Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Modernes Forderungsmanagement
16.07.2013 16:49

Ende Juni 2013 wurden die jährlichen Zahlen des Statistischen Bundesamtes veröffentlicht, die unter anderem die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland beleuchten. Ähnlich wie auch in der Schweiz waren darunter vielen Menschen, die eigentlich ein hohes Einkommen haben. Zwei Faktoren werden übereinstimmend als Hauptursache für die Überschuldung genannt: Einerseits der Verlust des Arbeitsplatzes sowie die Tatsache, dass ein Elternteil alleinerziehend ist.

Konsequenzen für Unternehmen
Insbesondere Mittelständler werden dann mit einer Menge unbezahlter Rechnungen konfrontiert, die manchmal auch schon an die Substanz gehen können. Neben den ohne eigenes Verschulden in Zahlungsverzug geratenen Schuldnern gibt es immer auch die Trickser, die die Buchhaltung fast zum Wahnsinn treiben. Damit dies nicht passiert, sollte professionelle Unterstützung zu Rate gezogen werden. Die Mitarbeiter vom Forderungsmanagement auf inkassozug.ch kennen so ziemlich jeden Nichtzahlertrick und sind auf die entsprechenden Diskussionen vorbereitet. Sie sind auf rechtlicher, fachlicher und sozialer Ebene geschult. Einige Beispiele können dies zeigen:

a.) Wie hartnäckig darf Inkasso sein?
Einige Schuldner machen sich regelrecht einen Spaß daraus, die Zahlungen mit juristischen Tricks zu verzögern. Sie schreien selbst herum und zeigen gleich den Forderungsinhaber wegen angeblicher Nötigung an. Wer damit noch keine Erfahrung hat, der erschrickt und bucht die Forderung vielleicht aus. Beim Inkassounternehmen ist das anders: Dieses geht zwar gründlich vor und ist sozusagen Mitglied im Klub der deutlichen Aussprache. Aber aufgrund der hohen Erfahrung passiert auch kein verbaler Ausrutscher. Wer das Forderungsmanagement auf inkassozug.ch bestellt, der bewegt sich am effektivsten genau auf dieser roten Linie der Wirksamkeit.

b.) Teilzahlungsvereinbarungen und Ratenzahlung
Wenn ein Schuldner willens ist, die Forderung zu begleichen dann mangelt es oftmals leider nur an der derzeit nicht vorhandenen Liquidität. In diesem Fall sollte eine Art Ratenkreditvereinbarung bzw. Teilzahlungsvereinbarung abgeschlossen werden. Wichtig ist dabei die Nutzung von rechtssicheren Formularen, sodass keine bewussten oder unbewussten Fehlinterpretationen auftreten können.

c.) Die Geschäftsbeziehung möglichst wenig belasten
Gerade bei wiederkehrenden Kunden hinterlässt es oftmals einen negativen Beigeschmack, wenn der Lieferant dauernd anruft und eine Zahlung anmahnt. Dann ist der Verweis auf das Inkassounternehmen besser, welches man leider beauftragen musste. Damit wird der Ärger auch gezielt zu denjenigen Leuten umgeleitet, die sich mit Inkasso auskennen und auch psychologisch perfekt geschult sind.




 
weis