Impressum    .    Kontakt    .    Links            srware.net auf Deutsch    srware.net on english 
minibalken
logo eigenwerbung
minibalken
homebutton SRWare IT News softwarebutton onlinebutton forumbutton shopbutton
balken subnavi oben
Navigation:     News-Übersicht
balken subnavi unten
weis
news
11.04.2016

Iron ist jetzt auch für Android verfügbar!
mehr...


27.12.2012 

SRWare veröffentlicht SecureWAMP - die WAMP-Revolution
mehr..


14.03.2010 

Testen Sie unseren neuen Imagehoster bild.me!
mehr...


weis
weis
online_überschrift
SRWare IT-News


Wie oft wird die Powerbank das Telefon aufladen?
23.03.2020 16:05

Powerbanks sind zunehmend beliebte Zubehörteile für moderne Smartphones, um sicherzustellen, dass die Geräte nicht zum unpassendsten Zeitpunkt abgeschaltet werden. Ohne Powerbank ist es schwierig, die volle Funktionsfähigkeit des Telefons aufrechtzuerhalten - vor allem, wenn es bereits etwas abgenutzt ist. Der Rhythmus des Alltagslebens spiegelt sich am Telefon wider, das mehrmals am Tag benutzt wird, um wichtige Momente festzuhalten, sie mit Freunden in sozialen Medienkanälen zu teilen und mit der Welt in Kontakt zu bleiben. Der Akku muss aufgebraucht sein. Nach einem Jahr kann das Telefon bei voller Last einige Tage nicht mehr aushalten. Eine externe Batterie oder Powerbank hilft Ihnen dabei. Dank dessen sind Sie nicht auf den Standort der nächsten Steckdose angewiesen und müssen das Telefon nicht für immer an der Energieleine halten.

Erste Fragen

Wenn Sie eine Powerbank kaufen möchten, denken Sie zuerst daran, wie oft und wie schnell das Telefon aufgeladen wird. Powerbanks ergänzen hauptsächlich Reisegepäck, wenn die Möglichkeit zum Aufladen aus der Steckdose geringer ist. Niemand wird irgendwann zu Hause bleiben oder sich im Hotel daran erinnern, wie man die wachsende (mühsame) Batterieliste betrachtet. Powerbank Powerbank ist nicht gleich. Man wird das Telefon einige Male mehrmals aufladen. Bei der Auswahl einer Power Bank sind mehrere Variablen zu berücksichtigen. Es lohnt sich, sie genauer zu betrachten:

•Wie groß der Akku Ihres Telefons ist - die Kapazitätsunterschiede bei Smartphones können beträchtlich sein. Bei älteren Modellen kann die Kapazität 1000 mAh betragen, während die größten Modelle bis zu 5000 mAh erreichen. Der Standardbereich ist 2000 - 3000 mAh. Dieses Bewusstsein gibt bereits einen gewissen Spielraum bei der Auswahl. Es sollte jedoch bedacht werden, dass die tatsächliche Akkukapazität bei der Benutzung des Telefons abnimmt. Daraus folgt, dass die Powerbank umso mehr wiederaufladbar ist, je kleiner die Batterie ist (je länger sie hält).

• Welche Powerbank-Kapazität ? - Sowohl die Kapazität der Powerbank als auch die Batteriekapazität des Telefons wird in Milliampere-Stunden (mAh) ausgedrückt. Da der Akku 3000 mAh hat, scheint es, dass die 10000 mAh Powerbank ihn leicht dreimal aufladen kann. Aber die Wahrheit ist anders. Die Umstellung nach dem Einstecken der Stromversorgung erfolgt immer mit einigen Verlusten. Die Qualitätsprodukte sind in der Lage, einen Wirkungsgrad von etwa 90 % aufrechtzuerhalten. Wie bei einem Telefon nutzen sich auch die Zellen in der Strombank ab und verlieren mit zunehmender Nutzung an Kapazität. Kurz gesagt, nach einem Jahr der Nutzung wird die Powerbank eine viel geringere Kapazität haben als zu Beginn, und damit wird die Anzahl der Zyklen, die ein Smartphone liefern kann, geringer sein.

• Wie hoch ist der aktuelle Energieverbrauch - wenn man mehr oder weniger weiß, wie oft die Powerbank Ihr Telefon auflädt, muss man trotzdem die Tatsache des kontinuierlichen Energieverbrauchs berücksichtigen. Heutzutage ergänzt jede neue Generation von Smartphones die bereits breite Palette an Funktionen. Die Nutzung des Internets, das Hören von Musik, die Nutzung von Bluetooth, das Spielen einer Vielzahl von Spielen, die Nutzung sozialer Medien - all dies beeinflusst die Geschwindigkeit des Aufladens des Telefons sowohl im Ruhezustand als auch während der Nutzung.

Wie groß soll dann eine Powerbank sein?

Hier gibt es keine klare Antwort. Viele Variablen beeinflussen den tatsächlichen Bedarf, aber um sicherzustellen, dass die Powerbank sowohl zu Beginn (wenn sie noch neu ist) als auch nach einiger Zeit der Arbeit mit einem modernen Smartphone umgehen kann, lohnt es sich, sich auf die Modelle 5000 - 10000 mAh zu konzentrieren. Dies ist ein Standard, der im Alltag funktionieren wird, aber bei der Suche nach Lösungen, die z.B. ein längeres Campen verkraften können, lohnt es sich, die stärkeren Optionen zu prüfen. Auf dem Hyperlink-Blog Battery Empire entwickeln wir dieses Thema mit einer exakten Formel für die Anzahl der Ladungen, die ein bestimmtes Netzteil liefern wird.

 
weis