Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Im Internet sicher unterwegs sein
06.11.2013 12:23


Klicker / pixelio.de

Wer persönliche Daten online in Formulare einträgt, der möchte, dass diese sicher sind. Ob es sich dabei um Einkaufsdaten, Kontaktdaten oder Bankdaten handelt ist für den User nicht relevant. Er möchte, dass diese sicher verarbeitet werden und ihr Ziel erreichen, ohne das Dritte davon erfahren. Denn Meldungen, wo sich Hacker Zugriff auf gesicherte Daten verschaffen und diese danach für Abbuchungen von Kreditkonten nutzen, geistern immer wieder durch die Presse.

Sichere Homepages mit SSL Verschlüsselung

SSL bedeutetet Secure Sockets Layer und bezeichnet ein Verschlüsselungsprogramm zu sicheren Übertragung von Daten. Dritte können die übertragen Daten nicht mitlesen. Besitzt eine Internetseite eine SSL Verschlüsselung, dann beginnt die Adresse der Website statt mit "http" mit "https". Bei einigen Browsern wird die SSL Verschlüsselung durch ein Schloss angezeigt. Viele SSL Zertifikate werden zusätzlich auf der Homepage durch ein Trusted-Logo dargestellt. Es bietet Kunden mehr Sicherheit.

Die unterschiedlichen Verschlüsselungsarten

• Ein SSL Zertifikat mit einfacher Validerung identifiziert den Server mittels der IP-Adresse und der Domain.
• SSL Verschlüsselung mit erweiterter Validierung überprüfen zusätzlich die Postadresse des Antragstellers.

User können sich mit einem Klick auf das "https" in der Adresszeile über das verwendete SSL Zertifikat informieren. Bei der höchsten Sicherheitsstufe, einem SSL Zertifikat mit erweiterter Verschlüsselung (EV-SSL) hat das "https" in der Adressleiste eine grüne Farbe. Aufgrund der längeren Dauer der Datenübertragung kommt "https" erst bei der Eingabe von persönlichen Daten zum Einsatz. Alle anderen Shopseiten werden mit "http", also unverschlüsselt, übertragen.

Wer braucht ein SSL-Zertifikat?

Alle Websites die mit sensiblen Daten arbeiten benötigen ein SSL-Zertifikat wie von www.psw.net angeboten. Je nach Umfang der Verschlüsselung kosten die Zertifikate zwischen 15 und 500 Euro pro Jahr. Single Domains lassen sich günstiger absichern als Subdomains. Für Subdomains wird ein Wildcat Zertifikat benötigt. Es schützt beliebig viele Subdomains einer Domain und ist kostengünstiger als mehrere einzelne Zertifikate. Die Verschlüsselung erfolgt wahlweise mit 128, 192 oder 256 Bit.

Anbieter und Kosten

Renommierte Anbieter für SSL Zertifikate sind Comodo, Rapid SSL, Geo Trust, Thavte und VeriSign. Der Preis für Einzelzertifikate liegt bei einem Jahr zwischen 15 Euro und 79 Euro, bei zwei Jahren zwischen 29 Euro und 149 Euro, bei drei Jahren zwischen 39 Euro und 219 Euro und bei vier Jahren zwischen 49 Euro und 289 Euro. Ein Zertifikat für fünf Jahre wird nur von Comodo angeboten und kostet zwischen 59 Euro und 209 Euro. Widcardzertifikate sind deutlich teurer. Sie kosten für ein Jahr zwischen 169 Euro und 399 Euro. Die SSL Verschlüsselung für zwei Jahre verursacht Kosten zwischen 289 Euro und 699 Euro. Für drei Jahre werden wahlweise 409, 499, 699 oder 999 Euro fällig. Bei vier Jahren steigen Die Kosten bis zu 1299 Euro. Für Fünf Jahre verschlüsselt Commodo die Homepage für 649 Euro oder 1099 Euro.




 
weis