Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Das Massively Multiplayer Online Game
18.07.2013 16:01

Unter einem Massively Multiplayer Online Game, besser bekannt als MMO, wird ein Spiel verstanden, das es ermöglicht in einer Gemeinschaft zu spielen und zusammen Quests zu erledigen, im PvP gegeneinander anzutreten oder zu handeln. Seit 2004 gibt es einen Trend zum Online Game, da auch immer öfter das free-to-play-Bezahlmodell genutzt wird.

Der Reiz der Online-Welten

Die Geschichte der MMO geht auf den Anfang der 90er-Jahre zurück. Damals wurde das Spiel Neverwinter Nights auf den Markt gebracht, das 500 Spieler auf einem Server ermöglichte und in einer Fantasy-Welt spielte. Damals konnte neben dem MMO auch das MMORPG sein Debüt feiern, das den Markt der Onlinespiele anführen sollte. Die weitere Entwicklung der Online-Games hat sich in technischer Hinsicht parallel zu den Offline-Spielen entwickelt und heute werden Spiele wie Final Fantasy XIV: A Realm Reborn oder Guild Wars 2 ermöglicht, die mit einer faszinierend guten Grafik aufwarten und mehr als tausend Spieler auf ihren Servern spielen lassen. Bis 2004 existierten zwei verschiedene Arten von MMOs, die Sandbox und Themepark. Den Erfolg des Themepark-Genre begründete World of Warcraft, das 2004 veröffentlicht wurde und bis heute als erfolgreichstes MMORPG gilt. Fast zehn Millionen Menschen verschlägt es täglich nach Azeroth und animiert zu Quests, zum Handeln und gegeneinander spielen.

Unterschiede im Genre

Der Themepark gibt alles und der Spieler orientiert sich an Quests, die vom Spiel gegeben werden. Die eigenen Entscheidungen bewegen sich in einem engen Rahmen, der nicht durchdrungen werden kann. Im Gegensatz dazu steht das Sandbox-MMO, welches dem Spieler nichts vorgibt. Dort können Bäume gefällt, Häuser gebaut und auch ganze Städte zerstört werden. In den 90ern durch die großen Erfolge von Ultima Online gab es immer weniger Sandboxes. Der Trend verändert sich aber und immer mehr Entwickler, vor allem aus Asien, planen ein Sandbox-MMO, wie ArcheAge oder Black Desert Online, das den Spieler von den konventionellen Quests zieht und ihnen mehr Möglichkeiten zur eigenen Bestimmung gibt. Auf www.mmo-liste.de gibt es zahlreiche MMO, die auch kostenlos angeboten werden. Diese können, bis auf Mikrotransaktionen im Spiel wie bei Panzar, oder ein Kombimodell, Star Wars: The Old Republic, ohne weitere Kosten gespielt werden.

 
weis