Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Computer für Kreative
22.08.2012 01:11

Der eigene Heimcomputer, das Notebook und neuerdings auch das Tablet werden immer mehr zu multifunktionalen Kreativwerkzeugen. Dabei sind die Ansprüche der Kreativen aber recht unterschiedlich und dementsprechend kommen auch die Computer mit ganz verschiedenen Funktionen und Eigenschaften daher.

Zu welchem Zweck wird das Gerät genutzt?

Kreativität kann man ja auf ganz unterschiedliche Weise ausleben. Der eine benötigt den Rechner eigentlich nur, um darauf zu schreiben und der andere stellt sich eine leistungsstarke Workstation zusammen, mit der rechnungsintensive Aufgaben erfüllt werden können. Dementsprechend stellt sich also die Frage. Welcher Computer ist der Richtige für mich? Der Computer bei otto, der allen Ansprüchen regulärer Anwender gereicht? Oder doch vielleicht das selbst zusammengestellte Modell aus dem Fachgeschäft, das ganz bestimmten Kriterien gereichen muss? Diese Frage sollte natürlich jeder für sich selbst beantworten. Der 3D-Designer oder jemand, der in der Film-/Fernseh-Branche für das Compositing verantwortlich ist, benötigt einen Computer mit einer sehr hohen Rechenpower. Riesige Datenmengen müssen bearbeitet werden und besonders die Geschwindigkeit eines sogenannten Render-Vorgangs ist in besonderem Maße von der Leistungsfähigkeit des Computers abhängig. Auch die Bildbearbeitung setzt mittlerweile ein leistungsstarkes Gerät voraus. Besonders im professionellen Bereich, wo oftmals Bilder riesigen Ausmaßes mit diversen Einstellungsebenen überlegt werden, sollte der „Work-Flow“ nicht durch Ladezeiten behindert werden. Ganz besonders, wenn eine Deadline eingehalten werden muss, kann das ansonsten ausgesprochen ärgerlich werden. Ganz andere Ansprüche an ihren Computer stellen beispielsweise Autoren oder Journalisten, die eigentlich den ganzen Tag nur schreiben. Entsprechende Anwendungen setzen zwar kein High-End-Gerät voraus, doch zumindest eine schnelle Nutzung des Internets sollte, der Recherche wegen, garantiert sein. Ansonsten kommt es eher auf das Zubehör an. Von Billigtastaturen sollte man in diesem Kontext tunlichst (im wahrsten Sinne des Wortes) die Finger lassen. Der Anschlag muss stimmen und alle haptischen Eigenschaften müssen dem Arbeitenden gefallen. Ein weiteres Kriterium ist ein guter Bildschirm, der entsprechend kalibriert wurde, damit man den Augen ihre anstrengende Aufgabe so einfach wie möglich macht. Externe Speicher zur Datensicherung sind für alle Kreativen überaus wichtig. Gedrehte Filmaufnahmen, ein fertiggestelltes Skript oder wichtige Musik-/Bilddateien gingen ansonsten unwiederbringlich verloren, wenn der Computer kaputt geht oder gestohlen wird.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Computer heute ganz unterschiedlichen Ansprüchen gereichen müssen. Die Anwender sollten ihr Gerät auch nach diesen Gesichtspunkten aussuchen und sich nicht durch Werbebotschaften zum Kauf verleiten lassen. Die hochperformante Workstation, die vor allen Dingen die Arbeitsgeschwindigkeit erhöht oder der praktische, ultraleichte Laptop, mit dem man auch im Zug oder unter freiem Himmel arbeiten kann, stehen nur beispielshalber zur Auswahl.




 
weis