Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Durchblick durch die verschiedenen Spieleplattformen
12.12.2019 18:19

Computerspiele sind äußerst beliebt, wobei nicht nur Jugendliche von actiongeladenen Spielen begeistert sind. Ein wichtiges Augenmerk sollte auf die jeweilige Spieleplattform gelegt werden. Nicht jedes Spiel wird auch für jede Plattform angeboten. Unter dem Begriff Spieleplattform wird meist der Gerätehersteller bezeichnet. So gibt es zum Beispiel die Plattformen für die Nintendo Wii, Nintendo Switch, Playstation, Xbox, aber auch die traditionellen Plattformen wie Atari, Sega und viele weitere mehr.



Auch der PC bietet eine interessante Spieleplattform. Jede Plattform hat besondere Eigenschaften, die sich an die verbaute Hardware richten. Einige Spiele können Sie daher sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox spielen. Andere sind nur für Nintendo vorgesehen. Nicht unerwähnt bleiben soll die große Unterteilung in stationäre und mobile Spieleplattformen.

Die stationären Spieleplattformen

Zu den stationären Spieleplattformen gehören alle Hardwarekomponenten, die vornehmlich fest an einem Ort verwendet werden. Die älteste stationäre Spieleplattform stellt der PC dar. Hier werden die Spiele vornehmlich über die Tastatur oder Maus gesteuert. Natürlich gibt es auch für den PC die legendären Joysticks. Interessant ist, dass Spiele für den PC recht komplex und rechenintensiv ausfallen. Hierzu gehören Flugsimulatoren, Strategie-, Aufbau- und Simulationsspiele. Während in der Anfangszeit die Spiele auf Diskette und später auf CD und DVD angeboten wurden, sind diese heute meist online verfügbar.

Ebenfalls zu den stationären Plattformen gehören die Spielekonsolen der bekannten Spielehersteller. Es handelt sich um kompakte Modelle, die leider nicht aufrüstbar sind. Dennoch zeichnen sich diese Plattformen durch eine überaus einfache Bedienung aus. Die Spiele werden meist auf DVD angeboten. Darüber hinaus können auch interaktive Sportspiele mit Körpereinsatz gespielt werden. Zu den Vorreitern gehört hier die Nintendo Wii. Wenn es um spannungsgeladene Actiontitel geht, dann dürfen Playstation und Xbox nicht fehlen.

Die mobilen Spieleplattformen

Zu den mobilen Spieleplattformen gehören sämtliche Hardwarekomponenten, die Sie unterwegs problemlos mitführen können. Einer der ersten Vertreter war der Laptop. Diese mobilen Computer bieten eine vergleichsweise Leistung wie ein stationärer PC. Er eignet sich daher für komplexe Spiele. In heutiger Zeit werden Smartphone und Tablet vornehmlich als mobile Spieleplattform eingesetzt. Die Bedienung von Smartphone und Tablet erfolgt in aller Regel per Wischbewegung direkt auf dem Touchscreen-Display. Ein älterer Vorreiter stellt der Nintendo DS dar. Diese mobile Spieleplattform hat noch weitere bekannte Vorgänger. Vorteilhaft ist, dass diese im Vergleich zu einem PC, Laptop oder einer Konsole wesentlich günstiger sind. Die Spiele können auch nur auf einem kleinen Monitor betrachtet werden. Lediglich die vorgenannte Spielekonsole Nintendo Switch lässt sich auch mobil einsetzen. Eine weitere mobile Spieleplattform stellt die Playstation Vita dar. Sie ist mit einem hochauflösenden und berühungsempfindlichen Display ausgestattet. Darüber hinaus sind auch entsprechende Steuerknöpfe zur Steuerung enthalten.

Während die traditionellen, mobilen Plattformen noch Datenträger oder Spiele-Cartridges benötigten, setzen die meisten Hersteller heute auf Streaming- und Online-Angebote. Zum Spielen ist daher in aller Regel eine Online-Datenverbindung erforderlich. Sie benötigen daher unterwegs auch einen Mobilfunkanbieter, um in diesen Genuss zu kommen. Beachten Sie jedoch, dass im Gegensatz zu einem einmal gekauften Datenträger durch die Online-Nutzung weitere Kosten entstehen können




 
weis