Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Harley Fat Boy
23.11.2012 22:01

Eines der legendären Motorräder der Firma Harley-Davidson und das nicht nur seit dem Film Terminator II, ist der FatBoy. Der FatBoy gehört zur sogenannten Softail-Baureihe, die wiederum aus der Chopper Baureihe entstanden ist. Im Augenblick sind die FatBoy Modelle FLSTF FatBoy und FLSTB FatBoy Special erhältlich. Letzteres kam 2010 auf dem Markt und zeichnet sich dadurch aus, dass der Fahrer noch ein Stückchen tiefer sitzt. Ermöglicht wird das durch eine spezielle Anordnung des Lenkrades.

Der Motor dürfte für Fans der FatBoy ein alter Bekannter sein. Wer sich bislang noch nicht so stark für diese legendäre Maschine begeistern konnte, dem seien hier noch einmal die Eckdaten genannt: Er bringt 76 PS, 5450 Umdrehungen und hat 1584 Kubik. Außerdem verfügt er über ein 6-Gang-Getriebe, der 6. Gang ist allerdings als Overdrive angelegt. Ein Zahnriemen überträgt die Kraft auf das Hinterrad. Die Softtailmodell besitzen eine Ausgleichswelle, so dass die Vibration deutlich reduziert wird, wodurch allerdings ein wenig die Spritzigkeit leidet. Für Harleyliebhaber genügt das allemal, denn die Maschine hat noch genügend Leistung, so dass die Maschine gut in Fahrt kommt. Wenn der Fahrer aus einer niedrigen Drehzahl heraus beschleunigt, öffnen sich im Auspuff die Stellklappen. Dadurch entsteht ein Fahrgefühl, wie es Motorradfahrer lieben.

Wer sich auf den Fatboy niederlässt, der merkt sehr schnell, wie entspannend es ist, auf dieser Maschine zu sitzen. Andere Maschinen sind sicherlich spritziger, doch dem wirklichen Fan macht das nichts aus, er genießt das einmalige Fahrgefühl auf der Harley. Wer genauer hinsieht, der bemerkt natürlich schon den einen oder anderen Schönheitsfehler. So setzt die Harley durch das niedrige Fahrwerk sehr schnell auf und so kann es schon einmal geschehen, dass die Lackierung ein wenig Schaden nimmt. Beim Lenken will der Vorderreifen nicht immer so, wie der Fahrer. Auch bei den Bremsen ist durchaus noch eine Nachbesserung wünschenswert.

Fazit: Die Harley ist eine Maschine für Fans und die haben sich an kleinen Schönheitsfehlern noch nie gestört. Und wer sich den Preis für eine Fatboy nicht aus der Portokasse leisten kann, der wird wohl oder übel über eine Finanzierung nachdenken müssen!




 
weis