Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


So findet der Kunde den richtigen Monitor
26.08.2013 11:16

Der technische Fortschritt macht auch vor den Monitoren nicht Halt und kaum ein Interessent kann mit der Entwicklung Schritt halten. Täglich tauchen neue Begriffe auf, die oftmals nicht erklärt, sondern einfach als bekannt vorausgesetzt werden. Hilfe und Unterstützung bei der Wahl des richtigen Monitors findet der Kunde auf der Homepage von MonitorTest.net.

Auf dieser Seite bekommt der Interessent detaillierte Informationen über die unterschiedlichen Kenngrößen, die bei der Wahl eines Monitors wichtig sind. Der Kunde wird sich als erstes über die Größe des Displays Gedanken machen. Wer den Monitor in erster Linie zum Arbeiten benützt, für den reichen 22 Zoll vollkommen aus. Nur wenn das Gerät oft zum Ansehen von Filmen benutzt wird und er sozusagen als Ersatz für einen Fernseher dient, kann ein größerer Monitor zum Einsatz kommen. Verwirrung stiften beim Käufer oft Begriffe wie LDC und TFT. Der Unterschied ist aber gar nicht so groß. Bei beiden handelt es sich um Flüssigkristall-Monitore. TFT ist nur eine Abwandlung davon. TFT ist in der Zwischenzeit Standard geworden und so braucht sich der Interessent über diesen Punkt keine weiteren Gedanken zu machen.

Viele Nutzer kennen das Problem, das sich einstellt, wenn mehrere Familienmitglieder einen Film auf dem Monitor betrachtet. Nur wer direkt vor dem Display sitzt sieht wirklich gut, die anderen haben sehr häufig ein deutlich schlechteres Bild. In diesem Punkt sind nicht alle Monitore gleich. Der Betrachtungswinkel eines Monitors wird mit den Werten H und V widergegeben. H steht für horizontal und V für vertikal. Je höher diese Werte sind, desto besser ist der Betrachtungswinkel. Für den Laien sagen diese Werte allerdings nur sehr wenig aus und so sollte er in ein Geschäft gehen und sich die Monitore in aller Ruhe betrachten, damit er einen Eindruck davon bekommt, wie das Bild aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln dargestellt wird. Auf der Seite monitortest.de werden noch andere Punkte, wie die Reaktionszeit oder die vorhandenen Anschlüsse besprochen.




 
weis