Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Das optimale WordPress Hosting finden
25.07.2020 00:41

WordPress gehört zu den bekanntesten Content Management Systemen. Der Vorteil ist, dass der Kunde die Seite ohne Programmierkenntnisse bearbeiten kann. WordPress wurde bis vor wenigen Jahren in erster Linie für Blogwebseiten benutzt. Die Software ist sehr umfangreich und lässt sich auch als statische Webseite gut einsetzen. Immer mehr Nutzer erkennen das und lassen ihre Seiten mit WordPress erstellen. Viele kommerzielle Anbieter bieten ein WordPress-Hosting an. Das Angebot ist umfangreich und der Kunde stellt sich die Frage, für welchen Anbieter er sich entscheiden soll.

Hosting muss nicht teuer sein. WordPress benötigt nur geringe Mindestanforderungen. Der Webspace muss die Programmiersprache PHP ab Version 7.3 verstehen. Notwendig sind eine Datenbank und eine HTTPS-Unterstützung. Diese Voraussetzungen erfüllt schon ein Webspace für wenige Euro im Monat. Für eine kleine Webseite reicht das aus. Unternehmer, die für ihre Firma eine umfangreiche Seite benötigen, führen zunächst besser einen Hosting-Vergleich durch. Ein aktueller Hosting Vergleich für WordPress listet nicht nur die Preise auf, sondern macht auch das die Vorteile des Hosters deutlich. Nicht immer ist das günstigste Angebot das Beste.

Beim Hosting sollte der Kunde auf den Support achten. Englisch ist in der Technikwelt die am meisten gesprochene Sprache. Trotzdem kommt nicht jeder damit zurecht. Wer Schwierigkeiten mit Englisch hat, entscheidet sich für einen deutschsprachigen Hoster. Der Support sollte möglichst rund um die Uhr erreichbar sein. Bei amerikanischen Hostern kann es ein Problem geben, wenn diese nur zu Geschäftszeiten besetzt ist. In diesem Fall kann es passieren, dass der Unternehmer in der Nacht telefonieren muss. Beim Support ist eine Empfehlung durch eine Vergleichsseite besonders wichtig. Meist erkennt man erst nach einiger Zeit, ob sich der Kunde für den richtigen Hoster entschieden hat. Sollte ein Server ausfallen, ist schnelles Handeln gefragt. Jede Minute, in der die Seite nicht erreichbar ist, kostet dem Unternehmer Umsatz.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Sicherheit. Die Datenmenge auf der Webseite ist sehr umfangreich und nimmt täglich zu. Gehen diese verloren kann das im schlimmsten Fall die Existenz der Firma bedrohen. Deshalb macht ein guter Hoster regelmäßig Backups von den Daten. So lassen sich diese im Falle eines Datenverlustes schnell wiederherstellen. Bei der Sicherheit geht es nicht nur um Daten, sondern auch um den Schutz vor unautorisierten Zugriff. Viele User nehmen diesen Punkt zu leicht und nutzen ein zu einfaches Passwort. Eine gute Software erzwingt ein sicheres Passwort. Noch besser wäre die Zwei-Faktoren-Authentifizierung. Das bieten allerdings noch nicht alle Hoster an. Wer sich genauer über WordPress informieren möchte, findet zum Beispiel hier eine gute Übersicht.




 
weis