Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
27.12.2012

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr...


20.11.2012 

Entdecken Sie unsere neue Windows 9-Infoseite
mehr..


14. März 2010 

Testen Sie unser unabh. Seitenbewertungssystem Sitefacts!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Aufgaben einer CRM-Software
23.02.2013 19:45

Das Kundenbeziehungsmanagement, beziehungsweise die Kundenpflege (aus dem englischen Customer Relationship Management, kurz CRM), ist die konsequente Ausrichtung eines Unternehmens auf seine Kunden. Darunter versteht man also die systematische Gestaltung der Kundenbeziehungsprozesse, zusammen mit der dazu gehörenden Verwaltung und Dokumentation von Kundenbeziehungen. Die Kundenpflege ist ein sehr wichtiger Baustein, und ermöglicht eine vertiefte Kommunikation und Beziehungsmarketing. Beziehungen zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden ist in vielen Branchen (Dienstleistungsunternehmen, Versandhandel, Telekommunikation etc.) langfristig ausgerichtet. Diese Kundenbeziehungen werden mittels einer CRM Software systematisch organisiert und gepflegt, was sich auf den Unternehmenserfolg maßgeblich auswirken kann. Das Kundenbeziehungsmanagement ist eine wichtige Unternehmensstrategie, durch welche der Kunde in den Mittelpunkt gestellt wird. Ziel ist es, die Beziehungen zu den bestehenden aber auch zukünftigen Kunden auf eine effiziente Weise zu verwalten. Durch CRM werden also Geschäftsprozesse, Technologien und Mitarbeiter miteinander verbunden, und all dies um neue Kunden zu gewinnen und diese dauerhaft zufrieden zu halten.

Vorteile einer CRM Software
Die Kundenpflege ist eine ganzheitliche Strategie, die einem Unternehmen dabei hilft, über ihre Kunden mehr zu erfahren und ihr Verhalten besser einschätzen zu können. Dadurch werden langfristige Kundenbeziehungen aufgebaut, die sowohl für das Unternehmen als auch für die Kunden von Nutzen sind. Heutzutage ist es kaum möglich, ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, ohne dabei sich ernst mit dem CRM zu beschäftigen. Es dreht sich ja auch schließlich, alles um den Kunden. Bei einer CRM Software ist es sehr wichtig, dass diese netzwerkfähig ist, damit gleichzeitig mehrere Mitarbeiter die Kundendaten zeitgleich bearbeiten können. Ein weiteres, wichtiges Merkmal ist das Datenvolumen. Dabei können Sie auch genau feststellen, wer alles Zugriff auf Ihr CRM-System haben soll - etwa der Servicetechniker, Außendienstmitarbeiter oder die Sekretärin. Moderne CRM-Software lässt sich heute auch an andere Systeme (zum Beispiel an andere Datenbanksysteme oder Warenwirtschaft) anbinden. Durch solche Lösungen und Schnittstellen ist es nicht nur möglich die CRM-Software zu erweitern, sondern auch ganze Arbeitsschritte zu automatisieren.

 
weis