SRWare IT-News

  • News
  • So geht Online-Marketing heute
shape
shape
shape
shape
shape
image

So geht Online-Marketing heute

Früher bestand das Online-Marketing aus simplen Lösungen. Es reichte bereits ein Alleinstellungsmerkmal mit seinem Angebot aufzuzeigen und Newsletter zu versenden. Mit dem Einzug von SEO-Maßnahmen wendete sich das Blatt, doch auch hier lag der Fokus vielfach auf Masse statt Klasse. So haben die Betreiber ihre Webseiten einfach mit mehr Inhalt gefüllt, in der Hoffnung schnell in die obersten Top-Platzierungen der Suchmaschinen zu gelangen. Inzwischen hat sich vieles geändert. Online-Marketing wurde vielfältiger, flexibler und komplexer. Heutzutage müssen Unternehmen einige Hebel umlegen, um in den Genuss gesteigerter Reichweite zu gelangen. Für die Kundengewinnung zählen nun individuelle und innovative Ideen, die für frischen Wind sorgen und echten Mehrwert liefern.

Mit SEO-Methoden hochwertige Inhalte erschaffen und so ganz vorne mitspielen

SEO und SEA Maßnahmen existieren nach wie vor, doch die Algorithmen der Suchgiganten sind mit ihnen gewachsen und haben sich angepasst. Erkannt werden Rechtschreibfehler, falsche Satzbaustellungen und selbstverständlich, ob Texte aus anderen Quellen kopiert wurden oder ob sie überhaupt zum Thema passen. Daraus resultiert, dass im SEO-Marketing die Nachfrage nach echten Autoren mit Wissen und Fähigkeiten zum Schreiben steigt. Längst haben sich Redaktionen gebildet, die sich nur mit SEO-Angeboten beschäftigen und passende Texte zu diversen Themen liefern, die harmonisch in das Gesamtbild der Webseite passen. SEO benötigt Zeit, doch wer intensive Arbeit in das Projekt steckt, wird mit hohen Platzierungen in der Suchabfrage von Keywords belohnt. Dafür muss der Inhalt jedoch mehr sein, als lediglich ein Lückenfüller zwischen Bilder und regelmäßig aktualisiert werden. Suchmaschinen wie Google achten spezifisch auf Kleinigkeiten, etwa die Alt-Tags von Bildbeschriftungen und Meta-Descriptions. Daher sollte diese Arbeit nur von Profis übernommen werden, wie einer PR-Agentur aus München.

Modernes E-Mail-Marketing setzt auf gezielte Botschaften an den Kunden

Ein Relikt aus der Vorzeit scheint das E-Mail-Marketing zu sein. Meist funktioniert die Gewinnung neuer Adressen über die Eintragung via Newsletter. Dadurch werden Kunden stetig mit Informationen über ihren Posteingang versorgt. Im schlechtesten Fall allerdings landen digitale Flyer per E-Mail direkt im Spam-Ordner oder werden sofort gelöscht. Daher gilt es dem Verbraucher einen Bonus zu übermitteln, wie einen Rabattcode oder ein einmaliges Angebot, dass ihn dazu verleiten wird, die entsprechende Webseite zu besuchen. Dadurch festigt sich die Bindung zum Kunden und das Vertrauen steigt. Wichtig ist, dass im E-Mail-Marketing möglichst persönlich auf den Adressaten eingegangen wird. Moderne Marketing-Strategien spielen zudem mit Bildern und wenig Text, damit der Leser nicht überfordert wird und sofort erkennt, um was es sich bei diesem Angebot handelt.

Verkauf von Produkten und Steigerung der Kundengewinnung durch gezieltes Affiliate-Marketing

Mit dem Affiliate-Marketing schaffen es Unternehmen, ihre Reichweite zu steigern. Links zu Produkten lassen sich gezielt in seriöse Artikel einbringen, wie dies sogar in vielen populären Nachrichtenportalen geschieht. Gelangt ein potenzieller Interessent über den Link zum Produkt und kauft es, erhält der Anbieter des Links eine entsprechende, anteilige Vergütung. Dabei wird auf Masse vertraut, damit für externe Webseiten-Betreiber das Affiliate-Marketing einen Erfolg darstellt. Für Unternehmen, die gerne über Affiliate-Marketing Links ihre Produktpalette einem größeren Publikum zuführen wollen, ist die Thematik wenig transparent. Nur große Anbieter können es sich leisten, Systeme zu entwickeln, die offen aufzeigen, ob und wie viele Links tatsächlich geklickt wurden oder wie Verkäufe zustande kamen. Für kleinere Betriebe lohnt sich das Affiliate-Marketing der eigenen Artikel demnach nur dann, wenn der Verkauf über Handelsgrößen wie etwa Amazon stattfindet.