Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Movavi Effects Store: Neue Inhalte für den Movavi Video Editor per Klick herunterladen
04.04.2018 12:26

Videos gehören zum Alltag. Wer eigene Aufnahmen dreht, weiß, wie wichtig gute Videosoftware ist. Es gibt viele Anbieter, doch die europäische Softwareschmiede Movavi sticht mit seiner Video Suite und dem Video Editor durch hohe Benutzerfreundlichkeit hervor. Ganz neu ist der Movavi Effects Store, über den Nutzer neue Inhalte wie Übergänge, Musik oder Grafiken beziehen können. Diese sind mit einer Vielzahl von Movavi-Produkten kompatibel und derzeit in drei Sets verfügbar.

Universelle Inhalt-Sets für viele Movavi-Programme

Die Programme von Movavi haben eine besondere Gemeinsamkeit: Sie sind sehr benutzerfreundlich und basieren auf einem einheitlichen Bedienkonzept. "Movavi-Software soll nicht nur hervorragende Ergebnisse liefern, sondern auch Spaß machen. Diesem Grundsatz folgt der neue Movavi Effects Store", meint ein Sprecher. Über diese Onlineplattform können die Nutzer von Movavi Video Suite, Video Editor, Screen Capture Studio und anderen Programmen neue Inhalte herunterladen, die in den eigenen Projekten verwendet werden dürfen.

Diese Inhalte sind in Sets organisiert. Jedes Set ist thematisch ausgerichtet und besteht aus Übergängen, Titeln, Grafiken und Audioinhalten. Im Reise-Set findet man zum Beispiel dekorative Elemente, die sich besonders für Reisevideos eigenen. Zum Start des Movavi Effects Stores stehen drei verschiedene Sets zu Verfügung: Neben dem Reise-Set können Nutzer auch das Familien- und Jahreszeiten-Paket herunterladen. Jedes dieser Produkte kostet 19,95 EUR. Wer alle auf einmal kauft, zahlt 39,90 EUR.

Effekt-Pakete in den Movavi Video Editor laden

Nutzer des Movavi Video Editors sind eine einfache Bedienung gewohnt. Die Software führt den User Schritt für Schritt durch komplette Videobearbeitung. Erst sind Videos und Bilder auszuwählen, die im Projekt verwendet werden sollen. Danach lassen sich die Clips auf die Zeitleiste legen, beliebig verschieben und schneiden. Wer will, kann aus einer großen Datenbank an Titeln, Übergängen, Effekten, Musik, Sounds und Grafiken wählen. Diese Datenbank wird nun durch die Sets des Movavi Effects Stores erweitert. Nach dem Kauf eines Sets, wird dieses wie ein normales Programm installiert. Danach tauchen die installierten Elemente einfach im Movavi Video Editor (oder einer anderen kompatiblen Software) in der Datenbank auf und sind einsatzbereit.

Einfach wie gewohnt verwenden

Die Datenbank des Movavi Video Editors ist übersichtlich in eigene Medien, Effekte, Übergänge, Titel, Bilder, Audio und ähnliche Rubriken aufgeteilt. Der Nutzer kann also Effekte öffnen, diese in einer Vorschau betrachten und auf einen Clip auf der Zeitleiste ziehen. Übergänge werden zwischen zwei aneinanderliegenden Clips abgelegt. Wird ein Set aus dem Movavi Effects Store installiert, tauchen die neuen Elemente in entsprechenden Rubriken auf. "Add-Ons wie unsere Effekt-Sets sollen Nutzern einen echten Mehrwert bieten, keine zusätzliche Arbeit", so der Movavi-Sprecher. Den Grundsatz der Benutzerfreundlichkeit zu befolgen, ist den Entwicklern offensichtlich auch hier gelungen.

Sämtliche Effekt-Sets lassen sich über https://www.movavi.de/ kaufen. Auf der Seite stehen auch Vorschauvideos zu Verfügung, die eine kontextuelle Verwendung der Inhalte zeigen. Da sich die Inhalte leicht installieren lassen und gleich für verschiedene Titel der Movavi-Familie verwendbar sind, ist davon auszugehen, dass der Movavi Effects Store schnell wachsen wird.




 
weis