintriphosphat (ATP) nötig ist. Dieser Stoff ist sozusagen die „Energiewährung“ des Körpers. Hier wird die Energie in Form von Phosphat gespeichert. Wenn der Körper Energie benötigt, spaltet er einfach ein Phosphat ab. Durch die Reaktion wird Energie frei, die der Körper dann zum Beispiel für den Aufbau von Muskeln verwenden kann.

Unterstützung durch Nahrungsergänzung

Das Nahrungsergänzungsmittel Megaxtreme sollte der Nutzer am besten eine halbe bis eine Stunde vor dem Training auf nüchternen Magen einnehmen. Die Hersteller empfehlen 3 Tabletten. Wer viel Trainiert und es mit dem Muskelaufbau ernst meint, der nimmt am besten gleich 2 Packungen, da diese im Preis ein wenig günstiger sind und so der Kunde Geld sparen kann. Der Betrag kann einfach und bequem über PayPal beglichen werden. Als Zahlungsmöglichkeit gibt es außerdem die Sofort Überweisung.

Fazit

Regelmäßiges Training und Megaxtreme arbeiten beim Muskelaufbau perfekt zusammen. Das Eine funktioniert freilich nicht ohne das Andere. Nur regelmäßiges Üben garantiert einen schnellen Muskelaufbau. Das Nahrungsergänzungsmittel sorgt für einen schnellen und nachhaltigen Erfolg, denn die Motivation lässt sehr schnell nach, wenn sich nicht der gewünschte Erfolg einstellt.

-----------------------------

Donnerstag, 04.02.2016

[18:44]
Chrome-Alternative Iron für Windows in Version 48.0.2550.0 erschienen

Ab sofort kann auch SRWare Iron mit Versionsnummer 48 heruntergeladen werden. Version 48.0.2550.0 führt alle Veränderungen und neuen Features ein, die auch von Chromium 48 bekannt sind.

Zu den Verbesserungen zählen beispielsweise eine nochmals verbesserte Geschwindigkeit, Fehlerbereinigungen sowie Sicherheitspatches und die Integration folgender neuer Funktionen:

- H264 (MP4) Support für HTML5-Videos
- WebRTC deaktiviert
- Widevine Content Decryption Module integriert
- Flash-Player Installation integriert im Setup
- privacy.ini um ausgehende Verbindungen zu blockieren kann über das Config&Backup Tool gesteuert werden
- Backup&Config Tool für IronPortable
- Bug-/Securityfixes


Wer die Synchronisation aktivieren möchte, kann dies einfach unter Start>Programme>SRWare Iron>Iron Config&Backup... tun. (Vorher bitte alle Iron-Fenster schließen)

Der Download sowie weitere Infos sind erhältlich unter http://www.srware.net/forum/viewtopic.php?f=17&t=8856

-----------------------------
[18:44]
HAJDÍK investiert in neue Technologien und plant Expansion auf neue Märkte

Studénka 15. 4. 2016 – Industrieller Lackbetrieb – LAKOVNA HAJDÍK, s.r.o., nimmt eine neue Anlage in Betrieb, bestehend aus den neuesten sechsachsigen Industrierobotern des japanischen Herstellers FANUC sowie neue Abfertigungsbahnen und Förderern. Dank dieser Modernisierung hält LAKOVNA HAJDÍK Tempo mit der Konkurrenz und sichert für sich ihren Platz zwischen renommiertesten Firmen in der Automotive-Industrie.

LAKOVNA HAJDÍK, s.r.o. bestätigt durch den Start der neuen Anlage und fortlaufende Stärkung ihres Teams ihre Ambitionen, zum bedeutenden Spieler auf den westeuropäischen Märkten zu werden und ihre Attraktivität in Augen potentieller Geschäftspartner aus dem Ausland zu steigern. Team der LAKOVNA HAJDÍK, s.r.o. können Sie auf der Messe „K 2016“ treffen, die im Oktober dieses Jahres in Düsseldorf veranstaltet wird. „Unsere Gesellschaft wird diese bedeutende Messe für Ausbau ihrer geschäftlichen Aktivitäten auf dem deutschen Markt nutzen. Wir freuen uns auf persönliches Treffen und Kommunikation mit Vertretern führender deutscher und europäischer Firmen aus der Automotive-Industrie“, erklärt die Teilnahme auf der Messe K 2016 Petr Palát, kaufmännischer Leiter der Gesellschaft.

Möchten Sie weitere Informationen hinsichtlich der Dienstleistungen der LAKOVNA HAJDÍK s. r.o. (www.lakovnahajdik.com/de/) bereits jetzt erfahren, steht Ihnen Roman Suroviak, Handelsvertreter für Deutschland mit folgenden Kontaktangaben zu Verfügung: +420 730 899 224. roman.suroviak(@)lakovnahajdik.com.

-----------------------------

Sonntag, 31.01.2016

[02:38]
Webhosting: Welche Leistungen können Kunden erwarten?

Kaum ein Unternehmen oder Freiberufler kommt heutzutage ohne eine eigene Webpräsenz aus. Wie groß die Seite ausfallen sollte und was sie leisten muss, ist sorgfältig abzuwägen. Eine eigene Homepage aufzubauen, ist kein Kunststück mehr. Baukastensysteme ermöglichen es, auch ohne technische Kenntnisse oder ein ausgeprägtes Händchen für Design eine ansprechende Seite zu erstellen. Neben den Designvorlagen und der Umsetzbarkeit der eigenen Ideen sollte für Interessenten an einer Homepage unbedingt das Thema Webhosting eine wichtige Rolle spielen.



Der Webhoster sorgt dafür, dass die Webseiten auf einem Server sicher untergebracht werden. Was der Webhoster konkret anbietet und was das Webhosting kostet, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter erheblich. In der Infografik von netzsieger.de finden Interessenten einen Überblick über die Preise und Leistungen verschiedener Webhoster.

Das muss Webhosting bieten

Wer eine einfache Homepage online stellt, muss kein teures Webhosting-Paket mit unendlich vielen Zusatzfunktionen erwerben. Die günstigsten Angebote beinhalten eine einfache Webpräsenz über einen Server mit Datenbank-Backend und Skriptsprachenunterstützung. Es ist wichtig, sich über das Thema Shared Hosting Gedanken zu machen. Shared Hosting ist eine günstige Alternative zum Dedicated Server. Gleichzeitig ist es zum Teil mit erheblichen Sicherheitslücken verbunden. Kunden sollten sich bewusst sein, dass auf dem Server sämtliche Inhalte abgesichert werden. Die Verwaltung der Inhalte erfolgt über ein CMS, das – je nach Aufbau der Seite – der Kunde selbst mitbringt oder vom Webhoster vorgegeben wird. Kunden sollten sich vor dem Vertragsabschluss über die Zuverlässigkeit informieren. Selbst zuverlässige Server sind aufgrund von Wartungsarbeiten und ähnlichem mehrere Tage im Jahr down. Bei größeren Webprojekten muss unbedingt im Vorfeld geklärt werden, ob auf dem Server ausreichend Platz zur Verfügung steht.

Domains und Co.

Mit dem Webhosting kaufen Kunden auch die Art und Anzahl ihrer Domains. Bei der Auswahl des Domain-Namens sollten Kunden so wenig Kompromisse wie möglich eingehen. Gibt es Einschränkungen, was den Traffic betrifft? Welche Verschlüsselungsprotokelle verwendet der Webhoster? Gibt es eine Extended-Validation, die den Seitenbesitzer eindeutig identifizieren kann? Diese und viele weitere Fragen sind vor der Bindung an einen Server zu klären. Außerdem sollten Kunden, die über kein großes Fachwissen rund um das Thema Hosting besitzen, einen Hoster wählen, der ihnen viel Support bietet. Dieser kann von mehr oder weniger umfangreichen Web-Tools bis hin zur 24 Stunden pro Tag erreichbaren Hotline reichen. Auch wenn der Markt der Webhoster riesig und unüberschaubar sein mag, kommt dem Kunden die Konkurrenz zwischen den Anbietern sehr entgegen. Letztlich profitiert er davon, dass Webhoster durch niedrige Preise und umfangreiche Betreuungsleistungen versuchen, Neukunden zu gewinnen und bestehende Kunden zu erhalten.

-----------------------------
[02:38]
Datenaustausch vereinfachen und Prozesse optimieren

Die über den ganzen Globus verteilte Zusammenarbeit gehört heute zu den größten Herausforderungen für jedes Unternehmen. Der elektronische Datenaustausch hat das Ziel, dass Daten über die Unternehmensgrenzen hinweg, ohne irgendwelche manuellen Eingriffe und unabhängig der unternehmenseigenen Warenwirtschaftssysteme und Formate, ausgetauscht und direkt weiterverarbeitet werden können.

Strukturierter Datenaustausch

Ein besonders strukturierter elektronischer Datenaustausch auf Basis von internationalen Standards und ohne manuelle Eingriffe ist mit EDI möglich.



Diese Abkürzung steht für Electronic Data Interchange. Mithilfe des Electronic Data Interchange lassen sich Daten unmittelbar aus dem Data Warehouse des einen Partners ziehen, in Sekunden versenden und direkt im System des jeweiligen Empfängers weiter verarbeiten. Um eine Lesbarkeit beim Empfänger zu garantieren, werden alle Daten im EDI-Standardformat übertragen.

Dieses Standardformat garantiert auch die Übermittlung in einem beliebigen Transportprotokoll. Hierbei findet man sowohl nationale als auch internationale Standardformate, welche sowohl branchenspezifisch sein können als auch branchenübergreifend. Auf diese Weise ist es möglich, dass weltweit alle verfügbaren Dokumente ausgetauscht werden, wie dies im unternehmenseigenen ERP-System möglich ist.

Der Datentransfer wird somit nicht nur um ein Vielfaches beschleunigt, sondern es werden hiermit auch Fehlerquellen vermieden. Es kann gezielter auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen werden und Prozesse werden gleichzeitig optimiert.

Unternehmensanwenderintegration

Neben einem strukturierten Datenaustausch ist natürlich auch eine unternehmensweite Integration der Geschäftsfunktionen über die verschiedensten Applikationen, welche durchaus auf unterschiedlichen Plattformen verteilt sein können, wichtig. Hier ist das Ziel, eine integrierte Geschäftsabwicklung durch ein Netzwerk zu geben, welche unternehmensinterne Applikationen der verschiedensten Generationen und Architekturen bietet. Dieses Ziel wird mit EAI, der Enterprise Application Integration, erreicht. Hierfür stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, wie die Daten-, die Anwendungs- und die Prozessintegration. Ihre Anwendung liegt in allen Bereichen der Prozessintegration. Im Besonderen im E-Business und in den Portal-Anwendungen. Somit ist EAI zu einem wichtigen IT-Architektur-Element geworden. Inwieweit Betriebe von Software as a Service Lösungen profitieren können, liegt somit auf der Hand.

Mobile Datenverbindung

Natürlich spielt hierbei auch das mobile Sichtbarmachen, Überwachung und Nutzung der Daten eine sehr große Rolle. edbic (eurodata Business Integration Cluster) bietet die Verbindung und die Integration von Daten vielfältiger Formate, sowohl auf mobilen Geräten wie auch in der Cloud an. Mit dem Business Integration Cluster wird eine smarte Plattform für alle Datenaufgaben und Prozessintegrationsaufgaben gegeben. Hierbei können Daten unterschiedlicher Größe überwacht und sichtbar gemacht werden. Auf diese Weise lassen sich Businessprogramme digitalisieren, die Prozess-Steuerung wird erfolgreicher, es wird für eine bessere Transparenz gesorgt, eine bessere Warenverfügbarkeit und eine bessere Prozessverkettung ist die Folge.

-----------------------------

Montag, 14.12.2015

[13:18]
Big Data und die gläserne Zukunft

Obwohl es in der Vergangenheit bereits mehrmals fälschlicherweise geheißen hat, dass uns die Maschinen endlich richtig schlau machen würden, scheint es nun wirklich so weit zu sein. Dank künstlicher Intelligenz sollen wir nämlich bald in der Lage sein die Zukunft besser zu antizipieren.



Niemand geringerer als Microsoft, der IT-Gigant aus Richmond, hat einen nicht unbeträchtlichen Teil seiner Ressourcen in die Entwicklung von hoch sophizierten Prognoseinstrumente gesteckt. Mit Bing Predicts sind der Microsoft-Tochter bereits einige Prognosen gelungen, welche für Schlagzeilen sorgten und in einigen Industrien die Alarmglocken auslösten. So konnte Bing Predicts fast alle Spiele der Knockout-Phase inklusive dem Finalsieger bei der letzten WM in Brasilien richtig vorhersagen. Auch bei der Oscar Verleihung konnte die „technologische Glaskugel“ mit der richtigen Berechnung der Gewinner in den Kategorien: bester Film, bester Regisseur, bester Schauspieler und Schauspielerin brillieren. In der amerikanischen NFL Profi-Liga sorgt die Software mit hoher Präzision bei den Prognosen ebenfalls schon länger für Furore und ungläubigem Staunen. Es sieht ganz so aus als wäre Bing Predicts nicht nur ein wahnsinnig guter Tippspieler, sondern auch für viele Sektoren bald ein ernstzunehmender Konkurrent.

Schwarmintelligenz als Geheimnis

Hinter Bing Predicts versteckt sich nicht die Fähigkeit den Kaffeesatz oder Teeblätter besser zu lesen bzw. ähnlich esoterische Methoden, sondern die intelligente Verwendung der Schwarmintelligenz. Damit ist ganz allgemein die Macht der Masse zur Lösung von Problemen und Bewältigung von Anforderungen gemeint. Im konkreten Fall, werden nicht nur quantitative Daten wie historische Ergebnisse, Passstatistiken, Schüsse auf das Tor, Verletzungen und viele mehr zur Ergebnisprognose verwendet, sondern auch qualitative Elemente aus dem Social Web ausgewertet. Dabei werden so beliebte Anwendungen wie Twitter oder Facebook mit Instrumenten der künstlichen Intelligenz analysiert und nach den kleinsten Auffälligkeiten unter Abermillionen von Einträgen gefiltert.

Ronaldos Freundin als Schlüssel

So könnte das Modell zum Beispiel frühzeitig ein Gerücht über die Trennung von Portugals Superstar Cristiano Ronaldo von seiner nicht weniger berühmten (ex)-Freundin Irina Shayk aufspüren und die Wahrscheinlichkeit eines Siegs Portugals dementsprechend nach unten anpassen. Dabei können auch Microsofts Modelle natürlich die Zukunft niemals exakt vorhersehen, dennoch gibt ihnen der smarte Einsatz von künstlicher Intelligenz signifikante statistische Vorteile, die vor allem eine Bedrohung für Firmen, deren Erfolg stark von der Vorhersagekraft statistischer Modelle abhängen. So verhalf Microsoft zwar einerseits mithilfe von modernen Arbeitsspeicher- Lösungen (OLTP) einer ihrer Kunden dabei bis zu 250.000 Online-Abfragen in der Sekunde erfolgreich abzuarbeiten, könnte aber andererseits, hinsichtlich der Vorhersagen, bald zum ernsthaften Konkurrenten aufsteigen und in einen veritablen Interessenskonflikt geraten. Denn alles deutet daraufhin, dass Bing Predicts momentan konsistent bessere Prognose liefern kann als die Entertainment Company. Nicht nur die Sportwettenanbieter müssen aber vor diesen Entwicklungen wachsam sein, auch die Finanzbranche sowie andere Sektoren, könnten vor einer Revolution stehen. Es sieht heute also endlich alles wirklich so aus, als könnte das zarte Pflänzchen der Künstlichen Intelligenz zu voller Blüte gelangen.

-----------------------------
[13:16]
Mehr Erfolg durch Multi-Value

Verlässliche Daten über den Erfolg oder den Misserfolg von Verkaufsaktivitäten lassen sich nur schwer ermitteln. Oft sind Verkäufer und Geschäftsführer auf das Bauchgefühl angewiesen, was nicht immer sehr zuverlässig ist. Dieses Problem haben viele Unternehmer erkannt und bieten unterschiedliche Lösungen an.

Ein vielseitiges und daher besonders erfolgversprechendes Konzept ist auf der Seite multi-value.de zu finden. Das Konzept basiert auf das Prinzip Optimierung durch Messen und Coachen. Zunächst messen Mitarbeiter mit unterschiedlichen Methoden den Verkaufserfolg. Aufgrund dieser Daten erfolgt ein zielgerichtetes Coachen der Mitarbeiter. Ein wichtiges Kriterium ist dabei der Net Promotor Score (NPS). Damit kann der Erfolg einer Verkaufsaktivität anhand der Beliebtheit eines Geschäfts oder Marke festgestellt werden. Die Methode ist so einfach wie wirksam: Anhand einer Kundenbefragung lassen sich die Kunden in drei Kategorien eintragen, nämlich in Befürworter, passiv Zufriedene und Kritiker. Auf einer Skala von 0 bis 10 müssen Kunden die Frage beantworten, wie wahrscheinlich es ist, dass sie das Geschäft Freunden und Bekannten weiterempfehlen. Erreicht das Geschäft nur einen Wert bis 6, dann handelt es sich um Kritiker, ab einem Wert von 9 sind es Befürworter des Geschäfts. Das Ziel von multi-value ist es, den Wert an Befürwortern anzuheben. Dadurch kommt es auch zu einer besseren Kundenbindung und nicht zuletzt zu einer höheren Transaktionssumme.

Die Firma bedient sich dabei unterschiedlicher Methode, wie zum Beispiel Mystery Shopper, also Testkäufer. Geschulte Mitarbeiter besuchen ein Geschäft und erwerben ein Produkt. Hinterher bewerten sie dann den Verkaufsprozess. Multi-value schult die Testkäufer, so dass der Einkauf nach genauen Richtlinien abläuft, was sie hinterher vergleichbar macht. Besonders wirkungsvoll ist es, wenn die Testkäufe mit Coaching gekoppelt sind. Der Verkaufsprozess ist noch frisch und ein geschulter Coach kann hinterher genau auf die Schwachstellen des Verkaufsprozesses eingehen. Mystery Shopping gibt es übrigens nicht nur bei Ladengeschäften, sondern auch bei Onlineshops. Hier ist es ganz besonders wichtig zu wissen, ob die Internetseite die Kunden zu einem Kauf animiert. Nicht nur das Verkaufspersonal hat einen wichtigen Einfluss auf den NPS, sondern auch der Laden selbst wird unter die Lupe genommen. Punkte wie Ausstrahlung, Anwesenheit von Mitarbeitern oder die Korrektheit der Preise können ausschlaggebend für die Bewertung des Kunden sein. Um eine schnelle Antwort von den Kunden zu erhalten, kann die Firma ein Tablet-Kiosksystem installieren. Damit können auch Interessenten erreicht werden, die im Geschäft nichts kaufen. Ein Feedback von Kunden zu bekommen ist normalerweise kein Problem, schwieriger ist es Nicht-Kunden zu erreichen. Diese Informationen sind oft die wertvollsten, denn sie weisen auf Schwachstellen im Verkaufsprozess hin, die der Geschäftsführer zügig beseitigen kann.

-----------------------------
[13:16]
Die richtige SEO-Agentur finden

Für jeden Unternehmer ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein wichtiger Erfolgsfaktor. SEO richtig angewendet verhilft der Seite auf die vordersten Plätze der Suchmaschine und spart dem Unternehmer viel Geld. Falls der Unternehmer Suchmaschinenoptimierung nicht oder falsch durchführt, muss er Geld in Suchmaschinenmarketing investieren. Diese Werbung auf Internetseite ist zwar effektiv, aber mit sehr hohen Kosten verbunden. Die Suche nach einer passenden SEO Agentur ist für einen Unternehmer eine wichtige Aufgabe, denn diese Entscheidung kann maßgeblich seinen wirtschaftlichen Erfolg beeinflussen. Leser, die keine Zeit haben, sich lange auf die Suche nach einer passenden SEO-Agentur zu machen, finden gutes Beispiel einer SEO-Agentur auf der Internetseite www.dreikon.de.

Im Internet nach einer passenden SEO Agentur zu suchen ist eine wahre Sisyphusarbeit. Eine Anfrage bei den bekannten Suchmaschinen bringt eine unüberschaubare Auswahl von Ergebnissen hervor. Mit ein bisschen klugen Menschenverstand können viele Ergebnisse aussortiert werden. Agenturen, die innerhalb weniger Tage vorderste Plätze bei den Suchmaschinen versprechen, sollte der Interessent besonders kritisch betrachten. SEO ist keine exakte Wissenschaft und viele Anbieter konkurrieren um die vordersten Plätze. Einen der begehrten ersten Plätze zu erreichen benötigt einige Zeit und wer glaubt, sich auf dem Erreichten ausruhen zu können, der fällt sofort zurück. Anbieter, die also Wunder versprechen, sind oft nicht seriös und wollen nur das schnelle Geld verdienen. Eine gute SEO Agentur legt die Karten offen und sagt genau, mit welchen Mitteln sie den Erfolg im Internet erreichen will.

Ein hilfreicher Artikel im Internet gibt den Tipp, sich vorher gründlich zu informieren. Ein Laie weiß oft nicht, was Suchmaschinenoptimierung überhaupt ist und wie sie der Fachmann durchführt. Es gibt im Internet genügend Informationen, die auch für Anfänger auf dem Gebiet verständlich sind. Neben den Grundlagen ist auch eine gute Übersicht über die letzten Google Updates wichtig. Die bekannteste Suchmaschine ändert regelmäßig den Algorithmus, was regelmäßig für Hektik bei Suchmaschinenoptimierer sorgt. Eine wichtige Frage bei dem ersten Gespräch mit einer SEO Agentur könnte lauten, wie sie mit dem letzten Update umgegangen ist und welchen Einfluss es auf das Ranking der Seiten hatte. Wenn die Agentur darauf keine Antwort weiß, ist das ein negativer Punkt.

Bei dem anschließenden Gespräch muss der Unternehmer dem Mitarbeiter der SEO Agentur genau auf dem Zahn fühlen, ob sich dieser mit der Materie gut auskennt. Der Mitarbeiter darf auf keinen Fall nur irgendwelche leere Phrasen von sich geben, sondern muss sich auf die Seite des Unternehmers beziehen. Im Idealfall hat er sich diese im Vorfeld angesehen oder tut es zumindest im Laufe des Gesprächs. Die Suchmaschinenoptimierung geschieht immer auf der Basis von Keywords. Dabei handelt es sich um die Phrasen, die der potentielle Kunde des Unternehmers in die Suchmaske eingibt, um die Dienstleistungen des Auftraggebers zu finden. Darauf muss der Fachberater beim ersten Gespräch eingehen. Ein weiterer Punkt ist die Analyse. Es gibt viele kostenpflichtige Tools, mit denen der SEO Fachberater die eigene Präsenz und die Seiten der Konkurrenz analysieren kann. Eine SEO Agentur sollte mindestens über ein gutes Tool verfügen. Ein wichtiger Punkt ist schließlich der Preis. Eine seriöse Agentur gibt niemals einen festen und verbindlichen Preis an, bevor sie die Seite analysiert hat. Eine gute Dienstleistung hat ihren Preis. Der Unternehmer muss für eine gute Optimierung einer Nischenseite mit mindestens 500 Euro im Monat rechnen. Handelt es sich um komplexe und umfangreiche Projekte, kostet die Optimierung mindestens 1000 Euro oder mehr.

-----------------------------
[13:16]
Ist eine Bekleidung für Hunde sinnvoll?

Am Thema Hundebekleidung gehen die Meinungen auseinander. Viele Menschen belächeln manche Hundebesitzer, die ihre vierbeinigen Lieblinge fast wie einen Menschen kleiden. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch Rassen, die nur sehr wenig Fell besitzen. Hier scheint eine Bekleidung für Hunde durchaus sinnvoll.

Was sprich für eine Hundebekleidung

Eine Bekleidung für Hunde ist immer dann sinnvoll, wenn die kleinen Lieblinge ein sehr dünnes Fell haben. Der Chihuahua ist ein Hund, der aus Mexiko stammt und sich auch nur bei höheren Temperaturen wohl fühlt. Bei unseren Temperaturen ist eine angemessene Kleidung durchaus sinnvoll. Einige Besitzer gehen mit ihren Hunden zum Frisör und lassen die Haarpracht teilweise entfernen. In diesem Fall ist auch eine Bekleidung für den Hund sinnvoll. Bei der Entscheidung für die Bekleidung spielt auch das Alter des Hundes eine Rolle. Welpen haben oft noch kein so dickes Fell, hier kann die Bekleidung sinnvoll sein. Hunde, die an einer Krankheit wie Rheuma leiden, sollten auch eine Kleidung bekommen. Ein Argument für die Bekleidung von Hunden ist, dass es einfach gut aussieht und der Hund so zu einem Blickfang wird, wenn das Herrchen oder das Frauchen mit dem Tier die Straße entlanggeht. Bei der Bekleidung ist vor allem wichtig, dass diese Funktional ist und dem Tier genügend Bewegungsfreiheit gewähren. Die Optik sollte der Funktionalität immer untergeordnet sein.

Was spricht gegen eine Hundebekleidung

Viele Menschen lehnen eine Hundebekleidung aus ästhetischen Gründen ab, da der Hund ihrer Meinung nach zu einem Accessoire wird. Vor allem, wenn es nicht darum geht, den Hund vor Kälte zu schützen, sondern ihm zum Beispiel ein Supermankostüm angezogen wird. Wenn der Hund ausreichend Fell hat, dann sollte der Besitzer auf eine zusätzliche Bekleidung verzichten. Selbst bei großer Kälte schützt ein Pelz besser als jede Kleidung. Ein Hund will im Schnee herumtollen. Wenn er zusätzlich noch in einen Mantel gepackt ist, dann ist das nur hinderlich. Auch die beliebten Hundeschuhe sind nicht unbedingt zu empfehlen, denn in den Schuhen kann sich Schweiß in den Pfoten ansammeln, was zu Ekzemen führen kann. Wer seinem Hund als Schuhe kauft, der sollte ganz besonders auf eine regelmäßige Pfotenpflege achten.

Fazit

Hundebekleidung kann unter bestimmten Voraussetzungen also durchaus sinnvoll sein. Falls der Hund kaum ein Fell besitzt, dann schützt ihn eine passende Kleidung vor der Kälte. Auch bei Welpen und kranken Hunde ist eine Kleidung sinnvoll. Eine Hundebekleidung nur aus ästhetischen Gründen ist hingegen nicht sinnvoll. Ein Hund ist ein Tier und kein Mensch und er sollte auch nicht wie ein Mensch behandelt werden, denn nur dann fühlt er sich richtig wohl.

-----------------------------

Montag, 26.10.2015

[18:13]
Wie kann man Firmendaten sicher erfassen?

Die Prozesse, die vor allem in größeren Firmen ablaufen, kann ein Unternehmer selbst nur schwer überblicken. Oft ist es schwierig, auf Firmendaten zuzugreifen. Das ist nicht nur wichtig bei der Qualitätskontrolle, sondern auch bei so alltäglichen Vorgängen wie die Rechnungstellung. In einem Betrieb haben die Mitarbeiter oft unterschiedliche Stundensätze. Eine korrekte Rechnung kann nur mit den richtigen Datensätzen erstellt werden. Mit einer guten Betriebsdatenerfassung ist das kein Problem. Mit einem Knopfdruck kann der Unternehmer die wichtigen Daten einsehen und dann mit ihnen sofort weiterarbeiten.

Die BDE - Betriebsdatenerfassung bietet dem Unternehmer eine geeignete Schnittstelle, um die betrieblichen Daten schnell und sicher zu erfassen. Wichtig dabei ist, dass die Abfrage nicht nur am Ende des Auftrags, sondern auch zwischendurch erfolgen kann. So ist die Erstellung einer Zwischenkalkulation möglich. Durch die Betriebsdatenerfassung können unterschiedliche Fertigungsmöglichkeiten ebenso erfasst werden. So ist es ohne Probleme möglich Einzel- oder Serienproduktion aufzunehmen, sogar eine vollautomatisierte Arbeitserfassung ist möglich, in der Menschen nicht mehr zum Einsatz kommen. Das Einlesen der Auftragspapiere erfolgt durch Scannen der Strichcodes, so dass der Mitarbeiter nur noch die Angaben bestätigen muss. Der Unternehmer weiß immer über den jeweiligen Fortschritt des Auftrages Bescheid. Das ist dann besonders wichtig, wenn eine Nachfrage des Kunden kommt. Der Unternehmer kann sofort darauf antworten.

Die ausgereifte technische Entwicklung der Software zur Betriebsdatenerfassung zeigt sich auch darin, dass sämtliche Daten über die Arbeitszeiten des Personals und über den Betrieb auch über eine mobile App eingegeben und abgerufen werden können. So ist der Unternehmer vollkommen unabhängig vom Büro. Das ist vor allem nützlich, wenn der Betriebsleiter oder die Mitarbeiter viel im Außendienst unterwegs sind oder oft auf Baustellen zu tun haben. Natürlich stehen dem Mitarbeiter auch in dieser Form die wichtigsten Funktionen zur Verfügung. So lassen sich ohne Probleme Einzel- oder Kolonnenbuchungen durchführen. Die Daten können sofort an die Firma geschickt werden und stehen dort zur weiteren Verwendung zur Verfügung. Mit dieser App lassen sich die wichtigen Kennzahlen leicht veranschaulichen. Diese Daten können über einen normalen Browser eines mobilen Endgerätes, wie BlackBerry, iPhone oder ein beliebiges anderes Handy abrufen. Nötig ist ferner natürlich eine Internetverbindung, die sich über GPRS, UMTS oder WiFi leicht herstellen lässt.

Die Software zur Betriebsdatenerfassung erleichtert die Arbeit der Unternehmer ganz erheblich. Innerhalb kurzer Zeit bekommt der Betriebsinhaber oder der Geschäftsstellenleiter einen Überblick über die Vorgänge im Unternehmer. Besonders für größere Betriebe ist das ein wichtiger Nutzen, zumal sich die Software leicht bedienen lässt und sogar den Zugriff über mobile Apps erlaubt.

-----------------------------

Sonntag, 04.10.2015

[17:09]
Hilfe bei der Erstellung eines Business Planes

Ein guter Businessplan ist für Unternehmer unverzichtbar. Manche müssen einen solchen erstellen, wenn sie zum Beispiel Fördergelder vom Staat wollen. Auch Banken wollen vor der Kreditvergabe einen sinnvollen Businessplan sehen. Viele Unternehmer mögen diese Arbeit nicht besonders. Zunächst ist sie mit viel Arbeit verbunden und dann haben sie keine Ahnung, wie sie das Schriftstück aufbauen sollen. Es gibt zwar im Buchhandel und im Internet einige Anleitungen, doch diese durchzuarbeiten erfordert viel Zeit, die die Unternehmer einfach nicht haben. Besser wäre es eine Art Vorlage zu haben, mit deren Hilfe der Unternehmer einfach losschreiben könnte. Er verliert kaum Zeit, die er sonst mit der formalen Gestaltung des Business Planes zubringen würde.

Der Kunde steht im Vordergrund

Auf der Seite smartbusinessplan.de kann eine solche Anwendung getestet werden. Die ersten sieben Tage kann das Programm ausgiebig getestet werden. Der Kunde schließt dabei kein Abonnement ab, sondern nach sieben Tagen ist der Testzeitraum automatisch zu ende. Sämtliche Daten werden natürlich SSL-Verschlüsselt, so dass kein Hacker die sensiblen Daten erreicht. Da der Businessplan im Internet gespeichert ist, kann der Unternehmer von jedem Platz der Welt darauf zugreifen. Vor allem für Selbständige, die viel unterwegs sind, ein unschätzbare Vorteil. Immer wieder werden im Businessplan wichtige Punkte einfach übersehen. Dies führt dann zur Aufforderung einer Nacharbeit oder der Kredit wird gleich abgelehnt. Mit dem Assistenzsystem kann das nicht mehr passieren. Er stellt die passenden Fragen und der Unternehmer braucht sie nur noch zu beantworten. So entsteht fast von selbst ein guter Businessplan. Damit der Kunde nur eine sehr kurze Einarbeitungszeit hat, findet er auf der Seite des Unternehmens eine Reihe von Hilfen. Besonders wichtig ist der Leitfaden, der anhand von Screenshots der Anwendung genau erklärt, wie der Kunde vorgehen muss, damit ein guter Businessplan entsteht. Der Anwender lernt dabei, wie er den Businessplan erstellt, die Kapiteln bearbeitet, mit dem Assistenten die Zahlen eingibt und schließlich die Ausgabe des fertigen Businessplans als PDF-Dokument. Eine Seite listet eine Reihe von typischen Fehlern auf. Sollten noch Fragen offen sein, dann kann er entweder mit einem Eingabeformular eine Supportanfrage stellen oder auch telefonisch Kontakt mit den Fachleuten der Firma aufnehmen.

Auch auf den Preis kommt es an

Noch ein abschließendes Wort zum Preis. Wer besonders flexibel sein will, der nimmt am besten das Angebot für 29 Euro im Monat. Dieses kann monatlich gekündigt werden. Als Unterstützung finden bekommt er außerdem 15 echte Beispiele von Businessplänen. Wer den Businessplan nur erstellen will und das Programm später nicht mehr benötig, der kann sich auch für einen Drei- bzw. Sechsmonatszeitraum entscheiden. Hier endet der Bezug automatisch nach dieser Zeit.

-----------------------------
[17:09]
Betriebliche Daten auswerten und zur Fertigungssteuerung verwenden

Je effektiver ein Betrieb die Fertigung steuern kann, desto erfolgreicher ist er. Bei einem kleinen Betrieb ist das meist kein so großes Problem, doch bei größeren Firmen müssen viele Daten gesammelt und ausgewertet werden. Was früher ein Heer von Datenanalysten erledigen musste, ist für den Computer mit den entsprechenden Programmen kein Problem mehr. Ein gute Methode zur Produktionsplanung bezeichnen Fachleute als Manufacturing Execution System (MES). Der Unternehmer sammelt Betriebsarten auf unterschiedlicher Ebene und führt diese schließlich durch das MES zusammen.

Eine gute Lösung für die Fertigungssteuerung bietet die bisoft MES Software. Diese Lösung schafft eine Verbindung zwischen den Bereichen Personal, Management, Qualitätssicherung und Produktion. Auf allen diesen Ebenen werden Daten erfasst und ausgewertet. So werden nicht nur die Kosten gesenkt, sondern die Qualität steigt an und auch die Termine werden effektiver geplant. Das System ist modular aufgebaut. Der Unternehmer kann zunächst das Modul, das er am dringendsten benötigt ausprobieren und danach die anderen Bausteine bis hin zur Komplettlösung ergänzen. Wenn ein Bereich in der Firma nicht richtig funktioniert, dann gerät das gesamte System ins Wanken und der Betriebsablauf stoppt.

Das Modul Maschinendatenerfassung kümmert sich um den ständigen Austausch zwischen Mensch und Maschine, so dass die Produktion mit der Produktionsplanung Hand in Hand gehen. Die Software generiert Auswertungen, Fertigungsdaten, Sofortmeldungen und Kennzahlen, etwa den augenblicklichen Nutzungsgrad der Maschine. Schwachstellen können sofort erkannt und gegebenenfalls entgegengesteuert werden. Beim Modul Betriebsdatenerfassung werden zum Beispiel die unterschiedlichen Stundensätze der Mitarbeiter dokumentiert. Außerdem informiert das Modul über verschiedene Fertigungsmöglichkeiten mit und ohne Menschen. Die Daten können durch Scannen des Strichcodes auf dem Werkstück in den Computer übernommen werden. Der Mitarbeiter muss deren Richtigkeit nur noch bestätigen. Auch der Fortschritt des Auftrags wird dabei dokumentiert. Wenn der Kunde überraschend nachfrägt, dann genügt ein Knopfdruck und er bekommt die gewünschte Auskunft. So wird zum Beispiel sehr schnell eine Rechnung erstellt.

Andere Module sind die Personalzeiterfassung und die Fertigungssteuerung. Wichtig ist auch die Gesamtanlageneffektivität. Diese kann durch einen Knopfdruck ermittelt werden. Die MES Software liefert dann aus den vorhandenen Daten Berichte, Sofortmeldungen und Auswertungen. Die Daten werden dabei in Echtzeit generiert, was es ermöglicht, dass sofort passende Gegenmaßnahmen angestoßen werden können. Die Software hat unterschiedliche Schnittstellen, so dass es möglich ist, mit den unterschiedlichsten Systemen zusammenzuarbeiten. So ist eine gute Integration in den Ablauf der Firma möglich. Für nähere Informationen stehen auf der Internetseite der Firma die Kontaktinformationen bereit. Der Interessant kann entweder das Kontaktformular benutzen oder mit einem Mitarbeiter der Firma telefonisch Kontakt aufnehmen.

-----------------------------
[17:06]
Eine Weihnachtsfeier rechtzeitig planen

Nicht nur für Mitarbeiter, sondern auch für viele Unternehmer ist die Weihnachtsfeier ein Höhepunkt des Jahres. In vielen Firmen laufen die Weihnachtsfeiern gleich ab und langjährige Mitarbeiter wissen oft schon den genauen Ablauf, der sich kaum ändert, bis hin zur jährlichen Rede an die Belegschaft. Eine Weihnachtsfeier hat nicht zuletzt die Funktion, die Mitarbeiter für das nächste Jahr zu motivieren. Ein einmaliges Event in der bayrischen Landeshauptstadt hat einen hohen Erinnerungswert und bringt für die Mitarbeiter nicht nur Spaß, sondern für das Unternehmen oft auch einen deutlichen Motivationsschub.

Es gibt viele Möglichkeiten für eine Weihnachtsfeier München durch Shevents, so dass hier nur ein paar Highlights aufgezeigt werden können. Warum nicht einmal eine schöne Weihnachtsfeier im Tierpark Hellabrunn feiern. In direkter Nähe gibt es Schimpansen oder Löwen, die interessiert beim Essen zusehen. Der Unternehmer braucht sich um die Ausrichtung der Feier nicht zu kümmern. Das übernimmt die Agentur. Die Mitarbeiter müssen nur gute Laune mitbringen, was normalerweise aber kein Problem ist. Die Mitarbeiter machen es sich im Aquarium oder im Urwaldhaus bequem und die Mitarbeiter von Shevents kümmern sich um den Rest.

Eine besonders geniale Idee ist es, die Weihnachtsfeier mit einer Sightseeingtour durch München zu verbinden. Als Fortbewegungsmittel eignet sich die Straßenbahn, die die Münchner einfach Tram nennen. Die Tram wird vom Team weihnachtlich dekoriert. Die Mitarbeiter können sich an dem gedeckten Tisch niederlassen und München einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Selbstverständlich darf der Glühwein nicht fehlen und stimmungsvolle Musik versetzt die Gäste innerhalb kurzer Zeit in passende Weihnachtsstimmung. Dieses Event ist eine wohltuende Abwechslung von den üblichen Feiern und die Mitarbeiter werden sich noch lange daran erinnern.

Weihnachten soll eine ruhige Zeit sein, doch in Wirklichkeit ist oft das Gegenteil der Fall. In den Geschäften und auf dem Münchner Weihnachtsmarkt herrscht eine Betriebsamkeit, die schwer eine passende Weihnachtsstimmung aufkommen lässt. Ein ganz besonderes Event kann den Stress ein wenig aus den Vorbereitungen nehmen. Es heißt SkyEvent. Hoch über den Dächern von München können die Besucher das geschäftige Treiben von oben betrachten. Aus dieser Höhe fällt der Stress ab und alles sieht ruhiger und freundlicher aus. Für ein paar Stunden können sich die Gäste zurückziehen und einfach mal das Treiben aus einer anderen Perspektive beobachten. Auch hier sorgt gut ausgebildetes Personal dafür, dass das Event zu einem großen Erfolg wird. Bei diesem wie bei allen andere Events ist es wichtig, dass der Unternehmer frühzeitig plant, denn die guten Termine sind oft schon lange im Voraus ausgebucht.

-----------------------------

Mittwoch, 22.07.2015

[22:49]
Lösungen für das Schaden- und Prozessmanagement

Schaden- und Prozessmanagement aus einer Hand – worum geht es dabei eigentlich?

Hier verbergen sich zwei gesonderte Begriffe: zum einen das Schadenmanagement und zum anderen das Prozessmanagement. Im ersten Schritt soll auf das Prozessmanagement eingegangen werden – worum geht es hier eigentlich? Unter dem Begriff des Prozessmanagements ist die Verwaltung, Steuerung sowie auch die Identifikation und Gestaltung von Geschäftsprozessen im Unternehmen zu verstehen. Je nachdem, wenn neue Geschäftsprozess implementiert oder optimiert werden sollen, obliegt diese Aufgabe dem Prozessmanagement, welches selbst ein Teil des strategischen Managements im Unternehmen darstellt. Hierbei werden nicht nur technische Aspekte, sondern vor allem auch organisatorische Aspekte in die Planung miteinbezogen – ebenso Führungsrichtlinien, strategische Ausrichtungen und auch personelle Fragen sind Teil eines ganzheitlichen Prozessmanagements. Wichtige Informationen für das Prozessmanagement liefern vor allem hinreichende Kennzahlen, die im Unternehmensalltag mittels Controlling ermittelt werden. Nebst den schöpferischen Eigenschaften, die bereits genannt wurden, befasst sich ein hochwertiges Prozessmanagement aber auch mit der anschließenden Erfolgskontrolle und Überwachung der geschalteten Maßnahmen. Ähnlich konstruiert ist auch das so genannte Schadenmanagement – hier steht jedoch die Regulierung etwaiger Schäden, die z.B. durch das Prozessmanagement verursacht worden sein im Vordergrund. Des Weiteren kommt ein Schadenmanagement vor allem auch in Versicherungs- und Leasinggesellschaften zum Tragen – also überall dort, wo Schadenregulierungen zum Tagesgeschäft gehören. Zu den Prozessen des Schadenmanagements gehören also im Speziellen:

• die Schadenanlage
• die Schadenbearbeitung
• die Schadenregulierung


Für die Bereich des Schaden- und Prozessmanagements gibt es inzwischen effiziente Software-Tools, die wir Ihnen gern in den folgenden Abschnitten vorstellen möchten.

Hilfreiche Tipps in den Bereichen Prozesse automatisieren und Softwares für Schaden- und Prozessmanagements

Software-Lösungen bieten z.B. die Möglichkeit, notwendige Abläufe im Schaden- und Prozessmanagement zu standardisieren umso gewissermaßen den Verwaltungsaufwand zu minimieren. Häufig wiederkehrende Prozesse werden übersichtlich und logisch miteinander verbunden dargestellt und sorgen so beim Anwender für Zeitersparnis sowie Transparenz. Nützlich sind in diesem Zusammenhang auch integrierte Ticketsysteme, die die Gesamtheit an Prozessen, Anfragen und To-Do-Lists in geeigneter Form wiedergeben – so kann der aktuelle Status sowie Auswertungen von Prozessen, Störungen oder Schadenfällen schnell dargestellt werden. Ein zweiter Tipp – vor allem für den Bereich Prozessmanagement – sind z.B. PPS-Softwares – also Produktions- und Prozesssteuerungstools, die die Unternehmensabläufe abbilden, Auswertungen ermöglichen und Prozesse optimieren. Als Tipp Nummer Drei können die Smart Services Softwares genannt werden – hier geschieht die Archivierung, die Steuerung, Geltendmachung, Regulierung und die Abwicklung in nur einer Software.

-----------------------------
[22:49]
Werkstücke mit hoher Präzision bearbeiten

Bei manchen Werkstücken ist bei der Bearbeitung eine ganze besondere Präzision notwendig, so dass die üblichen Bearbeitungsmethoden nicht ausreichen. Die Entwicklung in den letzten Jahren nutzt die Erkenntnisse der modernen Physik, um ein Werkstück präzise zu bearbeiten. Wenn es sich dabei um einen leitfähigen Gegenstand handelt, kommen Funkenerodierung und Lasertechniken zum Einsatz.

Die höchste Präzision durch Drahterodierung bietet die Firma Steec ihren Kunden. Dabei wird in einer nichtleitenden Flüssigkeit (dem sogenannten Dielektrikum) und ein Draht verwendet. Ein Draht, der unter Spannung gesetzt wird, taucht dabei in die Flüssigkeit und kommt dem Werkstück sehr nahe. Dabei entsteht durch den Strom ein Lichtbogen, der das Werkstück an einer bestimmten Stelle exakt beschädigt. Die nichtleitende Flüssigkeit führt die Rückstände ab. Die Firma Steec führt nicht nur die herkömmlichen Drahterodierungen durch, sondern geht sogar noch ein Stück weiter. Durch die Verwendung von sehr feinem Draht ist eine sehr hohe Schneidegenauigkeit möglich. Somit kann die Firma auch außergewöhnliche und schwierige Aufträge des Kunden erfüllen.

Die Technik der Funkenerosion kann übrigens auch für Mikrobohrungen eingesetzt werden, was die Firma ebenfalls anbietet. Nur kommt hier kein Draht, sondern eine Elektrode zum Einsatz, welche die gewünschte Endform hat. www.steec.de – der Experte für Drahterodierung und Mikrolaserschnitt-Technik benutzt die Technik auch, um Werkstücke zu schneiden. Steec war 1983 die erste Firma in Frankreich, die den ersten YAG-Laser in Betrieb nahm. In den vergangenen 30 Jahren hat die Firma einiges an Technik hinzugelernt, was sie jetzt an ihre Kunden weitergibt. Aktuell besitzt die Firma fünf Laserschneidemaschinen. Mit diesen Maschinen können Tafeln und Rohe mit Wandstärken bis zu einer Dicke von 2 Mikrometer geschnitten werden.

Mikrobohrungen und Funkenerodierung kommen auch beim Mikrofräsen zum Einsatz. Die Präzisionswerkzeuge kommen auch mit sehr kleinen Teilen und einer geringen Fehlertoleranz mühelos zu Recht. Nicht nur die Fertigung von Bauteilen, sondern auch von Elektroden ist möglich. Dabei verwendet Steec nicht nur hochwertige Maschinen, sondern auch hochwertige Programme, so dass auch besondere Wünsche des Kunden umgehend erfüllt werden können. Die Anwendungsmöglichkeiten der Technik sind dabei breit gefächert. Sie reicht vom allgemeinen Maschinenbau, über Medizintechnik bis hin zur Luft- und Raumfahrttechnik. Obwohl die Anforderungen sehr verschieden sind, gelingt es der Firma Steec immer, individuelle Lösungen in höchster Präzision abzuliefern. Wer sich näher über die Arbeit der Firma informieren will, der sollte die Seite besuchen. Dort kann er sich genauer über die Anwendungsmöglichkeiten dieser faszinierenden Technik informieren und auch zur Firma einen Kontakt herstellen, falls Bedarf an den Produkten besteht.

-----------------------------
[22:49]
Tagesgeldkonto mit 7% Zinsen pro Jahr

Konstant seit über 5 Jahren zahlt Eurokasse 7% oder mehr auf Tagesgeldzinsen. Häufig wird gefragt wie dies möglich ist. Das Konzept ist einfach. Als Finanzhaus agiert Eurokasse sehr kostenbewusst und verzichtet auf teure Immoblienpaläste und Fernsehwerbung. Unser Spezialistenteam analysiert lukrative Investmentmöglichkeiten und gibt die Erträge zu großen Teilen an die Kunden wieder. Dank ausgefeiltem Liquiditätsmanagement stehen Kunden Einlagen täglich zur Verfügung – bei einer Verzinsung von 7%.

Festgeldkonto 12% Zinsen pro Jahr

Geldanlage bei Eurokasse ist seit jeher unbürokratisch und lukrativ. Bislang bot Eurokasse jedoch nur kurzfristige Geldanlageoptionen an. Ab sofort können Kunden von Eurokasse auch längerfristig zu höheren Zinsen bei Eurokasse anlegen. Das neue Festgeldkonto mit einer Laufzeit von nur zwei Jahren bietet eine jährliche Verzinsung in Höhe von 12%. Für das Finanzinstitut sind länger planbare Finanzhorizonte vorteilhaft. Es ist daher selbstverständlich das Eurokasse seine Kunden an den zustätzlich möglichen Erträgen partizipieren lässt. Falls Sie noch kein Kunde von Eurokasse sind empfehlen wir Ihnen noch heute ein kostenloses Girokonto mit Festgeldkonto zu eröffnen.

www.eurokasse.com

-----------------------------


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter ->

weis