SRWare IT-News

  • News
  • macOS 12 Monterey mit Einschränkungen auf Intel CPUs?
shape
shape
shape
shape
shape
image

macOS 12 Monterey mit Einschränkungen auf Intel CPUs?

Im Herbst veröffentlicht Apple eine neue Version ihres Betriebssystems mit dem Namen macOS 12 Monterey. Apple geht damit laut Gerüchten teilweise neue Wege, über die nicht alle User glücklich sein werden. Der Vorgänger Big Sur unterstützt MacBook-Pro-Modelle ab dem Jahr 2013. Wer mit der neuen Version erfolgreich arbeiten muss, sollte keinen Macintosh besitzen, der älter als sechs Jahre ist.

Interessant ist die Funktion „Universal Control“. Damit lassen sich Maus und Tastatur mit mehreren Geräten nutzen. Anwender benötigen einen Computer, der nicht vor 2016 gebaut wurde. Einige Funktionen sind scheinbar nur auf Geräten mit Apple Silicon lauffähig. Zu diesen gehört die OCR-Funktion, mit der man Texte aus Büchern auf dem Computer einlesen kann. Auch die 3-D-Funktion in Apple Maps läuft nicht richtig. Die AirPlay Funktion, mit der man Inhalte von einem Mac mit einem anderen teilen kann, ist ebenfalls sehr anspruchsvoll und kann nur auf neueren Geräten (etwa MacBook Pro von 2018 oder iMac von 2020) genutzt werden.

Wer ein Gerät mit einem Intel-Chip besitzt, müsste sich dann ein neues Gerät anschaffen, will er diese Funktionen nutzen.