SRWare IT-News

  • News
  • Welche Fallstricke gilt es beim B2B Marketing zu beachten?
shape
shape
shape
shape
shape
image

Welche Fallstricke gilt es beim B2B Marketing zu beachten?

Seit dem Beginn der Corona Pandemie ist das Internet als Medium zur Geschäftsanbahnung zwischen zwei Unternehmern immer wichtiger geworden. Mittlerweile suchen schon 90% aller Firmeninhaber einen Geschäftspartner über das Internet. Um im Netz gefunden zu werden ist gutes B2B-Marketing unverzichtbar.

Unterschiede zwischen B2B-Marketing zu B2C-Marketing

Beim B2C-Marketing richtet sich die Werbung an einen privaten Kunden. Diese treffen die Kaufentscheidung häufig spontan. Die Ansprache an die Kunden ist häufig emotional und weniger sachlich orientiert. Kunden beim B2B-Marketing hingegen erwarten klare und detaillierte Informationen über die Produkte. Bei Neuigkeiten sollten sie umgehend und umfassend informiert werden. Die Kunden erwarten ein genaues Angebot und eine hohe Fachkompetenz. Hat es der Verkäufer beim B2C-Markt meist nur mit einem oder zwei Kunden zu tun, verhandelt er beim B2B-Marketing oft mit einer ganzen Gruppe von Einkäufern. Insgesamt ist der Markt deutlich schwieriger und komplexer.

Welche Kanäle sind im B2B-Marketing wichtig?

Das wichtigste Marketinginstrument im B2B-Marketing ist die Internetseite. Hier sollte der Unternehmer alle Möglichkeiten nutzen, um den Kunden zu erreichen. Eine sehr effektive und nachhaltige Methode ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Durch geeignete Maßnahmen gelangt die Internetseite bei den bekannten Suchmaschinen möglichst weit nach oben. Das bringt dem Unternehmer Umsätze, ohne dass er dafür jedesmal Geld bezahlen muss. SEA bedeutet Werbung über Suchmaschinen. Das bringt Ihnen vom ersten Tag an die Aufmerksamkeit potenzieller Geschäftspartner. Um einen guten ROI zu gewährleisten ist es wichtig, die Performance der Anzeigen regelmäßig zu überprüfen. Um von den Geschäftskunden wahrgenommen zu werden, sind die Inhalte entscheidend. Der Content muss relevant und aktuell sein. Nicht nur die Texte auf der Internetseite sind von Bedeutung, sondern auch Beiträge in sozialen Medien. Social-Media-Kanäle sind sehr wichtig, da sich viele Ihrer Kunden auf YouTube, Twitter oder Instagram informieren. Bei YouTube kann der Unternehmer seine Firma und das Angebot für Geschäftskunden durch Videos transparent machen. Instagram ist eine Plattform, auf die der Unternehmer Bilder von neuen Angeboten und Produkten hochladen kann. Bei Twitter und Facebook ist ein Account ebenfalls wichtig.

Wichtige Punkte für die Umsetzung von B2B Marketing

Zunächst ist es wichtig, die Zielgruppe genau zu analysieren. Der nächste Schritt besteht in der Erstellung von Content, der für die Zielgruppe relevante Informationen enthält. Sowohl die Internetseite als auch der Auftritt in den sozialen Medien müssen zeitgemäß sein. Kunden übertragen mangelnde Kompetenz im Internet oft auf die Produkte. Um die Kunden auf mehreren Wegen anzusprechen ist es sinnvoll, eine große Palette an Möglichkeiten einzusetzen. Nicht nur Texte, sondern auch Videos, E-Books und Präsentationen. Sämtliche Maßnahmen müssen regelmäßig kontrolliert werden, ob sie auch den gewünschten Erfolg erzielen.

Nimmt B2B-Marketing viel Zeit in Anspruch?

Bei einigen Maßnahmen dauert es einige Zeit, bis der Unternehmer die ersten Erfolge sieht. Viele Selbständige haben nicht die Zeit dazu, sich um das Marketing zu kümmern. Die Agentur Netzgefährten hat sich auf B2B-Marketing spezialisiert und kümmert sich professionell um alle relevanten Kanäle.