SRWare IT-News

shape
shape
shape
shape
shape
image

Was sind NFT?

NFT ist die Abkürzung für Non-Fungible Token. Dabei handelt es sich um ein Token, also eine digitale Wertmarke. Bei der Erstellung von NFTs wird zwar wie bei Kryptowährungen ebenfalls die Blockchain-Technologie verwendet, aber anders als bei Kryptowährungen sind NFTs nicht teilbar. Sie können nur als Ganzes verkauft werden und es gibt sie für jedes Produkt nur einmal.

Ein NFT verbrieft für den Besitzer bestimmte Rechte, die jedoch immer vom NFT abhängig und nicht einheitlich geregelt sind. Die Verwaltung von NFTs geschieht über Smart Contracts, das sind Verträge, die über das Internet abgeschlossen werden. Oft hängen NFTs mit Bildern zusammen, doch es können auch viele andere Dateien und Rechte (zum Beispiel Einladungen) damit verbunden werden. NFT Token kaufen kann man über spezielle Marktplätze. Zwar wäre es auch möglich, die NFTs direkt von einem Wallet zum nächsten zu transferieren, doch hat sich der Handel über Marktplätze durchgesetzt.

NFT kaufen und bezahlen können Interessierte mit der Währung ETH im Ethereum Netzwerk. Diese ist auf allen großen Marktplätzen wie Coinbase, Binance, Kraken oder FTX gegen Euro oder einer anderen FIAT-Währung erhältlich. Die Auswahl an Marktplätze ist umfangreich. Auf OpenSea können virtuelle Musikstücke, Immobilien und Bilder gehandelt werden. Der Verkauf ist zu Festpreisen oder als Auktion möglich. Auf Rarible finden Interessierte vor allem seltene digitale Sammlerstücke. NBA-Top-Shot ist ein Marktplatz, der sich auf den Handel mit Tokens spezialisiert hat, die mit Basketball zu tun haben. Verkauft werden Mitschnitte von Spielszenen oder Statistiken der Spiele.

Ein Beispiel für ein NFT ist der Bored Ape Yacht Club. Das sind nur Bilder von Affen, die es pro Token nur einmal gibt. Interessierte, die Bored Ape NFT kaufen, bekommen nicht etwa die Bilder von den Affen, sondern erhalten nur das Token. Diese können auf den NFTs-Marktplätzen erworben, verkauft und getauscht werden. Neben Bored Apes gibt es noch weitere Sammlungen digitaler Kunst im Netz.

Interessierte können nicht nur NFT kaufen und verkaufen, sie haben auch die Möglichkeit, selbst NFTs zu erstellen. Zunächst muss ein digitales Werk vorhanden sein und der Künstler muss die Kryptowährung Etherum besitzen. Nun muss ein geeigneter Marktplatz für das NFT gefunden werden. Wem diese Schritte zu aufwändig sind, kann sich auch ein NFT erstellen lassen.

Neben NFTs können Unternehmer eine eigene Kryptowährung erstellen lassen. Das lohnt sich vor allem, wenn die Firma eine neue Idee hat, für die sie Geldgeber sucht. Wenn eine Finanzierung auf herkömmlichem Wege nicht möglich ist, kann eine eigene Kryptowährung die Lösung sein.