SRWare IT-News

  • News
  • Die neuen iPhone 13 Modelle von Apple
shape
shape
shape
shape
shape
image

Die neuen iPhone 13 Modelle von Apple

Am 14. September hat Apple die neuen iPhones vorgestellt. Wie erwartet haben das iPhone 13 und das iPhone 13 Plus ein besseres Display und eine leistungsfähigere Kamera. Unter dem Gehäuse arbeiten 15 Milliarden Transistoren, die zusammen den neuen A15-Bionic-SOC bilden.

Die Gehäuse sind wie üblich ein wenig eckig und die Notch wurde kleiner. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 6,1 Zoll und 2532 x 1170 Pixel, wodurch eine sehr scharfe Darstellung entsteht. Das Display ist um 28 Prozent heller und bringt es auf 800 nits. Wer es handlicher möchte, greift zum iPhone Mini. Die Diagonale liegt bei 5,4 Zoll. Dafür ist die Pixeldichte mit 2340 x 1080 Punkte auf die kleinere Fläche bezogen sogar größer.

Bei der Kamera liegen die Linsen jetzt Diagonal. Die Wide-Kamera löst mit 12 MP auf. Eine Sensor-Shift-Stabilisierung ist jetzt in allen iPhone-13-Modellen vorhanden. Eine Änderung gibt es außerdem im Cinematic Mode. Der Anwender kann den Fokus-Punkt während der Aufnahme verändern. Das geschieht sogar automatisch, denn das Smartphone erkennt, in welchem Bereich des Bildes gerade etwas Interessantes geschieht. In beiden Varianten sind größere Akkus verbaut, was die Laufzeit um bis zu zweieinhalb Stunden verlängert.

Das iPhone Pro gibt es mit 6,1 Zoll Durchmesser und in einer Max-Varianten mit 6,7 Zoll. Die Pro-Versionen haben ein Retina-Display mit einer Helligkeit von 1000 nits. Apple arbeitet beim Display mit Low-Temperature-Polycrystalline-Oxid-Panels. Die Wiederholungsfrequenz liegt dabei zwischen 10 und 120 Hz und kann sich automatisch anpassen. Die Kamera verfügt unter anderem über einen optischen 3-fach-Zoom.

Die Speichergröße reicht von 128 GB bis zu 1 TB bei den Pro-Varianten.